Dynamo Dresden - SSV Jahn

Alles rund um die Profis

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon Schoko » Di 13. Feb 2018, 15:27

Sheriff hat geschrieben:über den Aufstieg reden darf man ja nicht, aber mal ehrlich: wer ist denn wirklich besser als wir? Düsseldorf und den Club sehe ich in der Substanz schon vor uns, aber sonst?


Naja, wir haben mitten in unserer starken Serie gegen Bochum verloren, die danach viermal in Folge verloren haben. Wir haben gegen Ingolstadt 75 Minuten ziemlich alt aus gesehen. Duisburg war auch die bessere Mannschaft, meines Erachtens. Heidenheim war der erste überzeugende Sieg im Jahr 2018, im vierten Spiel.

"Besser sein" ist in der 2. Bundesliga eh relativ, glaube ich. Kiel ist von der Qualität auch klar besser, die haben zur Zeit aber die Scheiße am Fuß. Und wir nicht. Es sind viele Faktoren, die das beeinflussesn. Wir sind echt gut drauf, aber das ist das Ergebnis harter Arbeit. Wenn wir nur ein Prozent weniger abliefern, dann verlieren wir. Das Hinspiel haben wir auch verloren.

KLP hat geschrieben:Deshalb unterschreib ich deine Aussage mit den 40 Punkten. Ich wäre schon froh, wenn nicht wieder so ein kurioses Abseits passiert wie beim damaligen Gastspiel :D
https://www.youtube.com/watch?v=U1JIzrmR2q4
Ab Min. 6:40


Geil, die Spieler! :lol: Herzel, Dürmeyer, Smarzoch, Windmüller, Lienhard, Bergdorf, Franziskus ... Göttlich!
Wenn die Zuschauer mit Nervig fertig, dann weil das Spiel genau wie Kriminalroman. Dann hat Gänsehaut wirklich keinen Zweck, ich nehm Ball in Arm, Gefahr ist weg.
Benutzeravatar
Schoko
 
Beiträge: 363
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 11:46
Wohnort: Regenstauf

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon micklas » Di 13. Feb 2018, 15:50

Naja, Schoko - Duisburg war zwar nicht so schlecht wie das Ergebnis, aber wir haben die 4-0 weggehauen. Insofern fand ich das schon recht überzeugend.
Bielefeld haben wir auch verdient geschlagen und beim Club waren wir sicher auch nicht schlechter. Vom Spiel in Kiel ganz zu schweigen.

Beim Spiel gegen Ingolstadt widerspreche ich Dir nicht, aber solche dreckigen Comeback-Siege machen es doch gerade aus. Bin da jedenfalls ziemlich eskaliert, wie wohl alle anderen hier auch. :)

Oder, kurz gesagt: ganz so schlecht, wie Du es hinstellst, waren wir meiner Meinung nach nicht.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Les supporteurs du Jahn contre le racisme!
Benutzeravatar
micklas
 
Beiträge: 2579
Registriert: Di 11. Jun 2013, 19:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon Nobnab » Di 13. Feb 2018, 15:57

Ich denke AB hat es absolut richtig gesagt:
"Wir können jeden schlagen. Und uns kann jeder schlagen"

Ich füge noch hinzu: "Jederzeit, egal ob im großen und ganzen besser oder schlecht"
Deswegen fände ich es gut, auf uns zu schauen und nicht auf was wäre wenn und wer, wo und wie.
Klar ist das abgedroschen, und man braucht was zum reden und diskutieren. Aber genau in dieser Saison brauchen wir uns nicht schlechter machen, aber auch nicht viel besser.
Und wie schon von anderen erwähnt, gerade nächste Saison wird noch mal eine ganz andere Herausforderung. Nicht von der Schwierigkeit der anderen Gegner sondern dann beginnen eher die "eigenen" Probleme. Auch wenn ich hoffe das wir davon größtenteils verschont bleiben.

Einfach von Spiel zu Spiel schauen und sehen was am Ende raus kommt.
Und wenn überhaupt dann würde ich das erst die letzten 4,5 Spiele in Erwägung ziehen.
Was kümmern Dich die Schlangen im Garten, wenn Du Spinnen im Bett hast?
Benutzeravatar
Nobnab
 
Beiträge: 1099
Registriert: Di 16. Jul 2013, 10:19
Wohnort: Regensburg

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon micklas » Di 13. Feb 2018, 16:10

Die nächsten Spieltage der Abstiegskandidaten:

23. Spieltag:
- Düsseldorf- FÜ
- Bielefeld - Darmstadt
- Kiel - Aue
- FCK - Sandhaufen

24. Spieltag:
- Aue-FCK
- Darmstadt - HDH
- FÜ- BTSV

25. Spieltag:
- Dresden - Darmstadt
- FCK - Union
- Sandhaufen - Aue
- Club - FÜ

Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass da eine der bedrohten Mannschaften groß punktet - und selbst wenn, fast alle anderen Mannschaften, die gegen die spielen müssen, liegen auch hinter uns.

Tippe auf max:

- 3 Punkte für Fürth
- 4 Punkte für Darmstadt
- 3 Punkte für Aue
- 5 Punkte Lautern (dann wäre Aue wieder schlechter, da beide Teams aufeinander treffen).

Und das ist schon sehr wohlwollend kalkuliert - normalerweise dürfte da weniger rausspringen. Die Spieltage danach sieht es auch nicht besser aus. Fürth-Lautern, Ingolstadt-Darmstadt, Union-Aue.

Aber klar ist, ich schaue natürlich auch auf die 40 Punkte.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Les supporteurs du Jahn contre le racisme!
Benutzeravatar
micklas
 
Beiträge: 2579
Registriert: Di 11. Jun 2013, 19:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon DaBeda » Di 13. Feb 2018, 16:46

Nobnab hat geschrieben:Ich denke AB hat es absolut richtig gesagt:
"Wir können jeden schlagen. Und uns kann jeder schlagen"

Ich füge noch hinzu: "Jederzeit, egal ob im großen und ganzen besser oder schlecht"
Deswegen fände ich es gut, auf uns zu schauen und nicht auf was wäre wenn und wer, wo und wie.
Klar ist das abgedroschen, und man braucht was zum reden und diskutieren. Aber genau in dieser Saison brauchen wir uns nicht schlechter machen, aber auch nicht viel besser.
Und wie schon von anderen erwähnt, gerade nächste Saison wird noch mal eine ganz andere Herausforderung. Nicht von der Schwierigkeit der anderen Gegner sondern dann beginnen eher die "eigenen" Probleme. Auch wenn ich hoffe das wir davon größtenteils verschont bleiben.

Einfach von Spiel zu Spiel schauen und sehen was am Ende raus kommt.
Und wenn überhaupt dann würde ich das erst die letzten 4,5 Spiele in Erwägung ziehen.


Du beschreibst im Prinzip damit ziemlich exakt auch meine Gefühlslage wie ich derzeit darüber denke!

Ebenso, was Schoko vorher darüber für eine Einschätzung hier gerade abgab.

Und nebenbei noch bemerkt, was Trainer Achim Beierlorzer dazu für eine Meinung hat, das teile ich sowieso. Nüchtern, sachlich, realistisch betrachtet, so wie er das vornimmt - denke, damit fährt man generell recht gut.
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------
Benutzeravatar
DaBeda
 
Beiträge: 1657
Registriert: Do 21. Sep 2017, 20:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon Schoko » Di 13. Feb 2018, 17:46

micklas hat geschrieben:Oder, kurz gesagt: ganz so schlecht, wie Du es hinstellst, waren wir meiner Meinung nach nicht.


Naja, was heißt ganz so schlecht :D Ich seh uns ja nicht schlecht, ich meine nur, dass wir definitiv nicht die drittbeste Mannschaft neben dem TSV und dem Club haben. Es ist viel enger, wie bei Duisburg kommt auch viel auf das Momentum an. Oder Dresden im Hinspiel: Kassieren wir nicht gleich nach dem Rückstand soforz das zweite, dann weiß ich nicht ob wir das verlieren.

Wie gesagt, ich sehe uns nicht schlecht. Ich sehe uns auf Augenhöhe mit vielen anderen. Allerdings denke ich schon, dass Kiel und auch Union qualitativ bessere Mannschaften haben als wir. Zum Glück ist das aber nicht alles.

Dass bspw. Knoll in der Bundesliga bestehen könnte, sehe ich aber auch. Den sollten wir mit allem, was wir haben, an den Jahn binden. Zum Glück gefällts ihm von Haus aus hier :wink:
Wenn die Zuschauer mit Nervig fertig, dann weil das Spiel genau wie Kriminalroman. Dann hat Gänsehaut wirklich keinen Zweck, ich nehm Ball in Arm, Gefahr ist weg.
Benutzeravatar
Schoko
 
Beiträge: 363
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 11:46
Wohnort: Regenstauf

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon Violence » Di 13. Feb 2018, 18:23

STAND YOUR GROUND
Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
Violence
Moderator
 
Beiträge: 7058
Registriert: Do 6. Jun 2013, 00:44
Wohnort: RGBG'ER

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon Bene » Di 13. Feb 2018, 19:15

KLP hat geschrieben:
Sheriff hat geschrieben:aber mal ehrlich: wer ist denn wirklich besser als wir? Düsseldorf und den Club sehe ich in der Substanz schon vor uns, aber sonst?


Während du fragst, wer denn besser sei als wir, denke ich mir, gegen wen sollen wir denn bis Aue gewinnen :D

So sehe ich das auch, und da ich grad Lust auf Schwarzmalerei habe, lautet mein Tipp:
Niederlage gegen Dresden, Niederlage gegen Düsseldorf, Niederlage gegen Braunschweig
Lucht leanúna Jahn i gcoinne ciníochais !

PÖBELTOUR 2018 !
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 3793
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 18:14

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon Socrates » Di 13. Feb 2018, 21:21

Ein wenig Off-Topic, aber bei Dynamo Dresden muß ich auch immer an eines der verrücktesten Spiele denken, das ich je
in meinem Leben gesehen habe. 32 Jahre ist das jetzt her, die Greise unter uns werden sich sicher erinnern.

Bayer Uerdingen trifft im Viertelfinale des Europapokals der Pokalsieger auf Dynamo Dresden und verliert dort 0:2.
Zuhause liegen sie zur Pause mit 1:3 zurück und sind weg vom Fenster. Dann passiert das Wunder: Uerdingen schießt
in der zweiten Halbzeit 6 Tore, das Spiel endet 7:3 und die Krefelder ziehen ins Halbfinale ein.

Neben den späteren BRD-Nationalspielern Sammer und Kirsten standen die DDR-Fußballlegenden Ralf Minge (Dresdens Sportdirektor)
und Dixie Dörner auf dem Platz. Bei Uerdingen kennt man noch Friedhelm Funkel, heute Trainer unseres übernächsten Gegners Fortuna Düsseldorf. Trainer bei Dynamo war Sammers Vater Klaus, bei Uerdingen Kalli Feldkamp.

1986 war das. Männer trugen noch Vokuhila, Fußballstadien hatten Namen wie "Grotenburg-KAMPFBAHN" und Hans-Peter Briegel grätschte
ohne Schienbeinschoner und heruntergelassenen Stutzen die Gegner weg. Dieses Spiel ging in die Geschichte des Fußballs als
"Wunder von der Grotenburg" ein:

https://www.youtube.com/watch?v=FStYdOcDl00
"Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt."

(Rolf Rüßmann)

Torcedores de Jahn Ratisbona contra racismo!
Benutzeravatar
Socrates
 
Beiträge: 1811
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:42

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon Sheriff » Di 13. Feb 2018, 22:48

Nobnab hat geschrieben:Und wie schon von anderen erwähnt, gerade nächste Saison wird noch mal eine ganz andere Herausforderung.


Ja, das stimmt, die erste Liga ist schon noch mal ne andere Nummer.

Im Ernst: Noch in Abstiegsnöte zu geraten, halte ich unter uns gesagt ( natürlich nach aussen immer schön brav: Ziel bleibt der Nichtabstieg, aber hier sind wir ja unter uns, mehr oder weniger) für völlig abwegig, einen Aufstieg zwar nicht unbedingt für allzu wahrscheinlich, aber keineswegs für ganz abwegig. Tatsächlich glaube ich, dass in der ersten Liga in der oberen Hälfte nochmal so richtig die Post abgeht, aber zwischen den schwächeren Bundesligisten bis runter zu den besten Drittligisten die Unterschiede in der Spielerqualität nicht so besonders groß sind. Um mal ein Bild aufzumachen: es gibt relativ viele Jongleure, die mit 6 Bällen jonglieren können, was schwer genug ist, aber bei 7 Bällen trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Die 7-Bälle-Jongleure spielen bei Bayern, Dortmund, Leipzig und ein paar anderen Clubs, aber unterhalb halten alle nur 6 Bälle in der Luft, der eine hat noch ein paar mehr Tricks parat, der andere bisschen weniger, gibt sich aber nicht wahnsinnig viel. Weswegen eben, wie schon wiederholt festgestellt wurde, in Liga 2 fast jeder jeden schlagen kann. Den Unterschied machen dann vor allem Teamspirit und Trainer aus. Und bei beidem sind wir ganz vorne dabei.

AB steht für mich im Trainerranking absolut auf einem Aufstiegsrang (die anderen beiden Plätze würde ich an den Sandhausener Trainer und Köhler vom Club vergeben), meiner Meinung nach auch besser als die allermeisten Bundesligatrainer, z.B. als der Trainer von Leverkusen, der ja erwiesenermaßen auch kein schlechter Trainer ist (Name fällt mir grad nicht ein); jedenfalls: wir spielen ein klares, begeisterndes System, mit der wir den meisten anderen Mannschaften überlegen sind. Weswegen ich einen Jahnaufstieg schon sehr überraschend fände, aber keineswegs von einem Wunder sprechen würde. (Eine sehr merkwürdige Pointe der Saison wäre dann natürlich, dass der doofe Schober mit seinem Spruch vom schlafenden Riesen Jahn, der in die erste Liga gehört, recht gehabt hätte)

Aber jetzt steht erstmal Dresden an, mal sehen, wie dann die Lage aussieht und ob ich mich nach dem Spiel noch immer so weit aus dem Fenster lehnen kann oder als ahnungsloser Träumer verspottet werden muss....
Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
Sheriff
 
Beiträge: 195
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:13

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon BlankerBanker » Di 13. Feb 2018, 22:55

Ich oute mich mal als Mitträumer. Warum auch nicht? Wer ist denn sonst gerade so gut in Form da oben? Und 11 Spieltage ist halt schon mehr als nur ein "Lauf". Insbesondere weil auch eine Pleite dazwischen war, die uns überhaupt nicht aus dem Flow gebracht hat. Hoffe aber, dass AB derartige Flauseln sofort aus den Köpfen der Spieler verbannt, sonst machen wir hier noch einen auf Kiel, bei denen die Beine sicherlich auch dadurch so schwer wurden, weil das Aufstiegsgespenst angefangen hat zu spuken.
BlankerBanker
 
Beiträge: 92
Registriert: Di 10. Mär 2015, 12:04

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon Socrates » Di 13. Feb 2018, 23:21

Ich halte es mit AB, der seinen Spielern das träumen verbieten will, solange wir keine 40 Punkte auf unserem Konto haben.

Allerdings muß man konstatieren, dass wir mit einem kleinen Schubser seitens des Fußballgottes die Spiele in Nürnberg
und Kiel gewinnen hätten können und wir jetzt tatsächlich mit 4 Punkten mehr am Sonntag in Dresden den 3. Tabellenplatz
verteidigen würden. Und niemand könnte sagen, dass das unverdient gewesen wäre.

Immer wieder imponierend zu sehen ist jedenfalls die Moral der Truppe. Egal ob Rückstand oder nicht, die kennen nur
eine Richtung. Torschußstatistik gegen Heidenheim: 29 : 7 :shock:
"Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt."

(Rolf Rüßmann)

Torcedores de Jahn Ratisbona contra racismo!
Benutzeravatar
Socrates
 
Beiträge: 1811
Registriert: Sa 26. Apr 2014, 11:42

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon micklas » Mi 14. Feb 2018, 10:04

Schoko hat geschrieben:
micklas hat geschrieben:Oder, kurz gesagt: ganz so schlecht, wie Du es hinstellst, waren wir meiner Meinung nach nicht.


Naja, was heißt ganz so schlecht :D Ich seh uns ja nicht schlecht, ich meine nur, dass wir definitiv nicht die drittbeste Mannschaft neben dem TSV und dem Club haben. Es ist viel enger, wie bei Duisburg kommt auch viel auf das Momentum an. Oder Dresden im Hinspiel: Kassieren wir nicht gleich nach dem Rückstand soforz das zweite, dann weiß ich nicht ob wir das verlieren.

Wie gesagt, ich sehe uns nicht schlecht. Ich sehe uns auf Augenhöhe mit vielen anderen. Allerdings denke ich schon, dass Kiel und auch Union qualitativ bessere Mannschaften haben als wir. Zum Glück ist das aber nicht alles.

Dass bspw. Knoll in der Bundesliga bestehen könnte, sehe ich aber auch. Den sollten wir mit allem, was wir haben, an den Jahn binden. Zum Glück gefällts ihm von Haus aus hier :wink:


Ok Schoko, darauf können wir uns einigen.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Les supporteurs du Jahn contre le racisme!
Benutzeravatar
micklas
 
Beiträge: 2579
Registriert: Di 11. Jun 2013, 19:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon onki » Mi 14. Feb 2018, 13:45

Bene hat geschrieben:
KLP hat geschrieben:
Sheriff hat geschrieben:aber mal ehrlich: wer ist denn wirklich besser als wir? Düsseldorf und den Club sehe ich in der Substanz schon vor uns, aber sonst?


Während du fragst, wer denn besser sei als wir, denke ich mir, gegen wen sollen wir denn bis Aue gewinnen :D

So sehe ich das auch, und da ich grad Lust auf Schwarzmalerei habe, lautet mein Tipp:
Niederlage gegen Dresden, Niederlage gegen Düsseldorf, Niederlage gegen Braunschweig


Etwas mehr Firmeninteresse, wenn ich bitten darf! :wink:

Klar werden wir noch verlieren in dieser Saison...
Sensationen (vor allem beim Jahn) sind zwar gut und schön, aber Aufsteigen möchte ich nicht wirklich. Auch nicht insgeheim - für einen Glücksmoment den ganzen Karren an die Wand fahren - mag zwar für die Statistik ganz reizvoll erscheinen, würde aber viel mühevoll aufgebautes aus den letzten Jahren kaputt machen...

Ganz im Gegenteil, wage ich sogar eine etwas provokante These:
Niemand in dieser 2. Liga hätte einen Aufstieg in Liga1 berechtigterweise verdient!
Die aktuelle Qualität und Beständigkeit in Liga2 hinkt meilenweit, der der Bundesliga hinterher.
Aber das ist sicherlich eine andere Debatte...

Von den verbleibenden 12 Spielen verspreche ich mir aus Jahn-Sicht noch folgendes:
4 Siege
3 Unentschieden
5 Niederlagen
=====================
= 15 Punkte

Somit kämen wir nach meiner vorsichtigen Rechnung auf 48 Punkte...
Das wäre (nimmt man die vergangene 2-Liga Saison als Maßstab) ein Abschluss auf Platz 6.

Das wäre für mich realistisch machbar ( ein paar Durchhängern und Pech-Spielen mit eingerechnet). Das wäre saustark!

Vom Relegationsplatz zu träumen... würde bedeuten (wieder letze Saison als Maßstab):

66 Punkte einzufahren (wie Braunschweig letztes Jahr).
Das hieße unsere derzeitigen 33 Punkte zu verdoppeln!
Quasi eine 12-Spiele-Serie in etwa dieser Konstellation:
11 Siege
1 Niederlage

Hier wird deutlich:
Wir sollten die Kirche (auch träumerisch) im Dorf lassen!
So etwas wäre nur schaffbar, wenn heuer deutlich weniger Punkte notwendig wären und die oberen 4 Teams noch kräftig Federn ließen...
STAND YOUR GROUND
_____________________________________
Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
onki
 
Beiträge: 747
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 08:37
Wohnort: Rgbg Southside

Re: Dynamo Dresden - SSV Jahn

Beitragvon Nobnab » Mi 14. Feb 2018, 13:56

Sehr gut verdeutlicht Onki.
Daumen hoch
Was kümmern Dich die Schlangen im Garten, wenn Du Spinnen im Bett hast?
Benutzeravatar
Nobnab
 
Beiträge: 1099
Registriert: Di 16. Jul 2013, 10:19
Wohnort: Regensburg

VorherigeNächste

Zurück zu Unsere Fighter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste