Würst'l Uli und die Steuer

1., 2., 3. Liga, Pokal, etc...

Würst'l Uli und die Steuer

Beitragvon Violence » Mo 4. Nov 2013, 19:44

So, nun ist es ja soweit. Der Uli H. muss vor Gericht.

Ich geh mal von "keinem" Gefängnis aus.
Irgendwas zwischen Freispruch und Bewährung in Verbindung mit einer sehr sehr hohen Geldstrafe wird es wohl werden.

Was denkt ihr?
„Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!“
Benutzeravatar
Violence
Moderator
 
Beiträge: 6523
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 23:44
Wohnort: RGBG'ER

Re: Würst'l Uli und die Steuer

Beitragvon Maxvonthane » Di 5. Nov 2013, 13:42

Bewährung mit Geldstrafte, Gefängnis halte ich für Ausgeschlossen
Mia ham koan Schnee, mia ham a Göld, mia worn da geilste Verein da Wöld!

Herr Rothammer, ich bin ein Freund von Franz Gerber!

BRANDursache bekämpfen!
Benutzeravatar
Maxvonthane
Moderator
 
Beiträge: 1886
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 14:25
Wohnort: Maxhütte-Haidhof

Re: Würst'l Uli und die Steuer

Beitragvon jahnfanSeit30jahren » Mo 18. Nov 2013, 16:38

Wie jetzt auf den Menschen losgegangen wird halte ich für echt grenzwertig.
jahnfanSeit30jahren
 
Beiträge: 1062
Registriert: So 2. Jun 2013, 16:16

Re: Würst'l Uli und die Steuer

Beitragvon BLURT » Di 19. Nov 2013, 11:27

Die ganzen Talk-Shows und Presseberichte hätte er sich selber ersparen können, wenn er beizeiten, also allerspätestens mit Verfahrenseröffnung alle Ämter ruhen gelassen hätte bis zu einer Klärung.
Aber nein, da lässt er sich auf einem betriebsinternen Heulsusenkongress auch noch die Unsterblichkeit garantieren.
Was für eine Schmierenkomödie. Meinen Respekt hat er damit endgültig und restlos verloren.
Benutzeravatar
BLURT
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 18:21
Wohnort: Berlin-Mitte

Re: Würst'l Uli und die Steuer

Beitragvon Maxvonthane » Di 19. Nov 2013, 12:05

BLURT hat geschrieben:Die ganzen Talk-Shows und Presseberichte hätte er sich selber ersparen können, wenn er beizeiten, also allerspätestens mit Verfahrenseröffnung alle Ämter ruhen gelassen hätte bis zu einer Klärung.
Aber nein, da lässt er sich auf einem betriebsinternen Heulsusenkongress auch noch die Unsterblichkeit garantieren.
Was für eine Schmierenkomödie. Meinen Respekt hat er damit endgültig und restlos verloren.


Genau so schauts aus und nicht anders! Mitleid braucht der Honess sicher keins - er selber hatte nie eins mit Leuten in ähnlicher Situation
Mia ham koan Schnee, mia ham a Göld, mia worn da geilste Verein da Wöld!

Herr Rothammer, ich bin ein Freund von Franz Gerber!

BRANDursache bekämpfen!
Benutzeravatar
Maxvonthane
Moderator
 
Beiträge: 1886
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 14:25
Wohnort: Maxhütte-Haidhof

Re: Würst'l Uli und die Steuer

Beitragvon BLURT » Di 19. Nov 2013, 13:31

Ein kleines bisschen Verständnis habe ich schon für den FCB. Zumindest Höneß und die Bayern- Anhänger wissen, was nach dem unvermeidlichen Abschied droht. Höneß ist der einzig kluge Kopf in der Führung. Sammer wird immer Quereinsteiger bleiben ohne "Bayern-Gen", Beckenbauer ist ein reiner Pressepudel und Rummenigge das Abziehbild eines Funktionärs, auf deutsch ein kompletter Schwachmat. Die repräsentieren, sind aber komplett hohl. Inhalte sind von denen nicht zu erwarten.
Wer da intern nachkommt, weiß ich nicht. Vielleicht warten Leute wie Effenberg oder Kahn auf ihre Chance. Die Nachfolge ist jedenfalls wohl kaum geregelt, sowas ist immer schlecht.

Mitleid mit Höneß?
Mitleid hab ich mit jedem, der an seine Grenzen stößt, am Ende auch mit mir. Aber bevor ich an der Schublade ziehe, sind ganz andere Schubladen aufzuziehen mit mehreren hundert Millionen Menschen drin, denen es schlechter geht.
Höneß hat sich verzockt. Darin liegt eine eigene Tragik. Allerdings eine sehr eigene.
Benutzeravatar
BLURT
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 18:21
Wohnort: Berlin-Mitte

Re: Würst'l Uli und die Steuer

Beitragvon BLURT » Di 19. Nov 2013, 14:28

Interessant fand ich in dem Zusammenhang auch den Nerlinger-Flop. Da wusste die ganze Republik vorher schon, dass der den Job nicht kann. Aber der FCB wollte ihn unbedingt aufbauen als Urgestein. Oder hat Höneß ihn nur deshalb aufgebaut, damit alle merken, dass es keiner kann wie er selber?
Gute Leute scharen gute Leute um sich, schlechte Leute schlechte. Das ist Managementseminar erste Stunde.
Mit Sammer hat er zwar einen Guten geholt, aber der ist inzwischen auch schon wieder demontiert, weil der einerseits den Überbayern mimen wollte und andererseits die Hierarchien nicht akzeptiert hat. Sammer ist schon jetzt abserviert, eine Frage der Zeit, wanns ihm zu dumm wird. Es wird noch richtig spannend, was aus dem FCB wird, wenn die Ikonen weg sind.
Die Führungsetage ist vergleichsweise schlecht aufgestellt und nichts brennt schneller als Geld.
Benutzeravatar
BLURT
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 18:21
Wohnort: Berlin-Mitte

Re: Würst'l Uli und die Steuer

Beitragvon Violence » Do 13. Mär 2014, 17:40

Drei Jahre und sechs Monate!

Bild
„Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!“
Benutzeravatar
Violence
Moderator
 
Beiträge: 6523
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 23:44
Wohnort: RGBG'ER

Re: Würst'l Uli und die Steuer

Beitragvon Bene » Do 13. Mär 2014, 18:42

Ich bin erleichtert, dass er eine Freiheitsstrafe bekommt. Und das sage ich als jahrzehntelanger Uli-Hoeneß-Fan. Aber zwei Dinge machen mich sehr unzufrieden:

1. Die Strafe hätte meiner Meinung nach höher ausfallen müssen. Unglaublich, dass sein Vergehen als "kein besonders schwerer Fall der Steuerhinterziehung" eingestuft wurde. Was muss man eigentlich verbrechen, dass man die Höchststrafe von 10 Jahren bekommt?
Und die gesamte Strafe von 3,5 Jahren wird er sowieso nicht hinter Gittern sitzen müssen. Ich befürchte mal, dass er nach einem Jahr wieder draußen sein wird...

2. Was mich an der ganzen Sache am meisten nervt, ist die Tatsache, dass jetzt der Deckel zugemacht wird, d.h. es wird nicht weiter ermittelt, obwohl so viele Fragen ungeklärt sind. Das dürfte sicher auch sehr im Interesse von Hoeneß und einigen Anderen sein. Was ist das für ein Geld mit dem er da spekulierte/spielte/zockte? Woher kam das Geld? Und was ist mit den 20 Millionen Mark, die er angeblich vom Adidas-Chef als "Spielgeld" erhielt, kurz bevor der FC Bayern den Ausrüstervertrag mit Adidas verlängerte. Inwieweit hängen Adidas, Audi, Allianz, der FC Bayern in der ganzen Sache mit drin?
http://www.sueddeutsche.de/sport/affaer ... -1.1656067
Ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall Trainer in Regensburg. Am liebsten in der 2. Liga. Mich erfüllt es einfach mit einer großen Dankbarkeit u. Demut, dass ich Trainer in diesem Verein sein kann. Diese beiden christlichen Werte will ich vorleben. H.H.
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 3514
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 17:14

Re: Würst'l Uli und die Steuer

Beitragvon Violence » Fr 14. Mär 2014, 10:28

Na also...
Keine Revision! U. Hoeneß akzeptiert seine Haftstrafe und geht ins Gefängnis.
Er wird auch seine Ämter niederlegen und betonte: "Steuerhinterziehung war der Fehler seines Lebens. Den Konsequenzen dieses Fehlers stelle ich mich" (braver Bub)

Und Bene, ich glaube, die Mühlen der Justiz werden weitermahlen! Es wird noch so einiges aufgedeckt!
„Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!“
Benutzeravatar
Violence
Moderator
 
Beiträge: 6523
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 23:44
Wohnort: RGBG'ER


Zurück zu National



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste