Nachfolger von Heiko Herrlich

Alles rund um die Profis

Re: Nachfolger von Heiko Herrlich

Beitragvon Hille » Do 15. Jun 2017, 10:47

Mal abgesehen davon, dass ich der Quelle Sport1 schon mal grundsätzlich nichts glaube, macht das im Moment alles keinen Unterschied. Die Wahrheit, wenns denn eine gibt, erfahren wir sowieso nicht.
Ich möchte jetzt einen Trainer, eine Mannschaft und dass die Saison losgeht. Und ich möchte nicht noch mehr Unruhe, gerade mit der schwelend gefährlichen Situation eines neuen Investors im Wartestand.
Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!
Benutzeravatar
Hille
Moderator
 
Beiträge: 780
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 22:24
Wohnort: Wien 14

Re: Nachfolger von Heiko Herrlich

Beitragvon onki » Do 15. Jun 2017, 10:51

daredevil hat geschrieben:Herrlich stichelt gegen Ex-Club

http://www.sport1.de/fussball/bundeslig ... regensburg

Der Vertrag des neuen Trainers der Werkself bei dem Drittliga-Klub war ausgelaufen - obwohl er offenbar gerne geblieben wäre.

"Wenn man ein paar Tage nach der Relegation die Gegenseite darauf aufmerksam macht, dass man keinen Vertrag hat... Das ist, wie wenn man seiner Freundin sagt: Ich liebe dich, ich möchte ich dich heiraten - und es kommt nichts zurück."
.....
Herrlich war mit dem Jahn in der Relegation gegen den TSV 1860 München erfolgreich, hatte aber trotzdem kein neues Vertragsangebot erhalten. Das missfiel dem 45-Jährigen offensichtlich: "Dann denkt man irgendwann, man gehört zum Inventar."
.....
Trotz der etwas verworrenen Situation um seinen Abschied stellte Herrlich klar: "Ich habe mehr als ein reines Gewissen."



Das bestärkt Socrates' These schon enorm finde ich. Dieses Nachtreten macht meine Verschwörungstheorie (dass es einen gültigen Vertrag für die 2. Liga gab und Leverkusen keine öffenltiche Diskussion über die Ablöse haben wollte) sehr sehr unwahrscheinlich. Denn dann würde einfach keiner mehr was zu dem Thema sagen. Dann käme von beiden Seiten nichts mehr.
Dazu muss sich Keller definitiv äussern. Das kann so nicht stehen bleiben. Denn jetzt sieht es so aus als hätte Herrlich gedrängt und CK wollte u. U. vielleicht den einen oder anderen Punkt im Vertrag nicht zugestehen.
Unglaublich was sich hier auftut.

Unabhängig darf keine Weltuntergangsstimmung bei uns einziehen. Wir sind oben und HH hat uns da auch mit hingebracht.
Entscheidend ist einfach wer sein Nachfolger sein wird. Das ist eine Hop oder Top Entscheidung. Ich habe ja tatsächlich den Anspruch dass wir uns auch auf der Trainerposition verbessern. Mit einem schlechteren OM als Kolja Pusch wäre ich ja auch nicht zufrieden! Weiterentwicklung!


Stimmt alles.
CK muss Stellung dazu beziehen. Ein Schweigen wäre hier (neben absoluter Feigheit) ein offensichtliches Schuldeingeständnis...

Die Trainer-Position ist definitiv verbesserungsfähig. HH darf nicht auf höhere Sockel gestellt werden als er es verdient.
HHs Meisterleistung war es eindeutig EIN Team durch sämtliche Hochs und Tiefs zu ziehen und motivieren, völlig unabhängig (!) davon wie dezimiert unser Kader zwischenzeitlich auch war. Sein Gespür für Positions-Umstellungen etc. ist meisterlich.

Trotzdem sind nach wie vor gravierende Baustellen vorhanden... und wir haben nicht weniger als 50 Tore kassiert in dieser Saison.
Der FSV Frankfurt z.B. ist mit ebenso 50 Gegentoren als Letzter klar abgestiegen!!!

Ein neuer Trainer hat hier sicherlich Handlungs- und Verbesserungspotential.
FORZA RATISBONA!
Stop! Finger weg von unserem SSV Jahn!
_____________________________________
Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
onki
 
Beiträge: 163
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 08:37
Wohnort: Rgbg Southside

Re: Nachfolger von Heiko Herrlich

Beitragvon Maxvonthane » Do 15. Jun 2017, 10:59

Also ich kapier, glaub ich mittlerweile gar nix mehr.

HH hätte auf der PK sehr wohl eine viel bessere Figur machen können indem er diese Dinge vllt nicht breit tritt sie aber mal mit einer Silbe erwähnt. Das hat nichts mit Schmutziger Wäsche waschen zu tun, sondern damit das er sich überhaupt einmal dazu äußert, bisher fällt er eher damit auf bei dem Thema abzublocken und da kann ich ihm das einfach nicht glauben.

Bei CK hab ich das Gefühl jedoch nicht - wenngleich er sich politisch auch besser verkaufen könnte, aber das ist ein ganz anderes Thema.

Ich halte auch wenig von Socrates Idee, so gut sie auch passen mag, da ich den Vorteil für CK einfach nicht sehe. Was will er da den pokern, wenn er doch weiß das es schwierig wird einen Nachfolger zu finden und vor allem hätte er dann ja im Hintergrund den Markt sondieren können. So ein Amateur ist er nun auch wieder nicht.
Mia ham koan Schnee, mia ham a Göld, mia worn da geilste Verein da Wöld!

Herr Rothammer, ich bin ein Freund von Franz Gerber!

BRANDursache bekämpfen!
Benutzeravatar
Maxvonthane
Moderator
 
Beiträge: 1818
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 15:25
Wohnort: Maxhütte-Haidhof

Re: Nachfolger von Heiko Herrlich

Beitragvon Socrates » Do 15. Jun 2017, 11:03

Liegt die Verantwortung für die vielen Gegentore tatsächlich beim Trainer?

In der Vorrunde waren alle fünf gelernten Innenverteidiger über einen längeren Zeitraum gleichzeitig verletzt.
Knoll hat eine dieser Lücken sehr gut kompensiert, aber dafür mussten wir ihn im MF entbehren. Auch Kopp hat
seine Vertretung nicht schlecht gemacht.

Als sich Hein verletzte und Kopp dessen Part spielte, hat er meiner Meinung nach sein bestes Spiel ever im Jahntrikot
gemacht - um dann gleich mit einer schweren Verletzung auszufallen. Und dann kam noch der Ausfall von Nandzik
hinzu. Ein derartiges Verletzungspech kann auch der bester Trainer der Welt mit diesem Kader nicht 1:1 kompensieren.
"UM DIE MORAL ZU HEBEN, MUSS MAN DIE ANSPRÜCHE SENKEN"

(Stanislaw Jerzy Lec, 1909-1966, polnischer Schriftsteller)
Benutzeravatar
Socrates
 
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:42

Re: Nachfolger von Heiko Herrlich

Beitragvon Socrates » Do 15. Jun 2017, 11:27

Hille hat geschrieben:Mal abgesehen davon, dass ich der Quelle Sport1 schon mal grundsätzlich nichts glaube, macht das im Moment alles keinen Unterschied. Die Wahrheit, wenns denn eine gibt, erfahren wir sowieso nicht.
Ich möchte jetzt einen Trainer, eine Mannschaft und dass die Saison losgeht. Und ich möchte nicht noch mehr Unruhe, gerade mit der schwelend gefährlichen Situation eines neuen Investors im Wartestand.



Da bewegt man sich aber jetzt auf sehr dünnem Eis. Sport1 würde mit einer gänzlich erfundenen Story im strafrechtlich relevanten
Bereich liegen.
Und zum 2. Absatz: Ich will auch einen vernünftigen Kader und einen guten Coach, aber Diskussionsverbote? Klappe zu, Affe tot?
Ne, das Thema köchelt so oder so weiter, egal ob wir hier jetzt spekulieren oder nicht. CK dürfte schon mal jetzt aus der
Reserve kommen bezüglich dieser "Affäre", wie man das mittlerweile bezeichnen kann.
"UM DIE MORAL ZU HEBEN, MUSS MAN DIE ANSPRÜCHE SENKEN"

(Stanislaw Jerzy Lec, 1909-1966, polnischer Schriftsteller)
Benutzeravatar
Socrates
 
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:42

Re: Nachfolger von Heiko Herrlich

Beitragvon Nobnab » Do 15. Jun 2017, 11:56

Für mich spricht ganz klar gegen diese Verschwörungstheorie das wir dann schon ein neuen Trainer hätten bzw die Aussage "die ersten beiden traingseinheiten kann auch der Co machen" nicht gefallen wäre.

Ich glaub ich klink mich mal aus der Diskussion aus und versuch mich auf die kommende Saison zu freuen. Weil ganz ehrlich was soll Keller jetzt auch sagen. Haut er ein Statement raus, wird dreckige Wäsche gewaschen was den jahn selbst nicht hilft. Im Gegenteil wir haben immernoch teilweise den Ruf eines Chaosvereins. Kommt ne diplomatische Aussage wird sich aufgeregt das es nicht direkt genug war, das man es anders interpretieren kann und und. Sagt er gar nix wird sich aufgeregt das er inkonsequent ist und das es dann wohl ein schuldeingeständnis ist.

Und in Sachen Verschwörungen, ob in die eine oder andere Richtung. Lese gerade Fitzek's Noah. Da gibt's gehend Verschwörungen, mit zb Bilderbergern und chemtrails. Kann ich nur empfehlen :D
Was kümmern Dich die Schlangen im Garten, wenn Du Spinnen im Bett hast?
Benutzeravatar
Nobnab
 
Beiträge: 981
Registriert: Di 16. Jul 2013, 10:19
Wohnort: Regensburg

Re: Nachfolger von Heiko Herrlich

Beitragvon Schoko » Do 15. Jun 2017, 12:02

Ich bin auch schon ausgestiegen. Keine Ahnung wer, was, warum.

Was soll das von Herrlich? Erst ist der Verein größer als jede Person, dann kommt er mit dem Freundin-Gleichnis. Packt er es nicht, dass er nicht so wichtig genommen wurde?

Und wenn es keinen Vertrag gab, warum das ganze Zeug mit Testspiel und Leihspieler? Ich verstehe nichts mehr.

Fakt dürfte sein: Mit oder ohne Vertrag, er wäre weg gewesen.

Konzentration auf den Nachfolger!
Benutzeravatar
Schoko
 
Beiträge: 227
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 11:46
Wohnort: Regensburg

Re: Nachfolger von Heiko Herrlich

Beitragvon Hille » Do 15. Jun 2017, 12:23

Socrates hat geschrieben:
Hille hat geschrieben:Mal abgesehen davon, dass ich der Quelle Sport1 schon mal grundsätzlich nichts glaube, macht das im Moment alles keinen Unterschied. Die Wahrheit, wenns denn eine gibt, erfahren wir sowieso nicht.
Ich möchte jetzt einen Trainer, eine Mannschaft und dass die Saison losgeht. Und ich möchte nicht noch mehr Unruhe, gerade mit der schwelend gefährlichen Situation eines neuen Investors im Wartestand.



Da bewegt man sich aber jetzt auf sehr dünnem Eis. Sport1 würde mit einer gänzlich erfundenen Story im strafrechtlich relevanten
Bereich liegen.
Und zum 2. Absatz: Ich will auch einen vernünftigen Kader und einen guten Coach, aber Diskussionsverbote? Klappe zu, Affe tot?
Ne, das Thema köchelt so oder so weiter, egal ob wir hier jetzt spekulieren oder nicht. CK dürfte schon mal jetzt aus der
Reserve kommen bezüglich dieser "Affäre", wie man das mittlerweile bezeichnen kann.



Um Diskussionsverbote gehts mir nicht. Das weiss ich schon, dass die Diskussionen weitergehen und klar, kann man ja auch machen. Ich persönlich seh keinen Sinn mehr darin und deshalb mach ichs wie Nobnab und freu mich einfach auf die neue Saison :)
Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!
Benutzeravatar
Hille
Moderator
 
Beiträge: 780
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 22:24
Wohnort: Wien 14

Re: Nachfolger von Heiko Herrlich

Beitragvon daredevil » Do 15. Jun 2017, 13:25

Da muss ich euch (Nobnab und Hille) mal voll zustimmen. Vor allem mit Nobnabs Einlassungen zum Chiosverein etc. Das stimmt schon. Und das meine ich vor allem auch selbstkritisch.
Wir haben schon einen sehr ausgeprägten Drang zur Selbstzerstörung. Sogar in Zeiten in denen der Himmel voll Geigen hängt achten wir kaum drauf und hängen uns an "Nebensächlichkeiten" (zugegeben hier etwas näher am Hauptthema) auf und zerpflücken alles. Da wird dann jedes Komma und jede Aussage sogar jede Nichtaussage gewertet. Da red ich explizit auch von mir. Bin derzeit auch total hin- und hergerissen. Wenn nichts mehr gemeldet wird denk ich nicht dran aber sobald irgendein Interview auch nur den Hauch von was neuem bringt bin ich wieder drauf.
In den nächsten Tagen muss ich es auf jeden Fall schaffen von diesem Zug abzuspringen. Denn wie gesagt führt es zu nichts.
Das einzige was mich extrem stört ist dass wir für HH keine Ablöse bekommen haben wenn das alles stimmt. Denn dass er so oder so gegangen wäre steht ausser Frage.
Ich will mich jetzt auf jeden Fall auf die neue Saison freuen. Einen Aufstieg und solch begeisternden Fussball gibts beim Jahn eh selten.
Benutzeravatar
daredevil
 
Beiträge: 2117
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 21:59

Re: Nachfolger von Heiko Herrlich

Beitragvon Ronni » Do 15. Jun 2017, 13:45

Ich freue mich auch immer noch. Aber mehr im Stillen, vorher, als der Himmel (vor dem Freitag) wirklich noch voller Geigen hing himmelhochjauchzend mit greller Stimme. Leider sind nun mal ein paar Tropfen Wasser in den Freudenbecher Wein geflossen und ich sehne eine Klärung herbei. Nicht, ob HH oder CK Recht hat, sondern das der neue Trainer gesichtet und die Mannschaft endgültig zusammengestellt wird. Das die Zeit mit solchem Geplänkel vertan wird, macht mich schier verrückt.
Ronni
 
Beiträge: 63
Registriert: Do 14. Apr 2016, 16:24

VorherigeNächste

Zurück zu Unsere Fighter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste