MZ Berichte

Artikel, Interviews, Presse, Berichte, etc...
Benutzeravatar
julistfan
Beiträge: 137
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 07:03
Wohnort: Hannover

Re: MZ Berichte

Beitrag: # 43241Beitrag julistfan
Mi 12. Sep 2018, 07:00

epsilon hat geschrieben:
julistfan hat geschrieben: ...
Eine Umfrage bei der der SV Sandhausen auf dem 3. Platz landet und wir eben auf dem 4., kann ich methodisch nicht ernst nehmen. Alleine der gesunde Menschenverstand sagt einem doch, dass da was nicht stimmt.
Ich glaube eher, dass ist ein Ranking der wohlgewollten Gleichgültigkeit.
Hier wäre die Fußballstudie der TU Braunschweig [Institut für Automobilwirtschaft und Industrielle Produktion] als 18 seitiger PDF-File:

LINK

Da wurde noch mehr untersucht:

Beim "Vereinsmarkenranking" sind wir auf Platz 35 und Sandhausen auf Platz 34, Bayern auf Platz 11 gelandet. Leider habe ich beim Querlesen nicht gefunden, was sich hinter dem Begriff "Vereinsmarkenranking" verbirgt.

Bei der Vereinsbekanntheit sind wir auf Platz 33 und Sandhausen auf Platz 32. Nur ca. 55% kennen uns, dafür sind wir aber sehr sympathisch [Platz 4].

Und beim Merkmal "... ist sehr attraktiv" landen wir auf Platz 9, Kiel auf Platz 1, Bayern auf Platz 17 ...

Beim Einstellungsmerkmal "... ist sehr gut" landen wir auf Platz 10 und wie sollte es auch anders sein - wie schon mehrmals - Sandhausen genau einen Platz vor uns [Platz 9] ...

Beim "Markenindex nach Fananteilen" sind wir dann Letzter [Platz 36]. Was die Verfasser der Studie damit genau meinen? War mir zu mühsam, das herauszufinden. Versucht selbst dahinterzukommen [s. Seite 14 der Studie].

Habe mal gegoogelt: Man kann dort am Institut auch fußballbezogen promovieren:
Am 16.05.2018 hat unser Kollege ... erfolgreich seine Promotion zum Thema "Erfolgsfaktoren der Sponsoringumsetzung und -aktivierung – Eine empirische Analyse aus Management- und Konsumentenwirkungsperspektive im Kontext der Fußball-Bundesliga" abgeschlossen.
LINK

Habe das Stichwort "Konsumentenwirkungsperspektive" in Gänsefüßchen in das Google-Suchfeld eingegeben. Kommt sonst nirgendwo vor ...

Mehr
Ich traue der TU Braunschweig natürlich zu keine groben methodischen Schnitzer gemacht zu haben und schon gar nicht ohne die Studie im Detail analysiert zu haben. Das sollte nicht anmaßen klingen.
Wenn ich gerade nicht selbst an einer wissenschaftlichen Studie arbeiten würde, würde ich mir die Arbeit machen das mal zu analysieren.
Nach deinen Erläuterungen und kurzem Überfliegen der Studie, lässt sich wohl eher festhalten, dass die verkürzte "populistische" Aussage in den Medien, dass wir der viert-sympathischste Verein in Deutschland sind zu kurz gegriffen ist. Wenn explizit nach der Sympathie gefragt worden wäre, wäre das Ergebnis anders ausgefallen.
Eine erste Erklärung könnte wohl sein, dass die Stichprobengröße in unserem Fall (und auch beim SV Sandhausen) weit unter dem Durchschnitt liegt (und ebenfalls außer den üblichen Quantilgrenzen) und daher die Chancen, dass das Ergebnis durch Ausreißer verfälscht ist, recht hoch sind.
Anders gesagt: Wenn man deutlich weniger als halb so viele Leute findet, die überhaupt über den Jahn eine Aussage machen können, als bei anderen Vereinen, könnte man anzweifeln, dass die wenigen eine repräsentative Aussage zum Verein machen können. Umso weniger repräsentativ, ist dann auch die Aussage, dass man deutschlandweit auf Platz 4 landet.
Mit freundlichen Grüßen,
ein Gutmensch

Jahnfans gegen Rassismus!

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2036
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: MZ Berichte

Beitrag: # 43266Beitrag epsilon
Do 13. Sep 2018, 09:08

Beierlorzer: „Wir sind nicht im Soll“
[Von Felix Kronawitter 13. September 2018 05:30 Uhr]
Mit vier Punkten aus vier Spielen sind wir nicht im Soll. Das reicht nicht für den Klassenerhalt. Also müssen wir nachlegen. Und da haben wir am Freitag im Heimspiel gegen Dresden die Chance. Da wollen wir die drei Punkte in Regensburg behalten.
...
Pokal ist auch für uns als Verein sehr wichtig. Dass wir da so wenig Durchsetzungsvermögen an den Tag gelegt haben, ist schon sehr verwunderlich, wenn man sieht, wie viele Chancen wir uns gegen Kiel oder gegen Bielefeld erspielt haben. Das ist für mich nach wie vor schwer erklärbar.

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2036
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: MZ Berichte

Beitrag: # 43750Beitrag epsilon
Di 2. Okt 2018, 08:35

Jahn: Aus den Fehlern schnell gelernt
[Von Jürgen Scharf 02. Oktober 2018 05:30 Uhr]

Basti1982
Beiträge: 597
Registriert: Mo 2. Okt 2017, 16:31

Re: MZ Berichte

Beitrag: # 45681Beitrag Basti1982
Mo 7. Jan 2019, 19:08

Die MZ war auch heute beim Trainingsauftakt.Hier der Beitrag und ein Interview mit Achim Beierlorzer

https://video.mittelbayerische.de/regio ... 63640.html

Beinharter Konkurrenzkampf beim SSV Jahn

https://www.mittelbayerische.de/sport/r ... 36549.html

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2036
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: MZ Berichte

Beitrag: # 45716Beitrag epsilon
Di 15. Jan 2019, 13:35

Jahn-Sportchef begeisterte

Christian Keller war der Stargast des CSU-Neujahrsfrühschoppens. Er sammelte in Alteglofsheim viele Sympathiepunkte.
[MZ 14.01.2019, 15:42 Uhr]
  • "Vom 23. Dezember bis zum 1. Januar habe er völlig abschalten können, was er auch auf die finanzielle Stabilisierung und den stabilen Kader des Regensburger Fußballvereins zurückführte."

    " In Sachen Sponsoring sieht Keller noch Handlungsbedarf: „Wir haben derzeit 300 Partner in der Wirtschaft. Da ist noch Luft noch oben“, analysierte er. "

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2036
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: MZ Berichte

Beitrag: # 45827Beitrag epsilon
Di 29. Jan 2019, 11:52

Das große Interview mit Achim Beierlorzer zur Rest-Rückrunde

Regensburg, 28.01.2019:
Kurz vor dem Start der Rest-Rückrunde gegen Paderborn spricht Evi Reiter nochmal mit dem Jahn-Trainer über Personalien, die Vorbereitung und seine Zukunft beim SSV.

https://video.mittelbayerische.de/regio ... 63969.html


Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2036
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: MZ Berichte

Beitrag: # 48108Beitrag epsilon
Do 30. Mai 2019, 11:41

Also manchmal steht schon ein seltener Mist in der Zeitung. Der MZ-Artikel auf den ich mich hier beziehe ist schon etwas älter und stammt vom 28. August 2017. Hat aber auch (indirekten) Gegenwartsbezug im Hinblick auf den Föhrenbach-Wechsel zum FC Heidenheim und das hier im Forum schon angesprochene höhere Gehaltsgefüge beim FC Heidenheim.

In der MZ heißt es im Artikel mit dem Untertitel "Profifußballer verdienen in Deutschland bis in die 3. Liga sehr gutes Geld.":
Wie das zur Focus Online Group gehörende Portal finanzen100.de bereits vor gut einem Jahr berichtete, liegt in der 2. Bundesliga das Durchschnittsgehalt bei 450000 Euro. Der 1. FC Nürnberg wurde in der Gehaltstabelle damals auf Platz drei geführt, demnach steckte jeder „Clubberer“ im Mittel 667000 Euro pro Jahr ein. Am besten verdiente man in der Rangliste von finanzen100.de als Spieler des 1. FC Heidenheim (FCH), satte 826000 Euro betrug hier das Durchschnittseinkommen.
In dem Artikel von finanzen100.de vom 17.06.2016, auf den sich der MZ-Redakteur Rainer Wendl beruft, heißt es:
Das größte Durchschnittsgehalt der Liga zahlte aber überraschenderweise der 1. FC Heidenheim. Dessen Etat liegt mit rund 19 Millionen Euro zwar etwas unter denen aus Leipzig und Paderborn, dafür gehören aber auch weniger Spieler zum Kader. So bleibt im Schnitt ein Gehalt von 826.000 Euro.
Eine Überschlagsrecherche zeigt, dass die 19 Millionen Euro zumindest größenordnungsmäßig die für Ausgaben in der Saison 2015/16 der Firma 1. FC Heidenheim zur Verfügung stehenden Mittel darstellt. Das kommt hin. (Muß man das noch erklären: Die Ausgaben der Firma beschränken sich nicht auf Gehälter und schon gar nicht nur auf Spielergehälter. :roll: )

Ich habe nachgerechnet: Unser Redakteur bei finanzen100.de (laut Selbstdarstellung "Deutschlands innovativstes Finanzportal") hat dann offenbar 19 Millionen durch die Zahl 23 geteilt und kommt so auf die fraglichen 826.000 Euro. Auweia. :roll: Davon abgesehen, dass die wahre Kadergröße mehr als 23 Spieler umfaßte, scheint in Heidenheim der Trainer demzufolge umsonst zu arbeiten 8). Kein Wunder, dass er sich dort so lange hält. Die Putzfrau arbeitet vermutlich auch umsonst als vermutlich glühende FCH-Anhängerin. Und zu Auswärtsspielen wird zu Fuß gegangen. Und der Spielbetrieb der übrigen Mannschaften und das Trainingsgelände kosten nix. Und und und ...

Und "unser" MZ-Redakteur schreibt kritiklos ab, ohne nachzudenken ...

Antworten