Der Videobeweis - VAR

1., 2., 3. Liga, Pokal, etc...
Antworten
Benutzeravatar
DaBeda
Beiträge: 2579
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:20
Wohnort: Nähe Landshut

Der Videobeweis - VAR

Beitrag: # 43354Beitrag DaBeda
Mo 17. Sep 2018, 11:07

Trotz aller Kontroversen und eben auch schon negativen Erfahrungen in der jüngeren Vergangenheit.

Finde es prinzipiell recht gut, dass dieser Einzug hielt.

Eure Ansichten zu der Thematik! :)
(um ehrlich zu sein war ich zumindest ein klein wenig verwundert, dass speziell darüber bislang wenig Diskurs stattfand bei uns herin im Forum - keine Kritik, nur eine Feststellung)
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------

Benutzeravatar
DaBeda
Beiträge: 2579
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Der Videobeweis - VAR

Beitrag: # 43412Beitrag DaBeda
Mi 19. Sep 2018, 00:15

Sachen gibt's.... :lol:

" Kreisliga kurios: Schiedsrichter gibt Siegtor nach Videobeweis am Handy "

https://www.heimatsport.de/fussball/ueb ... Handy.html
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------

Benutzeravatar
Violence
Moderator
Beiträge: 7493
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 23:44
Wohnort: RGBG'ER

Re: Der Videobeweis - VAR

Beitrag: # 43413Beitrag Violence
Mi 19. Sep 2018, 00:20

DaBeda hat geschrieben:Sachen gibt's.... :lol:

" Kreisliga kurios: Schiedsrichter gibt Siegtor nach Videobeweis am Handy "

https://www.heimatsport.de/fussball/ueb ... Handy.html
Kult :D
STAND YOUR GROUND
Jahnfans gegen Rassismus!

Benutzeravatar
Turmsteher
Beiträge: 152
Registriert: Di 5. Nov 2013, 12:41
Wohnort: Regensburg-Stadt
Kontaktdaten:

Re: Der Videobeweis - VAR

Beitrag: # 43451Beitrag Turmsteher
Fr 21. Sep 2018, 09:10

Den nachfolgenden Positionen schließe ich mich vorbehaltlos an und kann nicht verstehen wie man auch nur im Ansatz pro Videobeweis sein kann. Zumindest wenn man regelmäßig ins Stadion geht.

Videobeweis abschaffen

Fußball ist so simpel und doch so schön. Man braucht dazu nicht viel: einen Platz, einen Ball und zwei Tore. Die Regeln sind weltweit identisch. Ob auf dem Bolzplatz, in der Kreisklasse oder in den Profiligen – überall wird dieselbe Sprache gesprochen: die des Fußballs. Das Hinzuziehen des Videoschiedsrichters spaltet nun unseren Sport. Der Profifußball entfernt sich immer weiter von seiner Basis.

Der Videobeweis soll mit Verweis auf den hohen Kapitaleinsatz in der Bundesliga für gerechtere Entscheidungen sorgen. Tatsächlich führt er mitunter zu grotesken Situationen. So wurde in der letzten Saison ein vom Feld gestellter Spieler aus der Kabine zurück auf den Platz geholt und ein Elfmeter wurde nach dem Halbzeitpfiff ausgeführt. Befürworter des Videobeweises rechtfertigen dies mit dem Verweis auf die mögliche Korrektur falscher Entscheidungen und wollen, durch die Möglichkeit diese zurückzunehmen, ein Mehr an Gerechtigkeit ausgemacht haben. Dabei wird aber ausgeblendet, dass auch nach Konsultation des Videoschiedsrichters bereits fragwürdige Entscheidungen getroffen wurden und sich die Diskussion dahingehend verlagert, wo der Videoschiedsrichter noch überall hätte eingreifen müssen. Ob es also tatsächlich ein Mehr an Gerechtigkeit gibt, ist mehr als fraglich.

Wir fordern:

• Die Anerkennung der Tatsache, dass Schiedsrichterentscheidungen unmittelbar auf dem Platz getroffen werden müssen und eben subjektiv sind. Ein Zustand objektiver Gerechtigkeit ist in einem komplexen und dynamischen Spiel wie Fußball schlicht unmöglich.

• Der Videobeweis muss umgehend abgeschafft werden. Der Eindruck fremdgesteuerter Schiedsrichter, nicht mehr nachvollziehbare Abläufe auf dem Platz und damit unter Vorbehalt gestellte Emotionen gefährden den Sport und das Stadionerlebnis mehr als es eine einfache Schiedsrichterfehlentscheidung jemals könnte.

Benutzeravatar
micklas
Beiträge: 2963
Registriert: Di 11. Jun 2013, 18:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Der Videobeweis - VAR

Beitrag: # 43453Beitrag micklas
Fr 21. Sep 2018, 09:26

Naja, kann ich mich nicht ganz anschließen - aber so, wie es in der Bundesliga läuft, ist es Mist.

Bei der WM haben sie das ganz gut hinbekommen. Wirklich eindeutige Fehlentscheidungen wurden geändert, mehr nicht. Mit der Lösung wäre ich zufrieden.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Les supporteurs du Jahn contre le racisme!

Benutzeravatar
Turmsteher
Beiträge: 152
Registriert: Di 5. Nov 2013, 12:41
Wohnort: Regensburg-Stadt
Kontaktdaten:

Re: Der Videobeweis - VAR

Beitrag: # 43456Beitrag Turmsteher
Fr 21. Sep 2018, 09:46

micklas hat geschrieben:Naja, kann ich mich nicht ganz anschließen - aber so, wie es in der Bundesliga läuft, ist es Mist.

Bei der WM haben sie das ganz gut hinbekommen. Wirklich eindeutige Fehlentscheidungen wurden geändert, mehr nicht. Mit der Lösung wäre ich zufrieden.
In der Umsetzung hat das da besser funktioniert, aber mehrere Probleme wirst du auch bei guter Umsetzung nicht lösen können. Das trifft hald hauptsächlich den der im Stadion sitzt oder steht.
Vor Ort kennst du dich hald nicht mehr aus, weil du nicht 10 Wiederholungen siehst und weist was Sache ist. Und eigentlich das fatalste ist das du die Emotionen komplett rausnimmst. 2 Minuten später - Tor. Juhu. Das verändert hald einfach die Seele des Spiels und auch sein Alleinstellungsmerkmal. Ich seh hald keinen elementaren Vorteil und viele wesenverändernde Nachteile.

Benutzeravatar
micklas
Beiträge: 2963
Registriert: Di 11. Jun 2013, 18:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Der Videobeweis - VAR

Beitrag: # 43457Beitrag micklas
Fr 21. Sep 2018, 11:22

Turmsteher hat geschrieben:
micklas hat geschrieben:Naja, kann ich mich nicht ganz anschließen - aber so, wie es in der Bundesliga läuft, ist es Mist.

Bei der WM haben sie das ganz gut hinbekommen. Wirklich eindeutige Fehlentscheidungen wurden geändert, mehr nicht. Mit der Lösung wäre ich zufrieden.
In der Umsetzung hat das da besser funktioniert, aber mehrere Probleme wirst du auch bei guter Umsetzung nicht lösen können. Das trifft hald hauptsächlich den der im Stadion sitzt oder steht.
Vor Ort kennst du dich hald nicht mehr aus, weil du nicht 10 Wiederholungen siehst und weist was Sache ist. Und eigentlich das fatalste ist das du die Emotionen komplett rausnimmst. 2 Minuten später - Tor. Juhu. Das verändert hald einfach die Seele des Spiels und auch sein Alleinstellungsmerkmal. Ich seh hald keinen elementaren Vorteil und viele wesenverändernde Nachteile.
Kann ich schon nachvollziehen - viel anders geht es mir auch nicht. Ich könnte mit einer WM Lösung gut leben, sowas wie in der Bundesliga ist ein Witz. Man könnte es auch auf Tor oder nicht Tor (bzw Elfmeter) reduzieren.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Les supporteurs du Jahn contre le racisme!

Benutzeravatar
DaBeda
Beiträge: 2579
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Der Videobeweis - VAR

Beitrag: # 43459Beitrag DaBeda
Fr 21. Sep 2018, 13:16

Primär wichtigstes Ziel in dem Kontext:

Dem Zuschauer im Stadion, wenn schon im Stadion die Technik angewandt wird bzw. angewendet werden kann, auch so umfangreich, klar, eindeutig ersichtlich und plausibel (und zwar in der Form, dass keine Fragen mehr offen bleiben) die jeweilige Entscheidung unmittelbar vermittelt wird.
Nur da, wo dies in vollem Umfang technisch möglich ist, in etwa auch vergleichbar zur hervorragend funktionierenden, zuverlässigen Torlinientechnik, macht es letztlich Sinn, dass dies (der Videobeweis) Anwendung findet - und zwar in der Gestalt und dem Umfang wie bei der kürzlichen WM in Russland.

Krasse Fehlentscheidungen, die für Vereine zumeist z.T. in mehrerlei Hinsicht sehr gravierende Nachteile zur Folge haben, sollen weiter minimiert, dadurch möglichst ganz im Optimalfall vermieden oder gar ausgeschlossen werden. Gerne ausschließlich in den von micklas hier angesprochenen speziellen Situationen und auch bestenfalls nur dann (nehmen wir vlt. auch noch entscheidende Kartensituationen u. Abseitsstellungen-entscheidungen mit hinzu - vgl. auch hier die WM).

Die Quote der damit nachträglich korrigierten Fehlentscheidungen seit Einsatz dieses u.a. auch technischen Hilfsmittels (anhand von unterstützenden Bildern nachträglich eine letztlich für beide Teams fairere Entscheidung herbeiführen zu können) liegt den jüngsten relevanten Angaben den bisherigen Erfahrungen zufolge in einem sehr hohen Bereich von mind. 85% bis sogar über 95% (variieren z.T. nach den jeweiligen Angaben der Auswerter)!
Heißt kurz: Von zehn nachweislich falschen Entscheidungen konnten 8,5 - 9,5 !! in der Art korrigiert werden, um u.a. auch die Fairness gegenüber den teilnehmenden Teams im Fussball zu erhöhen.

Will trotzdem nicht heißen: Dass ich z.B. in vielen Punkten die Ansätze bzw. Standpunkte von beispielsweise Turmsteher hier nicht nachvollziehen könnte, im Gegenteil - gerade speziell das, was er über die Sicht des Stadionbesuchers zurecht erläuterte (siehe den Anfang meines Beitrags).

Und natürlich weiter enorm wichtig:
Unterstützende Hilfe soll dieser sein, und als solcher auch ursprünglich gedacht für den Spielleiter - die Entscheidungs"gewalt" primär muss weiter klar und deutlich erkennbar für alle im Stadion und daheim beim Schiedsrichter auf dem Platz bleiben!

In sehr vielen internationalen Sportarten, die oft (sicher nicht immer 1/1 vergleichbar - schon klar) ebenso komplex und dynamisch im Ablauf sind wird dies seit Jahren, inzwischen sogar manchmal Jahrzehnten, erfolgreich angewandt, und auch da waren in der Anfangsphase z.T. größere Probleme damit verbunden und wurden mit der Zeit erfolgreich überwunden - in der Form, dass sowohl Teams als auch Zuschauer diesen jetzt niemals mehr missen wollen.

Gerade das Ende des zweiten Punkts am Ende deines vorherigen Beitrages bzgl. Forderung)...:
Es geht prinzipiell nicht um den "Vergleich um einfache Schiedsrichterfehlentscheidungen" - steht hier im Zusammenhang in keinster Weise auch nur im Ansatz zur Diskussion!
Es geht um gravierende, sehr oft spielentscheidende Fehlentscheidungen (die es zu korrigieren gilt), die entscheidenden Einfluss haben/nehmen, und ein Team im Laufe einer Partie z.B. entscheidend benachteiligen.

Ganz klar:
Alle Gegner, alle, die sich dagegen aussprechen und das fordern, wie bspw. Turmsteher in seinem Beitrag, haben/dürften dann nach meinem Dafürhalten und ihrem eigenen Selbstverständnis im Grunde, sollte dieser Videobeweis bei einem Spiel der eigenen Mannschaft mal keine Anwendung mehr finden, zukünfig jemals wieder nicht einmal mehr im Ansatz eine nachvollziehbare Veranlassung haben/finden (ja, man möchte fast von Berechtigung sprechen) sich verbal gegen eine in ihren Augen, betone gravierende, getroffene Fehlentscheidung, während des Spiels in Richtung Unparteiischen zu äußern. Aber auch das werden sich sicher die Gegner des Videobeweises (im Grunde ja völlig zurecht - denn wo leben wir denn?) ja dann wohl nicht nehmen und verbieten lassen.

Also, quasi als Art "Umkehrschluss" - oft ist's halt so bei uns - "wie man's macht ist's verkehrt" - und Kritiker wird man eh halt immer finden - so oder so, das ist einfach eine felsenfeste und verlässliche Gewissheit.
Proteste in der Form gab es ja auch schon ähnlich vehement vorher gegen Fehlentscheidungen - mitunter, und gerade das wird dann gern einmal von Gegnern des VAR vergessen, eben auch einer der Hauptgründe der Einführung, um eben gravierende Fehlentscheidungen auf ein Minimum zu reduzieren/überhaupt regeltechnisch reduzieren zu können und dürfen.

Ehrlich:
Mit der jetzigen Lösung kann ich als Zuschauer im Stadion (allerdings wie angesprochen definitiv noch mit klarem Nach-Verbesserungsbedarf), als auch als der, der zuweilen vorm TV sitzt und Fussball "konsumiert", definitiv (z.T. sogar wesentlich) besser leben als vorher.
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------

Benutzeravatar
zabo
Beiträge: 811
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 08:11

Re: Der Videobeweis - VAR

Beitrag: # 44718Beitrag zabo
Mo 12. Nov 2018, 18:43

Danke für den Hinweis
Aber eine Tabelle ohne VB gibt es die auch.

Benutzeravatar
DaBeda
Beiträge: 2579
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Der Videobeweis - VAR

Beitrag: # 44720Beitrag DaBeda
Mo 12. Nov 2018, 18:58

Bitte. :)
Hab' extra nachrecherchiert.
Bis dato leider nix dazu gefunden.

Aber liegt doch zumindest fast logisch in der "Natur der Sache", dass diese jetzige, bereinigt von vorher getroffenen Fehlentscheidungen, die durch den Videobeweis zurecht revidiert wurden, eher, quasi, "hinkommt", als wenn dies eben nicht miteinfließen würde.
Wenn mehr falsche Entscheidungen zurecht dadurch revidiert werden, ist es doch, erstens völlig ok, und zweitens, in Summe die Saison über doch auch als fairer/gerechter anzusehen. Versuche persönlich zumindest diese Sichtweise zunehmend anzunehmen - nicht zuletzt u.a. eben auch gerade deswegen, weil ich den Eindruck habe, dass wir sehr wahrscheinlich uns im ganz oberen Profibereich damit auf Dauer zurechtfinden bzw. abfinden werden, manch' Kritiker wird anmerken: "zurechtfinden müssen".

Hoffe u.a. auch, dass wir gerade auch im Sinne unseres geliebten Fussballsports, im Optimalfall in ein paar Jahren gar nicht mehr so viel darüber reden/kontrovers diskutieren werden müssen, es quasi wie andere Regeln im Fussball wie selbstverständlich dazugehört und eine überwältigende Mehrheit sagen wird: "Es hat dem Fussball insgesamt eher wesentlich mehr geholfen als geschadet".
Und flächendeckend wird sich das schon u.a. aus logistischen Gründen (Kosten/Aufwand usw.) ligenübergreifend ohnehin nicht in der Form durchsetzen können.
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------

Antworten