SSV Jahn vs. Erfurt

Alles rund um die Profis

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Hille » So 4. Dez 2016, 17:58

Ich kann dem was Vio schreibt nur zustimmen.

Und nach Haching mag ich gar nicht schauen. Was ich da sehe hab ich schon gefühlte hunderte Male gesehen: Ein Konkurrent des Jahn, der ursprünglich nicht besser aufgestellt ist, zieht an uns vorbei und etabliert sich in einer höheren Liga (Augsburg, Sandhausen, Ponnyhof-Großaspach usw...). Kommt wieder so.
Ich versteh nur nicht warum immer die anderen den richtigen Plan und die richtigen Leute haben, so etwas durchzuziehen und wachsen zu lassen (und mit den richtigen Leuten meine ich keine aufgeblasene Geschäftsstelle...). Aber bevor mal solche Leute kommen kann ich mir zu Weihnachten vom Wolli wieder anhören "Der Jahn steigt nicht ab! (blabla)".

Egal. Herrlich gehört der Rücken gestärkt. Keine Komfortzonen für Spieler. Leistung/Einsatz oder Bank! Ziehen wirs doch mal auf die harte Tour durch.
Für Knackersemmeln im Jahnstadion: Mia grilln fia eich!
Benutzeravatar
Hille
 
Beiträge: 710
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 22:24
Wohnort: Wien 14

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Bene » Di 6. Dez 2016, 12:37

Wenn ich das hier alles so lese und wenn ich mir die Pressekonferenz anschaue, dann treten bei mir wieder zwei große Befürchtungen zu Tage, die ich schon seit geraumer Zeit hege:

- Ich befürchte, dass der begeisternde Auftritt der Mannschaft im Relegations-Rückspiel wie ein Zuckerguß lediglich verschleiert hat, dass wir es hier eben nicht mit einem gemeinsamen Team zu tun haben. Das Mannschaftsgefüge passt nicht, weil ein paar immer wieder divenhaft ausscheren bzw. nicht bereit sind, alles für diesen Verein zu geben.

- Ich befürchte, dass der Trainer sein Autoritätspulver gegenüber der Mannschaft längst verschossen hat. Wenn ich mir nur mal die Schlagzeilen in letzter Zeit anschaue: Herrlich redet den Spielern ins Gewissen, Herrlich zieht die Zügel an, Herrlich fordert Respekt ein, Herrlich vermisst Gier nach Erfolg, Herrlich greift nach Pokalblamage durch, Herrlich giftet gegen die Reservisten usw.
Kann man da als Trainer bei der Mannschaft wirklich noch durchdringen, wenn sich die "Message" immer wieder aufs neue wiederholt? Dieses ständige "ins Gewissen reden und appellieren" geht ja zurück bis in die Regionalliga-Rückrunde, wenn ich an die verheerenden Auftritte in Buchbach, Amberg etc. denke. Und unpopuläre Maßnahmen bzw. Sanktionen wie z.B. Spieler müssen mit den Privatautos zum Auswärtsspiel fahren, Verlust des Stammplatzes etc. müssen dann natürlich auch zum Erfolg in Form von Punkten führen, sonst macht man sich schnell angreifbar, was wiederum ein Verlust an Autorität zur Folge hat. Das ist ein verdammt schmaler Grat...
Die Frage ist natürlich, und das sehe ich schon auch, welche Optionen hat man als Trainer, vor allem, wenn die zweite Garde auf der Bank zu wenig Druck auf die erste Garde ausübt bzw. keine ernsthafte Konkurrenz darstellt.
Ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall Trainer in Regensburg. Am liebsten in der 2. Liga. Mich erfüllt es einfach mit einer großen Dankbarkeit u. Demut, dass ich Trainer in diesem Verein sein kann. Diese beiden christlichen Werte will ich vorleben. H.H.
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 3201
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 18:14

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Violence » Di 6. Dez 2016, 13:31

Bene hat geschrieben:Wenn ich das hier alles so lese und wenn ich mir die Pressekonferenz anschaue, dann treten bei mir wieder zwei große Befürchtungen zu Tage, die ich schon seit geraumer Zeit hege:

- Ich befürchte, dass der begeisternde Auftritt der Mannschaft im Relegations-Rückspiel wie ein Zuckerguß lediglich verschleiert hat, dass wir es hier eben nicht mit einem gemeinsamen Team zu tun haben. Das Mannschaftsgefüge passt nicht, weil ein paar immer wieder divenhaft ausscheren bzw. nicht bereit sind, alles für diesen Verein zu geben.

- Ich befürchte, dass der Trainer sein Autoritätspulver gegenüber der Mannschaft längst verschossen hat. Wenn ich mir nur mal die Schlagzeilen in letzter Zeit anschaue: Herrlich redet den Spielern ins Gewissen, Herrlich zieht die Zügel an, Herrlich fordert Respekt ein, Herrlich vermisst Gier nach Erfolg, Herrlich greift nach Pokalblamage durch, Herrlich giftet gegen die Reservisten usw.
Kann man da als Trainer bei der Mannschaft wirklich noch durchdringen, wenn sich die "Message" immer wieder aufs neue wiederholt? Dieses ständige "ins Gewissen reden und appellieren" geht ja zurück bis in die Regionalliga-Rückrunde, wenn ich an die verheerenden Auftritte in Buchbach, Amberg etc. denke. Und unpopuläre Maßnahmen bzw. Sanktionen wie z.B. Spieler müssen mit den Privatautos zum Auswärtsspiel fahren, Verlust des Stammplatzes etc. müssen dann natürlich auch zum Erfolg in Form von Punkten führen, sonst macht man sich schnell angreifbar, was wiederum ein Verlust an Autorität zur Folge hat. Das ist ein verdammt schmaler Grat...
Die Frage ist natürlich, und das sehe ich schon auch, welche Optionen hat man als Trainer, vor allem, wenn die zweite Garde auf der Bank zu wenig Druck auf die erste Garde ausübt bzw. keine ernsthafte Konkurrenz darstellt.

Da steckt einiges an Wahrheit drinnen....
Ach, alles scheisse... aber hej, wir spielen noch 2. Liga :-)
Benutzeravatar
Violence
 
Beiträge: 5782
Registriert: Do 6. Jun 2013, 00:44
Wohnort: RGBG'ER

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Jahnfan aus AB » Di 6. Dez 2016, 14:48

Mia san zastrittn fia eich.
Ich glaub´s aber eher nicht. Die Spieler haben doch ALLE ein gemeinsames Ziel, das absolut möglich ist.
Und jeder kann sich durch Reinhängen empfehlen, entweder beim Jahn oder bei Herrlich oder extern.
Jetzt sind in der Mannschaft mal wirklich die erfahrenen Leute gefragt, eine Einheit herzustellen.
Jahnfan aus AB
 
Beiträge: 821
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 10:34
Wohnort: 63808 Haibach

Re: SSV Jahn vs. Erfurt

Beitragvon Maxvonthane » Di 6. Dez 2016, 18:06

Wenn das so einfach wäre, dann hätte kein Team ein Problem mit nachlassendem Engagement.

Im Endeffekt ist sich jeder selbst der Nächste vor allem in nem Geschäft wo du im Jahresturnus den Arbeitgeber wechseln kannst.
Mia ham koan Schnee, mia ham a Göld, mia worn da geilste Verein da Wöld!

Herr Rothammer, ich bin ein Freund von Franz Gerber!

BRANDursache bekämpfen!
Benutzeravatar
Maxvonthane
Moderator
 
Beiträge: 1731
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 15:25
Wohnort: Kumpfmühl

Vorherige

Zurück zu Unsere Fighter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nobnab und 11 Gäste