Seite 5 von 6

Re: Finanzielle Situation des SSV

BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 19:00
von Violence

Re: Finanzielle Situation des SSV

BeitragVerfasst: Do 2. Feb 2017, 21:28
von Bene
Die SZ zur Situation beim Jahn:

http://www.sueddeutsche.de/sport/jahn-r ... -1.3360204

Doch der Liquiditätsausfall ist zugleich auch keine gute Grundlage für weitere Verhandlungen mit den Spielern. Rund 20 Verträge laufen zum Saisonende aus. "Wenn einige mehr Geld wollen, können wir Stand heute nicht alle halten", sagt Keller.

Re: Finanzielle Situation des SSV

BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2017, 11:05
von Hille
PACKT ES DER JAHN OHNE TRETZEL?
Immer wieder glich der Unternehmer ein dickes Minus in den Bilanzen aus. Nun wird es von ihm keine Millionen mehr geben.

http://www.mittelbayerische.de/region/r ... 81403.html


Ganz ehrlich, das klingt jetzt komisch, aber ich bin eigentlich froh, dass diese Tretzelei vorbei ist. Die Abhängigkeit von einem einzelnen Sponsor/Investor ist meiner Ansicht nach immer ein Problem für einen Verein, bzw. wird früher oder später zu einem. Besser wärs, gleich zu versuchen, auf eigenen Beinen zu stehen, mit ordentlichen Sponsorenverträgen, damit man auch entsprechend kalkulieren kann, ohne dass man auf den Willen eines einzelnen oder einiger weniger angewiesen ist.
Wenn das heißt, dass es sportlich die nächsten Jahre schwierig wird, dann würd ich das in Kauf nehmen.



Und weiter:

SSV JAHN: HÄNDLMEIER ZIEHT SICH ZURÜCK
Der Senf-Hersteller wird ab der kommenden Saison nicht mehr Trikotärmelsponsor beim Regensburger Fußball-Klub sein.

http://www.mittelbayerische.de/sport/re ... 81392.html


In unserer supergeilen freien Marktwirtschaft (um das "K-Wort" zu vermeiden) kann man bekanntlich machen was man will mit "seinem" Geld, also ist das natürlich in Ordnung. Aber dann in Zukunft nicht von "Tradition passt zu Tradition" schwafeln, wenn man weiter den FC Ingolstadt sponsort, gell? :wink:

Re: Finanzielle Situation des SSV

BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2017, 12:28
von zabo
Der Bericht von Scharf in der Mz sagt ja eigentlich alles und damit sollte jetzt auch Ruhe sein.

Der Jahn muss sich andere Sponsoren suchen und dies ist auch gut so

HR hat m.e gestern ein sehr souveraenes und ehrliches Interview gegeben,was Mut macht
Viell.kann es jemand verlinken

Auf Hendlmeier kann man sicher verzichten
Ich denke die Summe ist eher niedrig

Re: Finanzielle Situation des SSV

BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2017, 12:31
von Hille
zabo hat geschrieben:Der Bericht von Scharf in der Mz sagt ja eigentlich alles und damit sollte jetzt auch Ruhe sein.

Der Jahn muss sich andere Sponsoren suchen und dies ist auch gut so

HR hat m.e gestern ein sehr souveraenes und ehrliches Interview gegeben,was Mut macht
Viell.kann es jemand verlinken (...)


Bitte sehr:
https://www.tvaktuell.com/mediathek/vid ... e-spenden/

Re: Finanzielle Situation des SSV

BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2017, 13:07
von Jahnfan aus AB
Hille hat geschrieben:Aber dann in Zukunft nicht von "Tradition passt zu Tradition" schwafeln, wenn man weiter den FC Ingolstadt sponsort, gell? :wink:

Exakt, wie ich es denke.

Re: Finanzielle Situation des SSV

BeitragVerfasst: Sa 4. Feb 2017, 10:22
von Bene
zabo hat geschrieben:HR hat m.e gestern ein sehr souveraenes und ehrliches Interview gegeben,was Mut macht
Viell.kann es jemand verlinken

Es mag ja sein, dass Hans Rothammer wirklich nichts von den einzelnen Absprachen zwischen Wolberg (+ Hartl) und Tretzel mitbekommen hat. Aber wenn er jetzt im TVA-Interview sagt, dass er zu keiner Zeit auch nur irgendetwas von den Verwicklungen mitbekommen hat, dann finde ich das schon sehr befremdlich...
Spätestens nach dem Fax von Schlegl an Rothammer von 2014, in dem dieser seinen Rücktritt aus dem Jahn-Aufsichtsrat mit den Worten begründet, dass er das "Verhalten der politisch Verantwortlichen im Aufsichtsrat im Hinblick auf die Vergabe der Nibelungenkaserne“ nicht tolerieren könne, muss doch auch Rothammer zumindest den Verdacht gehabt haben, dass es da zwischen den Jahn-Aufsichtsräten Wolbergs und Hartl und dem Bauunternehmer Tretzel irgendwelche Verwicklungen geben könnte.
Seltsam, dass im TVA-Interview mit keinem Wort erwähnt wird, dass Schlegl diese Aussage als Fax an Rothammer geschickt hatte. Und noch seltsamer, dass Rothammer in der MZ sagt, dass ihm dieses Fax "nicht mehr gegenwärtig" sei.
http://www.mittelbayerische.de/region/r ... 79270.html

Re: Finanzielle Situation des SSV

BeitragVerfasst: Sa 4. Feb 2017, 10:54
von Violence
Bene hat geschrieben:
zabo hat geschrieben:HR hat m.e gestern ein sehr souveraenes und ehrliches Interview gegeben,was Mut macht
Viell.kann es jemand verlinken

Es mag ja sein, dass Hans Rothammer wirklich nichts von den einzelnen Absprachen zwischen Wolberg (+ Hartl) und Tretzel mitbekommen hat. Aber wenn er jetzt im TVA-Interview sagt, dass er zu keiner Zeit auch nur irgendetwas von den Verwicklungen mitbekommen hat, dann finde ich das schon sehr befremdlich...
Spätestens nach dem Fax von Schlegl an Rothammer von 2014, in dem dieser seinen Rücktritt aus dem Jahn-Aufsichtsrat mit den Worten begründet, dass er das "Verhalten der politisch Verantwortlichen im Aufsichtsrat im Hinblick auf die Vergabe der Nibelungenkaserne“ nicht tolerieren könne, muss doch auch Rothammer zumindest den Verdacht gehabt haben, dass es da zwischen den Jahn-Aufsichtsräten Wolbergs und Hartl und dem Bauunternehmer Tretzel irgendwelche Verwicklungen geben könnte.
Seltsam, dass im TVA-Interview mit keinem Wort erwähnt wird, dass Schlegl diese Aussage als Fax an Rothammer geschickt hatte. Und noch seltsamer, dass Rothammer in der MZ sagt, dass ihm dieses Fax "nicht mehr gegenwärtig" sei.
http://www.mittelbayerische.de/region/r ... 79270.html

Tja, bei einem Interview steht man ja nicht unter Eid!
Der erzählt viel wenn der Tag lang ist. Ich will nur erinnern und fragen: (zB) war die 3. Liga die unterste wo der Jahn spielt/gespielt hat? Hast scho mal a Knackersemmel IM Stadion gesehen? Usw....

Re: Finanzielle Situation des SSV

BeitragVerfasst: Sa 4. Feb 2017, 18:15
von zabo
Warum bohrt ihr ohne Ende
Warum soll er es,selbst wenn er es gewusst hat,zugeben

Er leistet doch absolut solide Arbeit
Es kommen neue Sponsoren wie Wolf usw.
Euch kann es keiner recht machen

Wo sollen die Mill.Sponsoren herkommen ?
Schaut doch das Publikum an,wenn wir im Moment spielen kommen 4000

Re: Finanzielle Situation des SSV

BeitragVerfasst: So 5. Feb 2017, 18:19
von Bene
zabo hat geschrieben:Warum soll er es,selbst wenn er es gewusst hat,zugeben

Weil er dann gelogen hätte.
Und weil Moral und Anstand immer noch wichtiger sind als die wirtschaftlichen Interessen eine Fußballvereins, vor allem wenn man sich selbst großkotzig das Attribut "glaubwürdig" auf die Fahnen schreibt:

Die Markenidentität des SSV Jahn ist unverkennbar ostbayerisch. Im Sponsoring wird daher gezielt nach Partnern gesucht, die sich ebenfalls zu den Werten ambitioniert, bodenständig und glaubwürdig bekennen

http://www.ssv-jahn.de/home/business/sp ... ichtlinien