WM 14

Europa- und Weltfussball

Re: WM 14

Beitragvon jahnfanSeit30jahren » Mi 16. Jul 2014, 20:12

Jaaaaa genau ich habe kein Team bei der WM gesehen das so bescheiden und fair war wie das unsere, aber einer findet sich ja immer.
jahnfanSeit30jahren
 
Beiträge: 1062
Registriert: So 2. Jun 2013, 17:16

Re: WM 14

Beitragvon Socrates » Mi 16. Jul 2014, 22:08

Da regt sich doch ein Schreiberling tatsächlich darüber auf, dass die Sponsoren des DFB den WM-Titel vermarkten. Wo lebt der denn? Das sind nun mal einfach die Gesetze der Marktwirtschaft und des Profifußballs.
Und das harmlose Gaucholiedchen regt ihn auch gleich auf und er interpretiert das scheinbar als Zeichen nationalen
Größenwahns. Der sollte sich mal in einen Stehblock von irgendeinem beliebigen Profiverein stellen und sich so anhören,
welches Liedgut hier zum Besten gegeben wird... Er würde sich wundern. Wette, der Typ war noch nie in einem Fußball-
stadion...
"UM DIE MORAL ZU HEBEN, MUSS MAN DIE ANSPRÜCHE SENKEN"

(Stanislaw Jerzy Lec, 1909-1966, polnischer Schriftsteller)
Benutzeravatar
Socrates
 
Beiträge: 1563
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:42

Re: WM 14

Beitragvon Violence » Mi 16. Jul 2014, 22:36

Socrates hat geschrieben:Wette, der Typ war noch nie in einem Fußball-
stadion...

Wie wohl 80% der Fanmeilen Besucher auch :lol:
Weis auch nicht was mich da mehr nervt, der Public Viewing Hype, oder die "überflüssigen" Experten die die ganzen Artikel, aktuell, schreiben :!:
„Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!“
Benutzeravatar
Violence
Moderator
 
Beiträge: 6310
Registriert: Do 6. Jun 2013, 00:44
Wohnort: RGBG'ER

Re: WM 14

Beitragvon jahnfanSeit30jahren » Do 17. Jul 2014, 17:10

Ich wüste auch nicht was am Public Viewing verwerflich sein soll auch wenn viele davon sonst nicht im Stadion sind, na und ?
Eine Nation erfreut sich an ihren WM Helden und das ist seit 2006 so da ist viel Nationalstolz zurückgekommen und das finde ich sehr sehr gut so.
400 000 Menschen haben ihren Helden zugejubelt das ist ewtwas sehr schönes und rührendes und ich hoffe das bleibt so auch auf Hinblick der EM in Frankreich.
jahnfanSeit30jahren
 
Beiträge: 1062
Registriert: So 2. Jun 2013, 17:16

Re: WM 14

Beitragvon Socrates » Do 17. Jul 2014, 23:24

Wolfgang Niersbach hat diese Tage in einem TV-Interview gesagt, dass es nach dem WM-Titel 90 rund
100.000 Neuanmeldungen bei Fußballvereinen gab. Eine tolle Geschichte, jeder Fußballfan kann so etwas
nur begrüssen. Viele dieser Jungs waren vielleicht mit ihren Eltern beim Public Viewing, also ein schöner
Nebeneffekt! Noch dazu, wenn einige davon mit Talent in 15 Jahren für unseren SSV kicken :)
"UM DIE MORAL ZU HEBEN, MUSS MAN DIE ANSPRÜCHE SENKEN"

(Stanislaw Jerzy Lec, 1909-1966, polnischer Schriftsteller)
Benutzeravatar
Socrates
 
Beiträge: 1563
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:42

Re: WM 14

Beitragvon Violence » Fr 18. Jul 2014, 22:51

Pyrotechnik: Bei der WM ohne Folgen, in der Bundesliga geächtet?
http://strafraumprediger.com/2014/07/15/pyrotechnik-zur-wm-geduldet-in-der-bundesliga-verboten/
„Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!“
Benutzeravatar
Violence
Moderator
 
Beiträge: 6310
Registriert: Do 6. Jun 2013, 00:44
Wohnort: RGBG'ER

Re: WM 14

Beitragvon BLURT » Fr 18. Jul 2014, 23:08

Socrates hat geschrieben:Da regt sich doch ein Schreiberling tatsächlich darüber auf, dass die Sponsoren des DFB den WM-Titel vermarkten. Wo lebt der denn? Das sind nun mal einfach die Gesetze der Marktwirtschaft und des Profifußballs.
Und das harmlose Gaucholiedchen regt ihn auch gleich auf und er interpretiert das scheinbar als Zeichen nationalen
Größenwahns. Der sollte sich mal in einen Stehblock von irgendeinem beliebigen Profiverein stellen und sich so anhören,
welches Liedgut hier zum Besten gegeben wird... Er würde sich wundern. Wette, der Typ war noch nie in einem Fußball-
stadion...



Teils teils, der TAZ-Artikel.
Hab mir die Show in voller Länge am TV angeschaut, obwohl ich zu Fuß hätte hingehen können. Am Vortag dachte ich noch, es müsste mir eine Verpflichtung sein, in meinem Reus-Trikot die Mannschaft würdig zu empfangen. Weil wer kann sich schon wie ich seine Arbeitszeit flexibel einteilen. und da wäre es doch schade, wenn vormittags um 10 bloß 10.000 Leute da wären.
Ok, weit gefehlt.
Ich fands klasse, dass so viele Leute da waren und mein Fehlen wie immer nicht so ins Gewicht gefallen ist.
Aber irgendwann hat mich beim Zuschauen schon auch genervt, dass alles im Zeichen der Marktverwertbarkeit stand. Selbst der Ansager auf der Fanmeile hat ja unentwegt seinen Radiosender angepriesen auf peinlichste Art und Weise. Am Ende war ich froh, dass es noch eine einzige klitzekleine Werbefläche gab, wo nicht mercedes, Hyundai oder Coca Cola draufstand. Und das war der Pokal selber. Erstaunlich eigentlich.
Genießen wir es und danke für alles.
Benutzeravatar
BLURT
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 19:21
Wohnort: Berlin-Mitte

Re: WM 14

Beitragvon BLURT » Fr 18. Jul 2014, 23:44

Achso: Allein schon wegen Reus müssen wir 2018 bei Putin leider noch einmal Weltmeister werden (als dann immerhin amtierender Welt-und Europameister).
Reus ist zu empfehlen, dass er die gesamte Vorsaison egal bei welchem Verein nur leichtes Lauftraining absolviert, damit sich so ein Malheur nicht nochmal wiederholt.
Auf dem Weg zum 5. Stern schlage ich eine Fanpolonaise nach Moskau vor, die mindestens in Berlin anfängt. Wo ununterbrochen gesungen wird: So gehn die Deutschen, die Deutschen die gehn so. Na ja, und so gehn tri Chinisen mitm Kintribiss. Marschverpflegung: Schaumküsse mit Migrationshintergrund.
Benutzeravatar
BLURT
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 19:21
Wohnort: Berlin-Mitte

Re: WM 14

Beitragvon BLURT » Sa 19. Jul 2014, 00:21

Hab nochmal nachgedacht. Den Kritikern des Gaucho-Tanz-Rituals reicht eben dieser eine WM-Titel nicht.
Das, diese Leute, die nicht nur im Fußball, sondern in absolut jeder Disziplin die Nase weltweit vorn haben möchten, das sind doch die wirklich penetranten und primitiven Nationalisten.
Die leiden darunter, dass es nicht auch noch einen WM-Titel für Gutmenschentum gibt und wissen nicht, wie sie Joseph Blatters Fair-Play-Geseiere überbieten sollen. Diese Bescheidwisser des rechten Benehmens, diese Gesundheitsfanatiker und Sklaven des gesunden Menschenverstands wollen doch im Grunde den Weltpokal für alles und sind sauer, dass es nur um Fußball geht. das sind die, die noch nicht runtergekommen sind von ihrem irren Tripp, dass am deutschen Wesen die Welt genesen solle.
Benutzeravatar
BLURT
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 19:21
Wohnort: Berlin-Mitte

Re: WM 14

Beitragvon Socrates » So 20. Jul 2014, 13:17

BLURT hat geschrieben:Hab nochmal nachgedacht. Den Kritikern des Gaucho-Tanz-Rituals reicht eben dieser eine WM-Titel nicht.
Das, diese Leute, die nicht nur im Fußball, sondern in absolut jeder Disziplin die Nase weltweit vorn haben möchten, das sind doch die wirklich penetranten und primitiven Nationalisten.
Die leiden darunter, dass es nicht auch noch einen WM-Titel für Gutmenschentum gibt und wissen nicht, wie sie Joseph Blatters Fair-Play-Geseiere überbieten sollen. Diese Bescheidwisser des rechten Benehmens, diese Gesundheitsfanatiker und Sklaven des gesunden Menschenverstands wollen doch im Grunde den Weltpokal für alles und sind sauer, dass es nur um Fußball geht. das sind die, die noch nicht runtergekommen sind von ihrem irren Tripp, dass am deutschen Wesen die Welt genesen solle.



Habe eher den Eindruck, die Kritik am Gaucho-Tänzchen kam gerade aus der entgegengesetzten Richtung. Und zwar von
denen, für die Fußballfans per se bierdosenschwenkende proletarische Muskelshirt- und Jogginghosenträger sind. Und von denen, für die das Schwenken schwarz-rot-goldener Fahnen die Vorstufe von Klonversuchen in einem vergessenen
Winkel des ehemaligen Führerbunkers sind, um A.H., Eva und Blondi wieder auferstehen zu lassen. Und von denen, für
die "Gaucho" ein abfälliger Ausruck der Herrenrasse gegenüber Minderwertigeren sein soll.

Schwarz-Rot-Gold entstand vor rund 200 Jahren in den "Befreiungskriegen" gegen Napoleon. Da gab es noch keine Nazis. "Gauchos" ist der lateinamerikanische Ausdruck für "Cowboy". Verarschung der Argentinier: ja! Rassismus: wo bitte?
So könnte man es auch sehen...

Mir sind die einen wie die anderen zuwider.

Ich bin strikt dagegen, Fußball und Politik miteinander zu vermischen. Lasst uns die Freude am Spiel und die
Loyalität zu unseren Vereinen und mißbraucht den Sport nicht, um eure politischen Anschauungen zum Besten zu geben.
"UM DIE MORAL ZU HEBEN, MUSS MAN DIE ANSPRÜCHE SENKEN"

(Stanislaw Jerzy Lec, 1909-1966, polnischer Schriftsteller)
Benutzeravatar
Socrates
 
Beiträge: 1563
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:42

Re: WM 14

Beitragvon Bene » So 20. Jul 2014, 15:25

Socrates hat geschrieben:Schwarz-Rot-Gold entstand vor rund 200 Jahren in den "Befreiungskriegen" gegen Napoleon.

Amüsant und zugleich irritierend finde ich immer wieder, dass die Fans ja eben nicht mit schwarz-rot-goldenen, sondern mit schwarz-rot-gelben Fahnen wedeln.
Hab jetzt mal dazu ein bisschen gegoogelt. Der Grund für die falsche Farbe (nämlich melonengelb) ist, dass goldener Stoff bzw. goldenes Material zu teuer wäre...Die Fahnen würden dann doppelt so viel kosten, und da hängt man dann lieber die falsche, aber billigere Fahne an die Doppelhaushälfte, während man aber für das Trikot mit vier Sternen gerne 100 Euro hinlegt.
Ganz interessant hierzu:
http://www.sueddeutsche.de/politik/schw ... -1.1557701
Ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall Trainer in Regensburg. Am liebsten in der 2. Liga. Mich erfüllt es einfach mit einer großen Dankbarkeit u. Demut, dass ich Trainer in diesem Verein sein kann. Diese beiden christlichen Werte will ich vorleben. H.H.
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 3388
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 18:14

Re: WM 14

Beitragvon Socrates » So 20. Jul 2014, 16:48

Bene hat geschrieben:
Socrates hat geschrieben:Schwarz-Rot-Gold entstand vor rund 200 Jahren in den "Befreiungskriegen" gegen Napoleon.

Amüsant und zugleich irritierend finde ich immer wieder, dass die Fans ja eben nicht mit schwarz-rot-goldenen, sondern mit schwarz-rot-gelben Fahnen wedeln.
Hab jetzt mal dazu ein bisschen gegoogelt. Der Grund für die falsche Farbe (nämlich melonengelb) ist, dass goldener Stoff bzw. goldenes Material zu teuer wäre...Die Fahnen würden dann doppelt so viel kosten, und da hängt man dann lieber die falsche, aber billigere Fahne an die Doppelhaushälfte, während man aber für das Trikot mit vier Sternen gerne 100 Euro hinlegt.
Ganz interessant hierzu:
http://www.sueddeutsche.de/politik/schw ... -1.1557701



Gut beschrieben ist in dem Artikel ja auch, dass gerade die Nazis Schwarz-Rot-Gold abgelehnt haben, deswegen
verstehe ich ja nicht, warum diese Farben für manche ein Problem darstellen.
Die Farben sind wie dort beschrieben rein zufällig entstanden, weil Schwarz die einzige Farbe war, in der der man alle
anders colorierten Kleidungsstücke umfärben konnte, um eine einheitliche Uniformierung zu haben.
Zudem wurden die Umschläge an den Ärmel bzw. am Revers rot gefärbt, die Knöpfe aus Messing.
Und so hatte man Schwarz-Rot-Gold, aus Zufall entstanden.
Später kam natürlich noch die Legende dazu: Schwarz wie die Nacht der Fremdherrschaft, Rot wie das vergossene
Blut und Gold wie die Sonne der Freiheit.
"UM DIE MORAL ZU HEBEN, MUSS MAN DIE ANSPRÜCHE SENKEN"

(Stanislaw Jerzy Lec, 1909-1966, polnischer Schriftsteller)
Benutzeravatar
Socrates
 
Beiträge: 1563
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:42

Re: WM 14

Beitragvon BLURT » Mo 21. Jul 2014, 23:55

Rein zufällig entstanden wage ich zu bezweifeln. Vergleiche "Schwarzer Block".
Da trifft sich mindestens das Zweckmäßige mit dem Wirkungsvollen.
"Lützows wilde verwegene Jagd", ein herrliches Streitlied. Ja, daher, aus diesem verlorenen Haufen, armselig ausgestattet aber immerhin Freicorps, daraus saugen wir unsren nationalen Senf. Um bei der Uniform zu bleiben, müsste man ja streng genommen von Schwarz Rot Messing reden, denn daraus waren ja die legendären Knöpfe. Da kann man sich als Regensburger dann schon auch mit Senfgelb arrangieren.
Benutzeravatar
BLURT
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 19:21
Wohnort: Berlin-Mitte

Re: WM 14

Beitragvon Socrates » Di 22. Jul 2014, 20:21

BLURT hat geschrieben:Rein zufällig entstanden wage ich zu bezweifeln. Vergleiche "Schwarzer Block".
Da trifft sich mindestens das Zweckmäßige mit dem Wirkungsvollen.
"Lützows wilde verwegene Jagd", ein herrliches Streitlied. Ja, daher, aus diesem verlorenen Haufen, armselig ausgestattet aber immerhin Freicorps, daraus saugen wir unsren nationalen Senf. Um bei der Uniform zu bleiben, müsste man ja streng genommen von Schwarz Rot Messing reden, denn daraus waren ja die legendären Knöpfe. Da kann man sich als Regensburger dann schon auch mit Senfgelb arrangieren.



Möglicherweise wollte man sich auch bewußt farblich von den regulären Armeen unterscheiden (Weiß für Österreich-
Ungarn, Grün für Rußland, Blau für Frankreich, die britischen "Rotröcke" usw.). Hab das aber nirgends nachlesen
können.

Letztendlich ja auch egal. Ich wollte nur verdeutlichen, dass ich die Hysteriker nicht verstehen kann, für die das Fahnen-
schwenken in Zusammenhang mit Fußball gleich Ausdruck nationalen Größenwahns ist.

Übrigens, dank Wikipedia weiss ich jetzt, dass auch die Farben der Aborigine und der Seminolen Schwarz-Rot-Gold
(Gelb) sind :) Also, auch als Berliner Großstadtindianer darf man diese Fahne schwenken und seinen Händl..., äh
Senf dazu geben :P
"UM DIE MORAL ZU HEBEN, MUSS MAN DIE ANSPRÜCHE SENKEN"

(Stanislaw Jerzy Lec, 1909-1966, polnischer Schriftsteller)
Benutzeravatar
Socrates
 
Beiträge: 1563
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:42

Re: WM 14

Beitragvon BLURT » Mi 23. Jul 2014, 00:19

Jetzt habe ich alles über die Seminolen gelesen auf Wikipedia. Fahne passt. Fast. Danke für den Hinweis.
Dass diese Indianer als stark dezimiertes Volk 2006 die Marke "Hard Rock Cafe" gekauft haben, das wusste ich ehrlich gesagt auch noch nicht. Böte sich Fanfreundschaft an.
Die Aboriginies google ich morgen. Bildet auf jeden Fall kolossal, wenn mans mit Socrates hat. :wink:
Benutzeravatar
BLURT
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 19:21
Wohnort: Berlin-Mitte

VorherigeNächste

Zurück zu International



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron