Aue vs. SSV Jahn

Alles rund um die Profis

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon Socrates » Mi 25. Okt 2017, 13:26

zabo hat geschrieben:die eine Sichtweise ist ,dass CK kein Händchen hat
die andere,dass Spieler die weiterhelfen 30000 aufwärts wollen oder nicht nach R wollen

und wir drehen uns im Kreis
verwandelt Geipl und Punkt in Aue,viele wären ruhig

Phrasenschwein 5euro



30.000 Euro aufwärts im Monat? Woher hast du denn diese Zahl? Meines Wissens liegt der Verdienst eines Zweitligaspielers
(ohne Prämien etc.) bei 7.000 bis 20.000 Euronen im Monat, sh. unter anderem:

http://www.fussballspieler.de/gehaelter ... llspieler/

Demnach liegt das durchschnittliche Monatsgehalt eines Zweitligaspielers bei 13.500 Euro brutto. Bei uns als Armenhaus der
Liga wird's wohl eher 10.000 Euro sein bzw. weniger, da dieser Durchschnitt sicher nicht von allen Spielern erreicht wird.
Hinzu kommt noch jeweils ein Aufschlag von 30% (Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung/Berufsgenossenschaft).

Im übrigen hab ich niemals was von Zweitligastars geschrieben, sondern lediglich hinterfragt, ob es wirklich alternativlos
ist, dass bei uns Kicker, die noch vor wenigen Monaten gegen echte Amateure gespielt haben, die Kastanien im Abstiegskampf
der 2. Liga aus dem Feuer holen sollen.
"Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt."

(Rolf Rüßmann)

Torcedores de Jahn Ratisbona contra racismo!
Benutzeravatar
Socrates
 
Beiträge: 1846
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:42

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon micklas » Mi 25. Okt 2017, 13:47

@Brasilienlegende: Interessant auch hierzu in deinem Link die Verdienste in der 3. Liga:

Gehälter in der 3. Liga
Die Spieler der dritten Liga verfügen über Profiverträge, mit ca. 2.500 bis 10.000 Euro pro Monat verdienen die Fußballspieler aber deutlich weniger als ein Pilot. Manche Vereine bezahlen sogar noch weniger, so dass die Spieler gezwungen sind auch noch Geld anderweitig hinzuzuverdienen.

Provokativ gefragt: auch von denen sollen wir uns praktisch keinen Spieler leisten können? (siehe zB Paderborn)

Ich rege mich auch über die stursinnige Art von Vrenezi auf, aber dafür, dass er leistungstechnisch zwei Ligen überspringen musste, kann er auch nichts. Könnte mir auch durchaus vorstellen, dass es bei ihm etwas glatter laufen würde, wenn wir zumindest ein bis zwei Spieler hätten, die die notwendige Erfahrung und Coolness mitbringen, wenn es mal in die Crunch Time geht.
Auffallend ist für mich v.a. wie andere Mannschaften gegen uns abgezockter agieren.

Und so etwas wie einen Emotional Leader sehe ich bei uns (bis auf Pentke) nicht. Grüttner mit Abstrichen.
Es braucht halt auch mal jemanden, der die jungen Wilden im Zaum hält bzw diesen in den Allerwertesten tritt.

Ich behaupte (!), mit einem de Guzmàn von 2012/13 hätten wir jetzt mindestens drei Punkte mehr.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Les supporteurs du Jahn contre le racisme!
Benutzeravatar
micklas
 
Beiträge: 2941
Registriert: Di 11. Jun 2013, 19:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon micklas » Mi 25. Okt 2017, 13:51

Ergänzend: ich habe ja drüben bereits mal meinen Wunsch angebracht, der Jahn möge mehr in klassischen Ausbildungsliegen stöbern, siehe unmittelbare Nachbarschaft in Tschechien, siehe Polen, siehe zweite Ligen in Holland und Frankreich.
Da wäre deutlich mehr rauszuholen, habe ja auch ein paar Spieler bzw Vereine vorgeschlagen, die ins Raster passen würden.
Es muss ja nicht gleich flächendeckendes Scouting sein - und ja, es ist mir klar, dass wir dafür nicht aufgestellt sind.

Aber irgendwann sollte man damit anfangen, vielleicht mal mit einem Zehner und einem rechten AV!
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Les supporteurs du Jahn contre le racisme!
Benutzeravatar
micklas
 
Beiträge: 2941
Registriert: Di 11. Jun 2013, 19:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon The:Dude » Mi 25. Okt 2017, 14:05

micklas hat geschrieben:Ergänzend: ich habe ja drüben bereits mal meinen Wunsch angebracht, der Jahn möge mehr in klassischen Ausbildungsliegen stöbern, siehe unmittelbare Nachbarschaft in Tschechien, siehe Polen, siehe zweite Ligen in Holland und Frankreich.
Da wäre deutlich mehr rauszuholen, habe ja auch ein paar Spieler bzw Vereine vorgeschlagen, die ins Raster passen würden.
Es muss ja nicht gleich flächendeckendes Scouting sein - und ja, es ist mir klar, dass wir dafür nicht aufgestellt sind.

Aber irgendwann sollte man damit anfangen, vielleicht mal mit einem Zehner und einem rechten AV!


Also ich würde mich als Scout anbieten, wäre eh mein absoluter Traumjob, wo muss ich mich bewerben :P

Nee, Spaß beiseite, man darf halt einfach nicht vergessen dass wir zum Teil einfach nur über einen besseren Regionalligakader verfügen. Finde es gut dass man im Sommer kein Harakiri gemacht hat, bin aber auch der Meinung dass zumindest ein oder zwei gestandenere Leute uns sehr sehr gut getan hätten. Hätten nicht mal zwingend welche sein müssen mit 100 2.Liga Spielen, da hätten es schon zwei mit der Anzahl ein Drittligaspielen getan.

Natürlich klingt es immer verlockend im UNterhalt noch nicht so versaute Spieler beispielsweise aus dem "Ostblock" zuholen, man darf dabei aber auch nie die Integration vernachlässigen. Ich hab nichts gegen eine Multikultitruppe, ganz im Gegenteil, trotzdem ist es gerade in unserer Situation wichtig dass die Spieler möglichst sofort funktionieren und das geht nun mal noch immer am besten wenn man die Sprache beherrscht.
Den Weg wie z.B. mit Mees junge Spieler aus den Nachwuchsakademien zuleihen finde ich für uns was perfekt, man kann sich auch dadurch einen Namen machen dass man diesen Spielern quasi ein Sprungbrett in die Profikarriere ist.

Am Ende, und darauf will ich eigentlich hinaus, macht es die Mischung. Bei der finanziellen Situation sind keine riesen Sprünge drin und die einfachste und sicherste Variante sind dann einfach Leihen. Trotzdem würden ein zwei "Pfeiler" der Mannschaft in der Winterpause sicher gut tun.
"Mir pinkeln die auf den bekackten Teppich!"

Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
The:Dude
 
Beiträge: 359
Registriert: Do 25. Feb 2016, 09:57

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon micklas » Mi 25. Okt 2017, 14:11

Da sind wir nicht weit auseinander, Dude.

Ich will auch keine Harakiri-Aktionen, habe ja auch keine gestandenen Zweitligaspieler gefordert sondern ich frage mich lediglich, warum man hier nicht mal auch alternative Wege wagt.

Die Option, junge Juniorennational- oder ehemalige Junioren-Bundesligaspieler zu verpflichten, halte ich für absolut richtig.
Ich kann mich nur nicht ganz damit anfreunden, dass wir eine so hohe Leihquote haben. Läuft es gut, ist der Spieler dann sicher weg, läuft es schlecht, besteht vielleicht nicht ganz so die Bereitschaft, sich für den Leihverein reinzuhängen (wobei ich da wirklich keinem Spieler etwas unterstellen möchte).
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Les supporteurs du Jahn contre le racisme!
Benutzeravatar
micklas
 
Beiträge: 2941
Registriert: Di 11. Jun 2013, 19:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon DaBeda » Mi 25. Okt 2017, 14:20

@The:Dude

Sicher eh immer relativ schwer hier Vergleiche anzustellen.
Jedoch:
"Besserer Regionalligakader" als aktuelle Einschätzung des derzeitigen Kaders, auch wenn du einschränkend hinzugefügt hast z.T., zumindest meiner Ansicht nach, doch etwas tief angesetzt von der Beurteilung her (sehe doch recht häufig u.a. auch RL -oder/und 3. Liga-Partien und traue es mir u.a. eben auch aus dem Grunde recht gut zu dies im Vergleich relativ gut beurteilen zu können). Auch wenn es derzeit sportlich eher suboptimal läuft.
Wenn überhaupt, dann ist der Anteil derer die man so beurteilen/einschätzen kann doch relativ gering im Vergleich zum restlichen Kader, dem man durchaus attestieren kann, dass er weit über dem herkömmlich überdurchschnittlichen Regionalligaformat liegt. Denke nach wie vor, dass auch die aktuelle Mannschaft mit u.a. auch etwas Fortune (gehört halt auch dazu) und entsprechend positiver Entwicklung (Potenzial ist definitiv vorhanden) dazu in der Lage sein kann, den Klassenerhalt nach der Saison zu realisieren.
Aber schwer wird's - aber das dürfte uns allen bereits vor der Saison klar gewesen sein.
Naja, aber so hat halt auch ein jeder seine unterschiedlichen Ansichten über die Qualität der Akteure...
Doch auch völlig normal und legitim! :)

@micklas:

Ja, die vergleichsweise relativ hohe "Leihquote" sehe ich in dem Zusammenhang ebenso kritisch wie du.
Zuletzt geändert von DaBeda am Mi 25. Okt 2017, 14:41, insgesamt 3-mal geändert.
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------
Benutzeravatar
DaBeda
 
Beiträge: 2379
Registriert: Do 21. Sep 2017, 20:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon zabo » Mi 25. Okt 2017, 14:34

wenn Heidenheim 12 mill Etat hat
dann bleiben 10 mill.für die Spieler
24er Kader
dann sind wir bei meinen Summen
Benutzeravatar
zabo
 
Beiträge: 771
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 09:11

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon The:Dude » Mi 25. Okt 2017, 14:44

Leihspieler sind aber gerade in der 2. Bundesliga doch vollkommen normal, einfach weil es oftmals die einzige Möglichkeit ist gewisse Spieler überhaupt für sich zu gewinnen. Auch Kiel, Kaiserslautern, Dresden, Sankt Pauli, fast durch die Bank alle haben mehrere Leihspieler.

Überdurchschnittlicher Regionalligakader war vielleicht etwas überspitzt, muss aber dazu noch erwähnen dass ich ursprünglich in der Regio Südwest "Zuhause" bin, namentlich beim 1.FC Saarbrücken. Die halte ich halt insgesamt, vor allem in der SPitze, für deutlich stärker als die Regio Bayern.
Hat auch nichts damit zutun dass es momentan eine Schwächephase ist, würde nach 3 Siegen in Folge wohl nichts anderes sagen :wink: Es ist doch definitiv nicht von der Hand zuweisen dass man vor allem durch Einsatz, Wille, starke Umsetzung der Taktik und mannschaftliche Geschlossenheit den Aufstieg gepackt hat. Rein vom Spielermaterial gibt's sicher ein paar 3.Ligisten die mindestens gleichwertig besetzt waren bzw. sind.

Man darf deshalb einfach nciht zu hart mit der Mannschaft und dem Trainer ins Gericht gehen. Gerade AB steht für mich Null zur Disposition, mir fällt keiner ein der dass besser machen könnte und dazu realistisch wäre.
Den Neuen muss man wohl zum Teil noch immer etwas Eingewöhnungszeit zugestehen sich an die höhere Klasse zu gewöhnen auch wenn wir die Zeit langsam nicht mehr haben.

Einem Adamyan beispielsweise würde ein Erfolgserlebniss sowas von gut tun und ich würde es ihm wirklich gönnen. Fußballerisch absolut top, auch wenn er leider oft noch die falsche Entscheidung trifft, aber da fehlt oft einfach der "Knotenlöser" und es läuft. Ein bisschen mehr Glück in manchen Situation und es läuft.
Bin weiterhin absolut positiv gestimmt was den Klassenerhalt angeht :)

Und im Endeffekt wäre dieser doch wirklich das Non-plus-ultra, es kann einfach um nichts anderes gehen und es wird sicher auch bis zum Ende knapp und spannend bleiben.
"Mir pinkeln die auf den bekackten Teppich!"

Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
The:Dude
 
Beiträge: 359
Registriert: Do 25. Feb 2016, 09:57

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon DaBeda » Mi 25. Okt 2017, 14:52

The:Dude hat geschrieben:Leihspieler sind aber gerade in der 2. Bundesliga doch vollkommen normal, einfach weil es oftmals die einzige Möglichkeit ist gewisse Spieler überhaupt für sich zu gewinnen. Auch Kiel, Kaiserslautern, Dresden, Sankt Pauli, fast durch die Bank alle haben mehrere Leihspieler.

Überdurchschnittlicher Regionalligakader war vielleicht etwas überspitzt, muss aber dazu noch erwähnen dass ich ursprünglich in der Regio Südwest "Zuhause" bin, namentlich beim 1.FC Saarbrücken. Die halte ich halt insgesamt, vor allem in der SPitze, für deutlich stärker als die Regio Bayern.
Hat auch nichts damit zutun dass es momentan eine Schwächephase ist, würde nach 3 Siegen in Folge wohl nichts anderes sagen :wink: Es ist doch definitiv nicht von der Hand zuweisen dass man vor allem durch Einsatz, Wille, starke Umsetzung der Taktik und mannschaftliche Geschlossenheit den Aufstieg gepackt hat. Rein vom Spielermaterial gibt's sicher ein paar 3.Ligisten die mindestens gleichwertig besetzt waren bzw. sind.

Man darf deshalb einfach nciht zu hart mit der Mannschaft und dem Trainer ins Gericht gehen. Gerade AB steht für mich Null zur Disposition, mir fällt keiner ein der dass besser machen könnte und dazu realistisch wäre.
Den Neuen muss man wohl zum Teil noch immer etwas Eingewöhnungszeit zugestehen sich an die höhere Klasse zu gewöhnen auch wenn wir die Zeit langsam nicht mehr haben.

Einem Adamyan beispielsweise würde ein Erfolgserlebniss sowas von gut tun und ich würde es ihm wirklich gönnen. Fußballerisch absolut top, auch wenn er leider oft noch die falsche Entscheidung trifft, aber da fehlt oft einfach der "Knotenlöser" und es läuft. Ein bisschen mehr Glück in manchen Situation und es läuft.
Bin weiterhin absolut positiv gestimmt was den Klassenerhalt angeht :)

Und im Endeffekt wäre dieser doch wirklich das Non-plus-ultra, es kann einfach um nichts anderes gehen und es wird sicher auch bis zum Ende knapp und spannend bleiben.


Da bin ich jetzt in fast so gut wie allen Punkten, die du hier angesprochen hast, deiner Ansicht. :)

Grad was du u.a. auch jetzt wieder in puncto Leihspieler ansprachst:
Natürlich ist das auf dem Ligenniveau, wie du es richtig erwähnt hast, quasi, "normal", aber ausgehend von micklas, der das vorher völlig richtig ansprach und dem ich beipflichtete, ging es ja vielmehr um die vergleichsweise "hohe Quote" derer angesprochenen Leihspieler und die Problematik, die er im Zuge dessen in meinen Augen zu Recht sah und darauf hinwies.
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------
Benutzeravatar
DaBeda
 
Beiträge: 2379
Registriert: Do 21. Sep 2017, 20:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon micklas » Mi 25. Okt 2017, 14:59

Dude, völlig ok, was du hier schreibst.

Das Thema Leihspieler hatten wir 2012/13 auch schon (da warst Du wahrscheinlich noch jeden Samstag im Ludwigspark), da gab es Carlinhos, Wießmeier, Kamavuaka usw. Am Anfang mir wirklich guter Leistung, als es dann aber eng wurde, traten sie nicht mehr in Erscheinung (Kamavuaka schon, aber war halt eher etwas wilder).
Bei Carlinhos muss man natürlich noch erwähnen, dass er psychische Probleme hatte, da kann er natürlich gar nix dafür - gab da ja auch mal eine Doku über seine Zeit bei Leverkusen.

Noch einmal: das will ich keinem der jetzigen Spieler unterstellen, aber man ist halt etwas kritischer, wenn man das alles schon mal (oder mehrmals) erlebt hat.

Ich bin zB sehr dankbar dafür, dass wir Thommy letztes Jahr haben durften, aber umso schmerzlicher wird er jetzt vermisst.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Les supporteurs du Jahn contre le racisme!
Benutzeravatar
micklas
 
Beiträge: 2941
Registriert: Di 11. Jun 2013, 19:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon The:Dude » Mi 25. Okt 2017, 15:15

micklas hat geschrieben:Dude, völlig ok, was du hier schreibst.

Das Thema Leihspieler hatten wir 2012/13 auch schon (da warst Du wahrscheinlich noch jeden Samstag im Ludwigspark), da gab es Carlinhos, Wießmeier, Kamavuaka usw. Am Anfang mir wirklich guter Leistung, als es dann aber eng wurde, traten sie nicht mehr in Erscheinung (Kamavuaka schon, aber war halt eher etwas wilder).
Bei Carlinhos muss man natürlich noch erwähnen, dass er psychische Probleme hatte, da kann er natürlich gar nix dafür - gab da ja auch mal eine Doku über seine Zeit bei Leverkusen.

Noch einmal: das will ich keinem der jetzigen Spieler unterstellen, aber man ist halt etwas kritischer, wenn man das alles schon mal (oder mehrmals) erlebt hat.

Ich bin zB sehr dankbar dafür, dass wir Thommy letztes Jahr haben durften, aber umso schmerzlicher wird er jetzt vermisst.


Damit hast du recht, will dass auch überhaupt nicht abstreiten und stimmt dir da zu bzw. kann diesbzgl. Bedenken absolut nachvollziehe, gerade auch wenn man da schon solche negative Erfahrungen machen musste.

Was ich damit eigentlich nur sagen wollte, vor den Problemen stehen so gut wie alle und wir sind mit dem Problem nicht alleine.
Klar wird ein Thommy schmerzlich vermisst, was würde ich dafür geben ihn heute Abend auf links wirbeln zusehen, aber ohne ihn wäre man wohlmöglich gar nicht in Liga 2 und es bestand wohl nie die Möglichkeit einer festen Verpflichtung sondern man konnte ihn halt maximal als Leihspieler für einen begrenzten Zeitraum gewinnen.

Ich hoffe es wird klar worauf ich hinaus will :wink:
Zumindest glaube ich dass wir drei da eigentlich ziemlich einer Meinung sind und selbst wenn nicht, ein Forum ist ja zur Diskussion da :P

Jetzt mal am Beispiel von Kiel zum SSV: Holstein 4 Leihspieler, SSV 5 Leihspieler, Unterschied dabei ist aber 4 von 5 Leihspielern der Kieler haben schon ihr Können auf höherer Ebene gezeigt, wozu wir hingegen quasi ausschließlich "Nachwuchsspieler" geliehen haben.
"Mir pinkeln die auf den bekackten Teppich!"

Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
The:Dude
 
Beiträge: 359
Registriert: Do 25. Feb 2016, 09:57

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon Herbert1963 » Mi 25. Okt 2017, 17:02

Socrates hat geschrieben:
zabo hat geschrieben:die eine Sichtweise ist ,dass CK kein Händchen hat
die andere,dass Spieler die weiterhelfen 30000 aufwärts wollen oder nicht nach R wollen

und wir drehen uns im Kreis
verwandelt Geipl und Punkt in Aue,viele wären ruhig

Phrasenschwein 5euro



30.000 Euro aufwärts im Monat? Woher hast du denn diese Zahl? Meines Wissens liegt der Verdienst eines Zweitligaspielers
(ohne Prämien etc.) bei 7.000 bis 20.000 Euronen im Monat, sh. unter anderem:

http://www.fussballspieler.de/gehaelter ... llspieler/

Demnach liegt das durchschnittliche Monatsgehalt eines Zweitligaspielers bei 13.500 Euro brutto. Bei uns als Armenhaus der
Liga wird's wohl eher 10.000 Euro sein bzw. weniger, da dieser Durchschnitt sicher nicht von allen Spielern erreicht wird.
Hinzu kommt noch jeweils ein Aufschlag von 30% (Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung/Berufsgenossenschaft).

Im übrigen hab ich niemals was von Zweitligastars geschrieben, sondern lediglich hinterfragt, ob es wirklich alternativlos
ist, dass bei uns Kicker, die noch vor wenigen Monaten gegen echte Amateure gespielt haben, die Kastanien im Abstiegskampf
der 2. Liga aus dem Feuer holen sollen.


Ich seh das auch so wie du Socrates.
Klar das wir keine top-Strar für Liga 2 bekommen.
Aber unser höchster Transfer war Gimber 9 Spiele in Liga 2. Der hat mir eigentlich gut gefallen sitzt aber die letzten Spiele nur auf der Bank.
Dafür spielt Nachreiner mal rechts mal in der Mitte usw.
Dann kommt Jonas Nietfeld 66 Spiele 3 Liga dazu 11 Tore und 6 Vorlagen.
Vrenezi( für den wir nach Hick Hack mit Sandhause noch Ablöse bezahlt haben) , Mees, Stolze kamen alle aus Liga 4 bzw haben mal im Profikader von Wolfsburg usw mittrainiert.
Freis zähle ich im Monent nicht, da keiner weis wann er richtig fit ist, und mit 32 Jahre sorry im Fußballrenter-Alter nicht.

Die versprochenen Verstärkungen nach den Aufstieg 4-5 Speieler mit 2 Liga Erfahrung bzw Profi Erfahrung hat es nicht gegeben.

Es gab genug freie Spieler die sicherlich froh gewesen wären beim Jahn einen Vertrag mit einen ordentlichen Grundgehalt, Einsatzprämie und Erfolgsprämie zu erhalten.
Oft gibt es auch die Klausel das sich nach erreichen einer gewissen Anzahl von Spielen der Vertrag verlängert.
Hier fallen wir Namen wie Adlung Yamada ein. Auch ein Tiffert spielt in Aue, und das nicht schlecht.

Zudem hätte man sich auch bei gestanden 3.Liga Spieler umsehen können. zb.a.Fink Chrisian Beck, U. Röser usw ein.
Sind die wirklich zu teuer??
Wieos können sich Mannschaften wie Padaborn, Magdeburg und vor allen Unterhaching gute Spieler leisten

Ich denke mit einen Etat der um 1-1,5 Mios höher gewesen wäre hätte man vieles erreicht.
Die 11 Freunde Regel gibt's doch nicht mal mehr in der Landesliga.
Klar gibt es keine Gewähr das alle Spieler einschlagen oder passen, aber das ist Profi-Fußball.

Und das hat auch nix mit Geld aufheben für Schober usw nix zu tun.
Das stand ja bei der Zusammenstellung des Großteils des kaders nicht zur Debatte.

Wenn es einigermaßen läuft hat man ca 6-7 Mios Einnahmen mehr als letzte Saison.

Lg Herbert
Herbert1963
 
Beiträge: 238
Registriert: So 1. Okt 2017, 16:31

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon Ronni » Mi 25. Okt 2017, 18:22

Herbert, Daumen hoch! :wink:
Jahnfans verso rassismo
Ronni
 
Beiträge: 265
Registriert: Do 14. Apr 2016, 16:24

Re: Aue vs. SSV Jahn

Beitragvon micklas » Mi 25. Okt 2017, 19:53

Seh gerade den Alvarez von Osnabrück Ecken schlagen wie man es sich hier wünschen würde.
Zudem hat er einen Elfer versenkt.

Zwei Eigenschaften, die wir sehr gut gebrauchen könnten.

Just an example.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Les supporteurs du Jahn contre le racisme!
Benutzeravatar
micklas
 
Beiträge: 2941
Registriert: Di 11. Jun 2013, 19:42
Wohnort: Absurdistan

Vorherige

Zurück zu Unsere Fighter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste

cron