Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Alles rund um die Profis

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon Bene » Do 29. Jun 2017, 19:13

Interview mit Beierlorzer:

http://www.mittelbayerische.de/sport/re ... 34622.html


Viele vermuten, dass Sie jetzt auch aus dem Leipziger Reservoir schöpfen könnten. Haben Sie Kandidaten auf dem Zettel?

Das haben wir natürlich alles durchgesprochen. Der Pool an interessanten Spielern ist aber überschaubar. Was die ehemalige U23 angeht, sind wir etwas spät dran, da sind einige schon weg nach Aue oder Wiesbaden. Es ist aber völlig egal, ob der Spieler aus Leipzig, München oder sonst woher kommt, er muss einfach zu uns passen. Kommt ein Spieler von RB? Klare Antwort: Kann sein, muss aber nicht sein.
Ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall Trainer in Regensburg. Am liebsten in der 2. Liga. Mich erfüllt es einfach mit einer großen Dankbarkeit u. Demut, dass ich Trainer in diesem Verein sein kann. Diese beiden christlichen Werte will ich vorleben. H.H.
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 3514
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 17:14

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon Violence » Mi 16. Aug 2017, 21:46

Beierlorzer: „Wir sind konkurrenzfähig“
Im MZ-Interview spricht der Jahn-Coach über den Pokalsieg, Ingolstadt und die Transferaktivitäten der Regensburger.
http://www.mittelbayerische.de/sport/re ... 52893.html
„Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!“
Benutzeravatar
Violence
Moderator
 
Beiträge: 6523
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 23:44
Wohnort: RGBG'ER

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon DaBeda » So 15. Okt 2017, 20:46

Sehr wenig zuletzt los im jahnfans.de-Forum - wurde auch hier an anderer Stelle schon öfters zurecht angemerkt.

Aber nun geht man "drüben ausm Sattel" - und die Trainerdiskussion ist nun dort schon in vollem Gange.
Naja, kann man so oder so sehen und dazu stehen - jedem seine Meinung dazu.
Kritische Anmerkungen und Einwände in seine Richtung (AB) bis zu einem gewissen Maß sicher schon auch irgendwie nachzuvollziehen in der momentanen Phase - wenn es im einigermaßen verträglichen, sachlich/fachlichen Rahmen bleibt.
Obwohl ich ja im Grunde eigentlich ein Verfechter derjenigen Vereine bzw. Vereinsführungen bin, die in solchen Situationen in erster Linie Ruhe bewahren und nicht oft vorschnell und panisch wirkend reagieren, wie das so oft der Fall ist (aktuell z.B. in positiver Hinsicht etwa explizit genannt Freiburg und Köln in Liga 1). Obwohl man es schon auch immer ganz individuell von Verein zu Verein betrachten sollte und es nicht immer so leicht zu vergleichen ist.

Weiß nicht, wie ihr das so seht?, bin sicher nicht so nah dran wie viele andere hier. Aber für meinen Eindruck vielleicht doch noch etwas voreilig zum aktuellen Zeitpunkt.
Sollte man also wirklich bei diesem "(Themen)Fass" hier im Forum den Deckel aufmachen, so wie das bspw. "drüben" aktuell geschieht? Wie steht ihr dazu?
Schön hier zu sein!
Benutzeravatar
DaBeda
 
Beiträge: 878
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon micklas » So 15. Okt 2017, 20:57

Vier Beiträge zur Trainerdiskussion. Naja.

Halte gar nichts davon, wir sollten die Ruhe bewahren. Wir sind auf Platz 14, also noch im Soll.

Es bringt gar nix, jetzt Unruhe zu generieren. Jeder wusste, dass es schwer wird. Wir sind der größte Underdog der Liga, das sollte man nicht vergessen.

Ich habe nur Angst vor dem Moment, an dem die Mannschaft nicht mehr an sich glaubt. Dem gilt es gegenzusteuern.

Aber wenn ich Geipl noch einmal einen Elfer schießen sehe, kotz ich im Strahl.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Jahnfans gegen Rassismus!
micklas
 
Beiträge: 1415
Registriert: Di 11. Jun 2013, 18:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon DaBeda » So 15. Okt 2017, 21:02

Sehe ich im Grunde doch auch so.
Genau das ist einer (denke ich eben auch) der wichtigsten, wenn nicht sogar der wichtigste Punkt in der momentanen sportlichen Situation.
Ruhe bewahren!

Und den nächsten 11er wird der Andi definitiv nicht mehr schiessen - mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit!

(Edit.: Naja, zu deiner Anmerkung bzgl. Trainerdiskussion: im entsprechenden Spieltagsthread dort geht es ja u.a. auch in die thematische Richtung in Bezug auf Trainer Achim Beierlorzer)
Zuletzt geändert von DaBeda am So 15. Okt 2017, 21:08, insgesamt 2-mal geändert.
Schön hier zu sein!
Benutzeravatar
DaBeda
 
Beiträge: 878
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon Basti1982 » So 15. Okt 2017, 21:05

Ich bin der Meinung das es unsern Jahn auch nicht weiterhilft wenn man jetzt auf den Achim Beierlorzer und die Manschaft einschlägt,viel mehr würden wir der Manschaft helfen wen sie unseren rückhalt spürt,wenn ihr die nächsten Tage mal beim Training vorbeischaut am Kaulbachweg(Trainingszeiten gibts hier https://www.ssv-jahn.de/jahn-profis/tea ... ngszeiten/ werden morgen Früh wieder eingetragen)das sie merkt das die Region geschlossen hinter ihr steht.Das würde meiner Meinung nach den Jungs gut tun.
Basti1982
 
Beiträge: 100
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 16:31
Wohnort: Viehhausen

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon Violence » So 15. Okt 2017, 21:05

micklas hat geschrieben:Vier Beiträge zur Trainerdiskussion. Naja.

Halte gar nichts davon, wir sollten die Ruhe bewahren. Wir sind auf Platz 14, also noch im Soll.

Es bringt gar nix, jetzt Unruhe zu generieren. Jeder wusste, dass es schwer wird. Wir sind der größte Underdog der Liga, das sollte man nicht vergessen.

Ich habe nur Angst vor dem Moment, an dem die Mannschaft nicht mehr an sich glaubt. Dem gilt es gegenzusteuern.

Aber wenn ich Geipl noch einmal einen Elfer schießen sehe, kotz ich im Strahl.

Seh ich genau so. Und beim Geipl halten wir uns gegenseitig die Haare und ich kotz dann mit :mrgreen:
„Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!“
Benutzeravatar
Violence
Moderator
 
Beiträge: 6523
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 23:44
Wohnort: RGBG'ER

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon Socrates » So 15. Okt 2017, 21:45

Einzelne Aspekte kann, darf und muß man in einem Fußballforum hinterfragen dürfen, so wie jetzt auch im Thread des
heutigen Spiels.

Aber eine generelle Trainerdiskussion - NEIN!

Solange man merkt, dass die Chemie zwischen Trainer und Spielern passt und zweifelhafte Entscheidungen nicht zur Regel werden,
sollte dieses Faß zubleiben. Nach dem Spiel im Mannschaftskreis hat AB eine engagierte Ansprache gehalten, alle waren mit voller
Konzentration dabei. Es gibt keine Anzeichen für ein schlechtes Klima - warum auch, wir stehen noch über dem Strich. Einzelne
Vorfälle kann es immer wieder mal geben, aber ohne Reibung geht's im Profisport wohl kaum.
"UM DIE MORAL ZU HEBEN, MUSS MAN DIE ANSPRÜCHE SENKEN"

(Stanislaw Jerzy Lec, 1909-1966, polnischer Schriftsteller)
Benutzeravatar
Socrates
 
Beiträge: 1642
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 10:42

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon micklas » So 15. Okt 2017, 21:52

Soweit ich weiß, kommt der Trainer in der Mannschaft gut an und gibt auch mal einen Kasten Bier aus.
Herrlich war auf der Motivationsschiene unterwegs, AB ist (passt ja) eher der Lehrer.

Gut, bei CB hat es mit der Mannschaft auch gepasst, aber soweit sind wir noch lange nicht.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Jahnfans gegen Rassismus!
micklas
 
Beiträge: 1415
Registriert: Di 11. Jun 2013, 18:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon Hille » Mo 16. Okt 2017, 07:09

Was soll denn der Trainer machen, wenn die Mannschaft das Tor nicht triff? Die Chancen sind ja da, eine andere Aufstellung bringt da auch nichts (vor allem, wen will man da noch aufstellen?). Woran mach ich denn aktuell ne Trainerdiskussion fest? An der Taktik? Wie gesagt, Möglichkeiten gäbs ja...
Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!
Benutzeravatar
Hille
Moderator
 
Beiträge: 917
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 21:24
Wohnort: Wien 14

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon Herbert1963 » Mo 16. Okt 2017, 19:56

Ich finde das er als Trainer bisher wenig überzeugt hat.

wir spielen immer das gleiche System, dadurch sind wir leicht aus zu rechnen.
Für das 4 2 2 2 haben wir leider nicht die richtigen Spieler am Platz.


Zudem hält er an bestimmen Spieler stur fest.
Siehe George, Adamyan Geipl, usw.
Warum lässt er Geipl den Elfer schießen. Das sollte man trainieren und festlegen wer schießt.
Hätten wir das 1:0 gemacht wäre das Spiel anderes gelaufen.
die Aktion mit Freis war auch nicht so toll, wieso lässt er ihn von Beginn an spielen, wenn er nicht richtig fit ist.
Und sorry wenn dann hätte ich Geipl und George in der Hz raußgenommen

Der Trainer wird am System und vor allen an Punkten gemessen.
Da hilft die Sympathie nix rein gar nix.

Dazu kommt ganz einfach das unsere erste 11 schlechter besetzt ist wie in der letzten Saison.
Die Stärke von Nandzik hing viel mit Thommy zusammen.
Ein Ruhepool im Mittelfeld fehlt ebenso wie ein Eckenschütze und für indirekt Freistöße.

Wir müssen aus den nächsten 3 Spielen 6-7 Punkte holen.

Also versuch mal ein anderes System und gib Spieler wie Saller und Hofrath , und Gimber wieder eine Chance;:

LG Herbert


micklas hat geschrieben:Soweit ich weiß, kommt der Trainer in der Mannschaft gut an und gibt auch mal einen Kasten Bier aus.
Herrlich war auf der Motivationsschiene unterwegs, AB ist (passt ja) eher der Lehrer.

Gut, bei CB hat es mit der Mannschaft auch gepasst, aber soweit sind wir noch lange nicht.
Herbert1963
 
Beiträge: 65
Registriert: So 1. Okt 2017, 15:31

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon Hille » Mo 16. Okt 2017, 20:30

Einzelne Spieler austauschen finde ich diskussionswürdig, was ich nicht so ganz verstehe ist diese System-Diskussion. Macht es denn am Ende des Tages wirklich einen Unterschied, ob da jetzt 4-4-2, 4-3-2-1, oder weiß der Geier was gespielt wird? Also in unserem konkreten Fall versteht sich. Die Zusammenspiele funktionieren doch im Grunde ganz gut, der Ball kommt ja auch im gegnerischen Strafraum an, nur mit den Toren ists halt nichts. Und ich weiß nicht was ein "System" dafür kann, wenn ein ganzer Mannschaftsteil beim 0:2 die Arbeit einstellt. Salopp gesagt, wenn die Jungs da in ner anderen Ordnung gestanden wären, hätten sie sich dann wenigstens bewegt oder wie?

Ich weiß nicht, ob man diese System-Frage nicht zu wichtig nimmt. Wir haben gestern auch nicht verloren, weil wir "ausrechenbar" sind, sondern weil wir keine Tore geschossen haben trotz Chancen (und Elfer) und weil die Defensive einfach zu oft nur zugeschaut hat. Manchmal haben sie das ja auch gut gemacht, der Wastl hat beispielweise mehrere Situationen entschärft. Ich beteilige mich gern an einer Taktik Diskussion, wenn sie wirklich nötig ist, also wenn man sieht, dass gar nichts zusammenläuft und dass die Grundordnung nicht funktioniert. In meinen Augen tut sie das aber größtenteils (!). Das hat ja nichts damit zu tun, dass das defensive Mittelfeld und die Abwehr teils schneller schalten, besser stehen und die richtigen Entscheidungen treffen müssen. Ob ich jetzt da eine Spitze oder zwei Aufstelle ist Makulatur (zumal Grüttner ja eh nach hinten arbeitet wie ein Viech).
Stopp! Finger weg von unserem SSV Jahn!
Benutzeravatar
Hille
Moderator
 
Beiträge: 917
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 21:24
Wohnort: Wien 14

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon daredevil » Mo 16. Okt 2017, 20:57

Hille da stimme ich dir 100% zu.
Das Thema ist für mich aus konstruiert.
Als hätten wir gewonnen hätten wir eine andere taktische Aufstellung gewählt.
Aber solche Verwissenschaftlichungen gibts wohl in solchen Situationen immer und wohl fast überall. Kann man ja auch ganz einfach behaupten. Den Beweis dass es besser gelaufen wäre muss man ja nicht führen.

Mein Arbeitskollege zum Beispiel ist nach jedem Sieg am schwelgen. Dies läuft super und die Spielkultur ist klasse. Und dann noch die Einzelspieler. Alles super! Kaum verlieren sie 2 Spiele hintereinander (zugegeben auch mit teilweise kritikwürdigen Auftritten) gehts los: Abstiegskandidat. Fehlende Qualität. Auch vergangene Saison haben wir jeden Gegner nur niedergekämpft. Das System ist falsch und der Trainer stellt die falschen Leute auf.....
Wahinsinn. Langsam glaub ich dass wir da hin gehören wo wir Jahrzehnte lang waren. Und zwar nicht wegen der Mannschaft sondern vor allem wegen des Publikums. Der Regensburger Grantler ist halt schon auch ein Gscheidhaferl.
Benutzeravatar
daredevil
 
Beiträge: 2216
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 20:59

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon micklas » Mo 16. Okt 2017, 21:06

Ein defätistiaches Gscheidhaferl.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Jahnfans gegen Rassismus!
micklas
 
Beiträge: 1415
Registriert: Di 11. Jun 2013, 18:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Neuer Trainer Achim Beierlorzer

Beitragvon KLP » Di 17. Okt 2017, 10:48

Das Problem sehe ich halt, dass wir die Gegentore genau so erhalten wie unter Herrlich. Also sind beide Trainer gleich schlecht oder man es ist einfach auch irgendwie eine mannschaftliche Veranlagung die Tore so zu kassieren.

Da kann man jetzt den Spielern ein System überstülpen, das Tore evtl. verhindert und uns unsere Stärken beraubt. Dann verlierst halt meist 1:0 und nicht 2-3:X. Oder aber man versucht unser Spiel durchzudrücken. Wir haben die Spieler nicht um mit dem typischen nicht Abstiegssystem "auf die 0 spielen" und ab und an dreckig gewinnen, aufzutrumpfen.

Wir haben die Spieler um entweder 5:3 zu gewinnen oder X:0 unterzugehen. Da wird kein Trainer der Welt was ändern können imho. Dass auch Beierlorzer Fehler macht ist klar. Aber er kann sich doch nach einem doch recht guten Spiel nicht hinstellen und die Mannschaft zerlegen. Wir sind schlicht und einfach zu dumm. Was soll er dagegen machen?
Ich kann auch beim besten Willen nicht böse sein, wir haben nicht aufgegeben. Wir haben mutig gespielt und jeder hat versucht das einzubringen was er kann. Das hat halt für den Aufstieg gereicht, reicht aber vielleicht nicht für den Nichtabstieg.
Auf Facebook (jaja, ich darf da nicht mehr hinschauen) werden halt jetzt schon wieder die großen Geschütze aufgefahren. Ja, verheizt die Mannschaft, die uns aus dem nichts in die 2. Liga geschossen hat und uns vermutlich nächstes Jahr in der dritten halten soll. Voll klug und strategisch.
Ich kann dieses ewige "2. Liga Chance vertan nicht mehr hören". Überlegt mal, ob wir die Bürgermeisteraffaire in der 3. Liga überlebt hätten. Vielleicht ja, in der RL aber sicher nicht. Alleine dafür kannst den Nandzik und Co schon ein Denkmal bauen. Und solange sie nicht die Köpfe hängen lassen und unterm Spiel kein Bock mehr haben, hat der Regensburger Michel halt einfach die Fresse zu halten.
Das heißt nicht, dass der Ronni nicht das System kritisieren darf.

Ich sehe das so: Einen Trainer schmeißt man raus wenn:
- Er sich mit dem Großteil Mannschaft überworfen hat (Schmidt)
- Er sich mit dem Umfeld überworfen hat und die Ergebnisse nicht stimmen. (Brand)
- Wenn sich in der täglichen Arbeit herausstellt, dass er nicht professionell arbeitet (vermeintlich Ancellotti)
- Wenn die Ergebnisse nicht stimmen und man einen Besseren zur Hand hat

Dass auch Trainer aus anderen Gründen (Verzweiflung) fliegen ist mir auch klar. Mir fehlt die Vorstellungskraft, dass ein anderer Trainer die Spiele gewonnen hätte. Mir fallen auch nicht so viele Spiele ein, wo mal ein Trainer den anderen Trainer ausgecoacht hat.
Benutzeravatar
KLP
 
Beiträge: 1282
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 18:21

VorherigeNächste

Zurück zu Unsere Fighter



 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste

cron