SSV Jahn vs. Erfurt

Alles rund um die Profis

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Jahnfan aus AB » Sa 3. Dez 2016, 14:09

Da Jahn is a Depp. Seit ich ihn kenne. Und er wird´s auch immer bleiben.
Aber sch... drauf. Ich mag ihn trotzdem. Für immer SSV!
Jahnfan aus AB
 
Beiträge: 819
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 10:34
Wohnort: 63808 Haibach

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Hille » Sa 3. Dez 2016, 20:35

War echt ein mieses Spiel, von beiden Mannschaften.
Ich fands ärgerlich, dass unsere Mannschaft es nicht geschafft hat, den Ball auch nur über mehr als drei Stationen in den eigenen Reihen zu halten. Und von der Verteidigungsleistung fang ich gar nicht erst an. Hätte schon in der ersten Hälfte nach einem gewaltigen Bock 0:1 stehen müssen. Nur habens die Erfurter Gott sei Dank auch nicht drauf.
Und zum Thema "Sonntagsschuss": Vielleicht kann man so einen selber nicht verteidigen, aber man kann durchaus verhindern dass es dazu kommt. Und überhaupt: wenn wir jedes Spiel durch einen "glücklichen Treffer" oder einen "Sonntagsschuss" verlieren, dann zeichnet sich da ja auch ein Schema ab, oder etwa nicht?

Was mich aber am meisten wurmt ist wieder dieses Gerede davon, dass es "in der Mannschaft nicht stimmt". Diese Befindlichkeiten der Spieler gehen mir langsam aber sicher auf den Sack! Unter Brand konnte man keine Leistung mehr zeigen irgendwann, weil man zu bequem war. Dann war man grantig und traurig, dass der arme Brand gefeuert worden ist. Da kann man natürlich erstmal auch keine Leistung zeigen. Jetzt ist man grantig, dass man mal nicht spielt und dass einen der Trainer nicht in den Schlaf singt oder besonders lieb hat oder sonst was. Gehts noch??? Zwickt mal den Arsch zusammen und macht eure Arbeit!
Wenn einzelne Spieler (ich glaube nicht, dass das wirklich alle sind) schon nicht den Anstand haben, für den Verein und die Fans zu spielen, dann wenigstens deshalb, weil sie verdammt nochmal dafür bezahlt werden! Von uns kann sich ja auch keiner hinstellen und sagen, "ich kann jetzt keine gute Arbeit machen, weil mein Chef mich nicht lobt. Und morgen gehts nicht, weil ich grantig bin. Und übermorgen gehts nicht, weil ich schlecht geschlafen hab...usw." Was passiert mit uns, wenn wir sowas machen? Genau.

Wenn jetzt, nur als Beispiel, Pusch keinen Bock mehr hat, grantig ist, schlecht trainiert und überhaupt in die 2. Liga will, dann soll er halt verschwinden. Und jeder der weiter so sein will gleich mit. (Falls das alles gar nicht so schlimm ist und ich Pusch damit unrecht tue, dann soll er halt in diesem Fall als Beispiel dienen und ich werde mich dann gegebenefalls entschuldigen.)

Ist vielleicht ein bisschen gallig formuliert, aber ich bin sauer.
Für Knackersemmeln im Jahnstadion: Mia grilln fia eich!
Benutzeravatar
Hille
 
Beiträge: 705
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 22:24
Wohnort: Wien 14

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Maxvonthane » Sa 3. Dez 2016, 21:25

Schoko hat geschrieben:
Maxvonthane hat geschrieben:Hesse rein, dafür Luge komplett raus ...ich kann mir nicht vorstellen das da einer vor dem Spiel weiß was auf ihn zukommt.


Wen hättest du für Luge aus dem Kader genommen?


Die Frage ist doch eher warum Hesse von der Bank in die erste 11 schlüpft und Luge von der ersten 11 direkt auf die Tribüne. Mir wird da viel zu viel rotiert in der Mannschaft und oft isses meiner Meinung nach auch völlig unverständlich warum nun ein Spieler berücksichtigt wird oder wieder nicht.

"Trainingsleistungen" in allen Ehren, aber so arg schwankt das nun auch wieder nicht.
Mia ham koan Schnee, mia ham a Göld, mia worn da geilste Verein da Wöld!

Herr Rothammer, ich bin ein Freund von Franz Gerber!

BRANDursache bekämpfen!
Benutzeravatar
Maxvonthane
Moderator
 
Beiträge: 1718
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 15:25
Wohnort: Kumpfmühl

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon onki » So 4. Dez 2016, 11:20

Maxvonthane hat geschrieben:
Schoko hat geschrieben:
Maxvonthane hat geschrieben:Hesse rein, dafür Luge komplett raus ...ich kann mir nicht vorstellen das da einer vor dem Spiel weiß was auf ihn zukommt.


Wen hättest du für Luge aus dem Kader genommen?


Die Frage ist doch eher warum Hesse von der Bank in die erste 11 schlüpft und Luge von der ersten 11 direkt auf die Tribüne. Mir wird da viel zu viel rotiert in der Mannschaft und oft isses meiner Meinung nach auch völlig unverständlich warum nun ein Spieler berücksichtigt wird oder wieder nicht.

"Trainingsleistungen" in allen Ehren, aber so arg schwankt das nun auch wieder nicht.


Empfelenswert wäre hier die Pressekonferenz nach dem Spiel, so ca. ab 6:45min.
Das gibt tiefe Einblicke...

Von "Schwankungen" in der Trainingsleistung kann hier wohl nicht mehr die Rede sein, wenn einige Spieler Trainerentscheidungen nicht akzeptieren, im Training nicht mitziehen und stattdessen nur diskutieren, lamentieren und "Grüppchen bilden" (O-Ton HH)...

Da kann sich jetzt jeder selbst seinen Teil dazu denken.
Ich habe mich dazu bereits im Nebenforum ausgekotzt.

Nun ist es jedoch um einiges nachvollziehbarer warum plötzlich Uwe in der Startelf aufläuft.
Wenn Spieler gegenüber dem Trainer den Big Player raushängen lassen und "keinen Respekt mehr zeigen" (OT-Ton HH), wie soll denn der Trainer sonst reagiern??

Ich denke HH hat in der PK bewusst etwas tiefere Einblicke gegeben, um seine nicht immer schlüssigen Konstellationen nachvollziehbarer zu machen...

Arme Sau...

Bin 100% bei Hille (2 postings drüber):
Aufmucken gegenüber dem Trainer ist ein No-Go. Selbst bei Champions-League-Stars können sich das wenn überhaupt nur die allerwenigsten erlauben.
Und beim Jahn gibts da erst recht koan Leberkas...
Zefix
FORZA RATISBONA!
Benutzeravatar
onki
 
Beiträge: 86
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 08:37
Wohnort: Rgbg Southside

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Julius170163 » So 4. Dez 2016, 11:28

onki hat geschrieben:
Maxvonthane hat geschrieben:
Schoko hat geschrieben:
Maxvonthane hat geschrieben:Hesse rein, dafür Luge komplett raus ...ich kann mir nicht vorstellen das da einer vor dem Spiel weiß was auf ihn zukommt.


Wen hättest du für Luge aus dem Kader genommen?


Die Frage ist doch eher warum Hesse von der Bank in die erste 11 schlüpft und Luge von der ersten 11 direkt auf die Tribüne. Mir wird da viel zu viel rotiert in der Mannschaft und oft isses meiner Meinung nach auch völlig unverständlich warum nun ein Spieler berücksichtigt wird oder wieder nicht.

"Trainingsleistungen" in allen Ehren, aber so arg schwankt das nun auch wieder nicht.


Empfelenswert wäre hier die Pressekonferenz nach dem Spiel, so ca. ab 6:45min.
Das gibt tiefe Einblicke...

Von "Schwankungen" in der Trainingsleistung kann hier wohl nicht mehr die Rede sein, wenn einige Spieler Trainerentscheidungen nicht akzeptieren, im Training nicht mitziehen und stattdessen nur diskutieren, lamentieren und "Grüppchen bilden" (O-Ton HH)...

Da kann sich jetzt jeder selbst seinen Teil dazu denken.
Ich habe mich dazu bereits im Nebenforum ausgekotzt.

Nun ist es jedoch um einiges nachvollziehbarer warum plötzlich Uwe in der Startelf aufläuft.
Wenn Spieler gegenüber dem Trainer den Big Player raushängen lassen und "keinen Respekt mehr zeigen" (OT-Ton HH), wie soll denn der Trainer sonst reagiern??

Ich denke HH hat in der PK bewusst etwas tiefere Einblicke gegeben, um seine nicht immer schlüssigen Konstellationen nachvollziehbarer zu machen...

Arme Sau...

Bin 100% bei Hille (2 postings drüber):
Aufmucken gegenüber dem Trainer ist ein No-Go. Selbst bei Champions-League-Stars können sich das wenn überhaupt nur die allerwenigsten erlauben.
Und beim Jahn gibts da erst recht koan Leberkas...
Zefix


absolut deiner Meinung und auf den Punkt gebracht !!!!!!!!
Julius170163
 
Beiträge: 9
Registriert: So 10. Jul 2016, 11:06

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Maxvonthane » So 4. Dez 2016, 13:06

Habs mir etz auch mal gegeben und leider klingt das alles wie in Bochum damals!

"Wir waren mal ein Team..." und dann "..plötzlich gibts Probleme mit der Mannschaft"..

Keine Ahnung ob HH nur das Pech hat solche schwierigen Mannschaften zu bekommen oder ob es am Ende doch an ihm selber liegt.
Naja, die zwei Spiele kriegen wir jetzt auch noch rum und in der Winterpause muss da einfach Tabula Rasa gemacht werden - wer nicht mitzieht soll gehen - wenn die Mannschaft in Summe nicht will, dann muss der Trainer gehen.

Kann sich im Endeffekt auch kein Mensch was davon kaufen wenn man im Winter z.B. Pusch und George aussortiert und dann keinen mehr hat der überhaupt für Torgefahr sorgt.
Nicht zu vergessen sind Leihspieler bei Teams die gegen den Abstieg kämpfen. Hab selten erlebt das sich ein Leihspieler irgendwie wirklich zerrissen hat.
Mia ham koan Schnee, mia ham a Göld, mia worn da geilste Verein da Wöld!

Herr Rothammer, ich bin ein Freund von Franz Gerber!

BRANDursache bekämpfen!
Benutzeravatar
Maxvonthane
Moderator
 
Beiträge: 1718
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 15:25
Wohnort: Kumpfmühl

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon zabo » So 4. Dez 2016, 13:14

aber wer soll es denn sein
Pusch? Saller?

aber wer sosnt?
Benutzeravatar
zabo
 
Beiträge: 312
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 09:11

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Isotopen-Toni » So 4. Dez 2016, 16:00

Finde nicht, daß man jetzt schon auf HH losgehen sollte.
Die Mannschaft kann was, das hat sie bewiesen (Relegation , Saisonstart), ist aber nicht konstant und launisch in ihren Auftritten. Das hat man insbesondere in den ( Vergleich DFB-/Toto-)Pokalspielen gesehen, aber auch letztes Jahr auf den Dorfplätzen und heuer, gerade gg. (vermeintlich) schwächere Gegner, gesehen.
Herrlich spricht das klar an, hat zuerst versucht eine Mannschaft sich einspielen zu lassen, dann, als diese zunehmend abbaute, eben auch mal /mehrfach umgestellt, wohl um auch Trainingsleistungen zu belohnen und um einen neuen Spirit rein zu bekommen. Letzteres hat nicht gefruchtet, aber viel mehr Möglichkeiten bleiben ihm nicht, außer beharrlich weiter zu arbeiten/trainieren und auf die Trendwende zu hoffen.
Diese wird auch irgendwann kommen, entweder - jahntypisch - ausgerechnet in Chemnitz oder eben im Frühjahr, was frustrierend aber auch noch nicht zu spät wäre, um wenigstens den Klassenerhalt zu sichern.

Mehr Sorge macht mir im Moment eher das Folgejahr (Thommy? Pusch? George? finanzielle Möglichkeiten???). Hoffe man denkt bereits jetzt alle Eventualitäten durch und arbeitet an den Plänen B, C , D...

Habe keine Lust mehr vor dem RL-Abstieg zu zittern, während sich ein Verein wie beispielsweise Haching womöglich wieder zeitnah Richtung 2. Liga aufmacht. Konnte die letzthin wiedermal beim 8:1 im eiskalten Garching sehen, wo allein Jimmy Müller noch 3 glasklare Torchancen vergab, und muß immer wieder sagen, da entsteht was außerordentliches. Wenn man bedenkt, daß ein Bigalke vertragslos bei uns mittrainierte bevor er dort unterschrieb und auch ein Hain relativ lange auf dem Markt war...
Insgeheim hoffe ich darauf, daß die Hachinger irgendwie ihre Relegation versemmeln - was passieren kann , wenn man in der Liga praktisch konkurrenzlos ist und dann plötzlich ein echter Brocken kommt - vlt. könnte der Jahn dann sogar ein bißchen in deren Talentgarten wildern :wink: .
Benutzeravatar
Isotopen-Toni
 
Beiträge: 42
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 15:49

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Araya Aguilar » So 4. Dez 2016, 16:31

Isotopen-Toni hat geschrieben:Finde nicht, daß man jetzt schon auf HH losgehen sollte.
Die Mannschaft kann was, das hat sie bewiesen (Relegation , Saisonstart), ist aber nicht konstant und launisch in ihren Auftritten. Das hat man insbesondere in den ( Vergleich DFB-/Toto-)Pokalspielen gesehen, aber auch letztes Jahr auf den Dorfplätzen und heuer, gerade gg. (vermeintlich) schwächere Gegner, gesehen.
Herrlich spricht das klar an, hat zuerst versucht eine Mannschaft sich einspielen zu lassen, dann, als diese zunehmend abbaute, eben auch mal /mehrfach umgestellt, wohl um auch Trainingsleistungen zu belohnen und um einen neuen Spirit rein zu bekommen. Letzteres hat nicht gefruchtet, aber viel mehr Möglichkeiten bleiben ihm nicht, außer beharrlich weiter zu arbeiten/trainieren und auf die Trendwende zu hoffen.
Diese wird auch irgendwann kommen, entweder - jahntypisch - ausgerechnet in Chemnitz oder eben im Frühjahr, was frustrierend aber auch noch nicht zu spät wäre, um wenigstens den Klassenerhalt zu sichern.

Mehr Sorge macht mir im Moment eher das Folgejahr (Thommy? Pusch? George? finanzielle Möglichkeiten???). Hoffe man denkt bereits jetzt alle Eventualitäten durch und arbeitet an den Plänen B, C , D...

Habe keine Lust mehr vor dem RL-Abstieg zu zittern, während sich ein Verein wie beispielsweise Haching womöglich wieder zeitnah Richtung 2. Liga aufmacht. Konnte die letzthin wiedermal beim 8:1 im eiskalten Garching sehen, wo allein Jimmy Müller noch 3 glasklare Torchancen vergab, und muß immer wieder sagen, da entsteht was außerordentliches. Wenn man bedenkt, daß ein Bigalke vertragslos bei uns mittrainierte bevor er dort unterschrieb und auch ein Hain relativ lange auf dem Markt war...
Insgeheim hoffe ich darauf, daß die Hachinger irgendwie ihre Relegation versemmeln - was passieren kann , wenn man in der Liga praktisch konkurrenzlos ist und dann plötzlich ein echter Brocken kommt - vlt. könnte der Jahn dann sogar ein bißchen in deren Talentgarten wildern :wink: .


In dem Fall müsste der Jahn aber dann vermutlich ziemlich tief in die eigene Tasche greifen, denn so gut wie alle Akteure der Hachinger sind mit zumeist langfristigen Verträgen an den Verein gebunden (sowohl etablierte Stammkräfte als auch die meisten anderen Akteure - unabhängig davon, ob Aufstieg oder nicht, wenngleich ein Scheitern die Situation für den interessierten Verein sicher trotzdem etwas erleichtern dürfte).
Die haben da schon sehr klug vorgebaut. Würde ich nicht zwangsläufig davon ausgehen, sollten sie in der Relegation wirklich scheitern, dass man da an potentielle Kräfte so leicht rankommen wird.
Abwarten - meine Prognose nach wie vor, auch wenn der Jahn zuletzt schwächelte, der avisierte MF-Platz wird am Ende trotzdem erreicht werden (so um den 11./12. Platz rum vlt.) und trotz der Unwägbarkeit und dem Unsinn, dass Meister Relegationsspiele bestreiten müssen, die SpVgg wird sich trotzdem als stärkstes Regionalteam aller fünf Regionalligen doch knapp aber verdient in den beiden Spielen durchsetzen (keiner der anderen fünf potentiellen Gegner der Relegation wird Haching gern zugelost bekommen). Hab sie in der Saison auch schon bisher vier mal gesehen und muss sagen, dass sie definitiv über ein Team verfügen, dass man ohne Weiteres ohne zu übertreiben vom sportlichen Niveau her mit einem Spitzenteam der 3. Liga vergleichen kann, nein muss. Bei dem unglaublich starken sportlichen Potential was die Akteure dort vorzuweisen haben, sowohl qualitativ als auch quantitativ in der Breite.
Benutzeravatar
Araya Aguilar
 
Beiträge: 135
Registriert: Do 2. Jun 2016, 19:53

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Violence » So 4. Dez 2016, 16:45

Isotopen-Toni hat geschrieben:Finde nicht, daß man jetzt schon auf HH losgehen sollte.
Die Mannschaft kann was, das hat sie bewiesen (Relegation , Saisonstart), ist aber nicht konstant und launisch in ihren Auftritten. Das hat man insbesondere in den ( Vergleich DFB-/Toto-)Pokalspielen gesehen, aber auch letztes Jahr auf den Dorfplätzen und heuer, gerade gg. (vermeintlich) schwächere Gegner, gesehen.
Herrlich spricht das klar an, hat zuerst versucht eine Mannschaft sich einspielen zu lassen, dann, als diese zunehmend abbaute, eben auch mal /mehrfach umgestellt, wohl um auch Trainingsleistungen zu belohnen und um einen neuen Spirit rein zu bekommen. Letzteres hat nicht gefruchtet, aber viel mehr Möglichkeiten bleiben ihm nicht, außer beharrlich weiter zu arbeiten/trainieren und auf die Trendwende zu hoffen.
Diese wird auch irgendwann kommen, entweder - jahntypisch - ausgerechnet in Chemnitz oder eben im Frühjahr, was frustrierend aber auch noch nicht zu spät wäre, um wenigstens den Klassenerhalt zu sichern.

Mehr Sorge macht mir im Moment eher das Folgejahr (Thommy? Pusch? George? finanzielle Möglichkeiten???). Hoffe man denkt bereits jetzt alle Eventualitäten durch und arbeitet an den Plänen B, C , D...

Habe keine Lust mehr vor dem RL-Abstieg zu zittern, während sich ein Verein wie beispielsweise Haching womöglich wieder zeitnah Richtung 2. Liga aufmacht. Konnte die letzthin wiedermal beim 8:1 im eiskalten Garching sehen, wo allein Jimmy Müller noch 3 glasklare Torchancen vergab, und muß immer wieder sagen, da entsteht was außerordentliches. Wenn man bedenkt, daß ein Bigalke vertragslos bei uns mittrainierte bevor er dort unterschrieb und auch ein Hain relativ lange auf dem Markt war...
Insgeheim hoffe ich darauf, daß die Hachinger irgendwie ihre Relegation versemmeln - was passieren kann , wenn man in der Liga praktisch konkurrenzlos ist und dann plötzlich ein echter Brocken kommt - vlt. könnte der Jahn dann sogar ein bißchen in deren Talentgarten wildern :wink: .

Bezüglich Trianer und Manschaft...
Wo kommen wir her und wo stehen wir gerade.

Vielleicht haben es einige vergessen.
Anfang der Saison und auch bis vor kurzem spielte immer die (fast) selbe Manschaft:
Pentke,
Hein, Knoll, Palionis / Kopp, Nadzik,
Geipl, Lais,
George, Pusch, Thommy,
Grüttner
Alles wunderbar weil der Efolg da war. Die Mittelfeldspieler haben die Tore gemacht, unser Stürmer die Freiräume geschafft, die Abwehr stand (in Anbetracht weil es keine IV waren) auch gut, ein Geipl kämpfte ständig und Lais schoss auch auf einmal des ein oder andere Tor.

Soweit ich mich erinnern kann war von Fansicht fast nix zu bemängeln.

Dann kam der erste Nackenschlag mit dem DFB Pokalspiel und dem ausscheiden im Toto Pokal. Im Toto Pokal spielten aber nicht die gelobten ersten sondern viele aus der 2 . Reihe, nach denen der ein oder andere jetzt schreit.

Egal, HH kam immer wieder zu seiner (und meiner) vermeintlich stärksten 11 zurück. Bedingt durch den ein oder anderen Ausfall a bissl verändert, aber dennoch fast immer die selben.

Dann folgten ja die "Traumtorniederlagen" die dazu führten dass wir in einen Strudel geraten sind. In diesem befinden wir uns ja aktuell immer noch und zwar ziemlich gefährlich nah am Epizentrum.

Irgendwann ist dem HH dann aufgefallen das einige nicht mehr so sehr den Einsatz zeigen um ein Spiel zu gewinnen. Die Stammplatzgarantie bei dem ein oder anderen wurde geboren. Da denk ich mal an Pusch und George (hat der wieder zugenommen?). Diese 2 Spieler passen da ganz genau rein mit dieser Art von Einstellung. Wenn se Tore schießen dann alles gut wenn nicht dann alles doof!

HH musste reagieren und hat den ein oder anderen bringen müssen um ein Zeichen zu setzen. Zum einen weil die Stammelf nicht mehr gewonnen hat, zum anderen weil ein bis zwei Spieler nicht den Einsatz brachten. Was hätte er machen sollen? Alle so weiterspielen lassen und weiter verlieren? Des würde dann so enden wie unter Brand -> wir haben den Trainer Lieb aber verlieren tun wir trotzdem :shock:

Nee, nee... da ist HH ein ganz anderer Trainer und geht auch den unbequemen weg und stellt schon mal der kreativsten Spieler und / oder den Torgefährlichsten Spieler raus und gibt anderen eine Chance.

Wo genau ist denn nun der Fehler bei HH zu suchen? Muss da nicht die Manschaft intern einiges regeln und dann erst der Trainer? Und da seh ich die Gefahr. Wieviele der Pro Brand Generation sind noch anwesend? Sind diese vielleicht gerade im Manschaftsrat und sollten diese Dinge klären?

Was ich sagen will, wir haben eine gaaaaaaanz gefährliche Situation in der es fast keinen Gewinner geben kann, aber ganz viele Verlieren! Und zwar wir Fans die dort ohnmächtig zusehen müssen wie man zugrunde geht wenn sich Manschaftsintern nicht etwas bessert. Der HH wird auch nicht mehr lange Zeit haben um Dortmund reagieren und zu Agieren.

Und ich behaupte wir haben ein paar Mimosen, da hab ich / wir schon ein Gespür entwickelt in der Vergangenheit.

Ich würde auch zB den Wastl wieder zum Kapitän machen, einfach um nen neuen Wind reinzubringen.

Echt schwer zu sagen wie es weitergeht und enden wird.

Ich kann nur eins sagen, einen weiteren Abstieg überlebt der Verein (so) nicht und mich persönlich können se dann eh am Arsch lecken, ich wäre dann wohl raus aus der Jahnsache. traurig aber wahr, da sind mir dann andre Sachen wichtiger als die Dorfplätze dieser Nation zu besuchen.
Ach, alles scheisse... aber hej, wir spielen noch 2. Liga :-)
Benutzeravatar
Violence
 
Beiträge: 5777
Registriert: Do 6. Jun 2013, 00:44
Wohnort: RGBG'ER

VorherigeNächste

Zurück zu Unsere Fighter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste