Alles zum Thema "ehemalige"

Alles rund um die Profis
Jahn2000
Beiträge: 568
Registriert: So 27. Apr 2014, 17:15

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48071Beitrag Jahn2000
Mi 29. Mai 2019, 09:30

julistfan hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 08:03
Maxvonthane hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 14:31
julistfan hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 12:36
Maxvonthane hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 12:18
Haha...das ist jetzt schon ein wenig witzig.
Das ist sportlich jetzt ja der riesen Sprung - hat sicher keine anderen Gründe XD
Ich glaube nicht, dass Föhrenbach selber da viel mitzureden hatte. Freiburg wollte Kohle, die wir nicht zahen konnten/wollten. Heidenheim zahlt sowas mal eben.
Föhrenbach hier irgendwas nachzusagen, er ist wegen der Kohle nach Heidenheim und nicht zum uns, ist vielleicht unfair, da es wohl nicht Föhrenbachs Entscheidung war.
Fussball ist kein Menschenhandel!
Wenn Jonas da nicht hätte hin wollen, dann müsste er das auch nicht. Den Vertrag hat ja er unterschrieben und nicht Freiburg.
Sportlich ist das keine Verbesserung und Heidenheim hat jetzt auch nicht brutal den Namen oder Tradition -> Ergo gehts um Geld.
Manchmal kommt es mir aber so vor...
Nichtsdestotrotz kann, wenn der Jahn gar kein Angebot abgegeben hat oder das abgegebene Angebot viel niedriger als das des FCH war, Jonas vielleicht noch bitte bitte sagen, wird aber nichts bringen.
Natürlich hat ein Spieler auch mitzureden, wenn es darum geht wo er hin wechselt, am Ende entscheidet aber doch der abgebende Verein auch mit.
Föhrenbach hier Geldgeilheit nachzusagen, finde ich nicht fair. Er war schließlich nicht vertragsfrei und ist dem Geld hinterher gelaufen.
Und was wäre daran schlimm? JF bekommt in HH mehr Geld (nehme ich mal an) und hat auf jeden Fall dort die besseren sportlichen Aussichten als beim Jahn. Vollkommen legitim mMn nach, nach HH zu wechseln.

Wenn ein Spieler zu uns kommt, es ist immer vollkommen ok, dass er wechselt (wie ein Kern aus Mannheim, der trotz Aufstieg zu uns kommen will und am Ende bei uns auch mehr verdienen wird). Wenn ein Spieler geht, wird das oft bemängelt.

Benutzeravatar
DaBeda
Beiträge: 3354
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48074Beitrag DaBeda
Mi 29. Mai 2019, 10:56

Stimmt zwar schon meist - aber einschränkend/erklärend - weißt ja im Prinzip selber - ist halt immer subjektiv aus Jahnwarte gesehen und daraus entsteht der Eindruck, den du eben schilderst. Prinzipiell nicht ungewöhnlich, da so in der Form bei so gut wie allen Vereinen, speziell hier halt der Anhängerschaft, quer durch die Republik Usus.
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------

Benutzeravatar
Maxvonthane
Beiträge: 2143
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 14:25
Wohnort: Maxhütte-Haidhof

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48085Beitrag Maxvonthane
Mi 29. Mai 2019, 11:46

Jahn2000 hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 09:30

Und was wäre daran schlimm? JF bekommt in HH mehr Geld (nehme ich mal an) und hat auf jeden Fall dort die besseren sportlichen Aussichten als beim Jahn. Vollkommen legitim mMn nach, nach HH zu wechseln.

Wenn ein Spieler zu uns kommt, es ist immer vollkommen ok, dass er wechselt (wie ein Kern aus Mannheim, der trotz Aufstieg zu uns kommen will und am Ende bei uns auch mehr verdienen wird). Wenn ein Spieler geht, wird das oft bemängelt.
Das kann ich mal getrost von mir weisen.
MIr ist das völlig einerlei wenn Spieler und Trainer gehen weil das nunmal so läuft im Fussball, ich lach mich hald immer wieder schlapp wenn gesagt wird man wechselt aus sportlichen Gründen und geht dann zu schlechteren oder maximal gleichstarken Vereinen.

..und nein, damit mein ich nicht Knoll! Der hat alles richtig gemacht!
Jahnfans gegen Rassismus!

Eigenkapitalist
Beiträge: 300
Registriert: Do 15. Mär 2018, 11:11
Wohnort: Exil

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48090Beitrag Eigenkapitalist
Mi 29. Mai 2019, 12:00

Jahn2000 hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 09:30


Und was wäre daran schlimm? JF bekommt in HH mehr Geld (nehme ich mal an) und hat auf jeden Fall dort die besseren sportlichen Aussichten als beim Jahn. Vollkommen legitim mMn nach, nach HH zu wechseln.

Wenn ein Spieler zu uns kommt, es ist immer vollkommen ok, dass er wechselt (wie ein Kern aus Mannheim, der trotz Aufstieg zu uns kommen will und am Ende bei uns auch mehr verdienen wird). Wenn ein Spieler geht, wird das oft bemängelt.
Das mit den "besseren sportlichen Aussichten" sehe ich anders. Heidenheim dürfte bereits das Maximum seines Potentials ausgeschöpft haben (außer sie rutschen aus Versehen mal in die Bundesliga). Sollten die mal eine Weile in die dritte Liga rutschen, wird man sich da kaum mehr für die interessieren. Da sind wir deutlich stärker in unserer Region verankert. Wir haben noch einiges an Entwicklungspotential und sind jetzt schon nicht mehr weit von Heidenheim entfernt. Schon alleine weil wir eine Stadt mit einer der größten Lebensqualität in der BRD bieten können. Wenn bis dahin kein Unfall passiert, bin ich mir recht sicher, dass wir in spätestens 5 Jahren auch die sportlich interessantere Adresse als Heidenheim sind.

Benutzeravatar
julistfan
Beiträge: 158
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 07:03
Wohnort: Hannover

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48092Beitrag julistfan
Mi 29. Mai 2019, 12:14

Eigenkapitalist hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 12:00
Jahn2000 hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 09:30


Und was wäre daran schlimm? JF bekommt in HH mehr Geld (nehme ich mal an) und hat auf jeden Fall dort die besseren sportlichen Aussichten als beim Jahn. Vollkommen legitim mMn nach, nach HH zu wechseln.

Wenn ein Spieler zu uns kommt, es ist immer vollkommen ok, dass er wechselt (wie ein Kern aus Mannheim, der trotz Aufstieg zu uns kommen will und am Ende bei uns auch mehr verdienen wird). Wenn ein Spieler geht, wird das oft bemängelt.
Das mit den "besseren sportlichen Aussichten" sehe ich anders. Heidenheim dürfte bereits das Maximum seines Potentials ausgeschöpft haben (außer sie rutschen aus Versehen mal in die Bundesliga). Sollten die mal eine Weile in die dritte Liga rutschen, wird man sich da kaum mehr für die interessieren. Da sind wir deutlich stärker in unserer Region verankert. Wir haben noch einiges an Entwicklungspotential und sind jetzt schon nicht mehr weit von Heidenheim entfernt. Schon alleine weil wir eine Stadt mit einer der größten Lebensqualität in der BRD bieten können. Wenn bis dahin kein Unfall passiert, bin ich mir recht sicher, dass wir in spätestens 5 Jahren auch die sportlich interessantere Adresse als Heidenheim sind.
Sie selbst sehen sich allerings als kommenden Bundesligist. Bereits vergangene Saison, wurde erwähnt, dass nach X jahren (genaue Zahl habe ich nicht im Kopf) in Liga 2, auch ein Aufstieg angepeilt werden kann.
Wie realistisch das ist, steht auf einem anderen Blatt.
Wenn man diese Selbteinschätzung glaubhaft in Verhandlungen rüber bringt, kann ein Argument "sportliche Perspektiven" doch für Heidenheim sprechen, gerade auch wo bei uns immer nur propagiert wird, dass der Klassenerhalt das höchste aller Gefühle ist.
Bitte nicht als meine eigene Einschätzung verstehen. Ich persönlich sehe Heidenheim auch nicht in LIga 1.

Verein A: Wir möchten um den Aufstieg mitspielen.
Verein B: Platz 15 ist unser primäres Ziel.

Für welchen Verein spricht dann wohl auf den ersten Blick die sportliche Persektive?
Mit freundlichen Grüßen,
ein Gutmensch

Jahnfans gegen Rassismus!

Jahn2000
Beiträge: 568
Registriert: So 27. Apr 2014, 17:15

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48093Beitrag Jahn2000
Mi 29. Mai 2019, 12:25

julistfan hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 12:14
Eigenkapitalist hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 12:00
Jahn2000 hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 09:30


Und was wäre daran schlimm? JF bekommt in HH mehr Geld (nehme ich mal an) und hat auf jeden Fall dort die besseren sportlichen Aussichten als beim Jahn. Vollkommen legitim mMn nach, nach HH zu wechseln.

Wenn ein Spieler zu uns kommt, es ist immer vollkommen ok, dass er wechselt (wie ein Kern aus Mannheim, der trotz Aufstieg zu uns kommen will und am Ende bei uns auch mehr verdienen wird). Wenn ein Spieler geht, wird das oft bemängelt.
Das mit den "besseren sportlichen Aussichten" sehe ich anders. Heidenheim dürfte bereits das Maximum seines Potentials ausgeschöpft haben (außer sie rutschen aus Versehen mal in die Bundesliga). Sollten die mal eine Weile in die dritte Liga rutschen, wird man sich da kaum mehr für die interessieren. Da sind wir deutlich stärker in unserer Region verankert. Wir haben noch einiges an Entwicklungspotential und sind jetzt schon nicht mehr weit von Heidenheim entfernt. Schon alleine weil wir eine Stadt mit einer der größten Lebensqualität in der BRD bieten können. Wenn bis dahin kein Unfall passiert, bin ich mir recht sicher, dass wir in spätestens 5 Jahren auch die sportlich interessantere Adresse als Heidenheim sind.
Sie selbst sehen sich allerings als kommenden Bundesligist. Bereits vergangene Saison, wurde erwähnt, dass nach X jahren (genaue Zahl habe ich nicht im Kopf) in Liga 2, auch ein Aufstieg angepeilt werden kann.
Wie realistisch das ist, steht auf einem anderen Blatt.
Wenn man diese Selbteinschätzung glaubhaft in Verhandlungen rüber bringt, kann ein Argument "sportliche Perspektiven" doch für Heidenheim sprechen, gerade auch wo bei uns immer nur propagiert wird, dass der Klassenerhalt das höchste aller Gefühle ist.
Bitte nicht als meine eigene Einschätzung verstehen. Ich persönlich sehe Heidenheim auch nicht in LIga 1.

Verein A: Wir möchten um den Aufstieg mitspielen.
Verein B: Platz 15 ist unser primäres Ziel.

Für welchen Verein spricht dann wohl auf den ersten Blick die sportliche Persektive?

Gut beschrieben. Und wenn ich dann auch noch mehr verdienen kann....

Dafür kommen nun halt wieder andere junge, hungrige Spieler zu uns, für die der Jahn einen sportlichen und finanziellen Aufstieg bedeutet.

Jahn2000
Beiträge: 568
Registriert: So 27. Apr 2014, 17:15

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48094Beitrag Jahn2000
Mi 29. Mai 2019, 12:28

Eigenkapitalist hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 12:00
Jahn2000 hat geschrieben:
Mi 29. Mai 2019, 09:30


Und was wäre daran schlimm? JF bekommt in HH mehr Geld (nehme ich mal an) und hat auf jeden Fall dort die besseren sportlichen Aussichten als beim Jahn. Vollkommen legitim mMn nach, nach HH zu wechseln.

Wenn ein Spieler zu uns kommt, es ist immer vollkommen ok, dass er wechselt (wie ein Kern aus Mannheim, der trotz Aufstieg zu uns kommen will und am Ende bei uns auch mehr verdienen wird). Wenn ein Spieler geht, wird das oft bemängelt.
Das mit den "besseren sportlichen Aussichten" sehe ich anders. Heidenheim dürfte bereits das Maximum seines Potentials ausgeschöpft haben (außer sie rutschen aus Versehen mal in die Bundesliga). Sollten die mal eine Weile in die dritte Liga rutschen, wird man sich da kaum mehr für die interessieren. Da sind wir deutlich stärker in unserer Region verankert. Wir haben noch einiges an Entwicklungspotential und sind jetzt schon nicht mehr weit von Heidenheim entfernt. Schon alleine weil wir eine Stadt mit einer der größten Lebensqualität in der BRD bieten können. Wenn bis dahin kein Unfall passiert, bin ich mir recht sicher, dass wir in spätestens 5 Jahren auch die sportlich interessantere Adresse als Heidenheim sind.

Wir sind aber im "Hier und Jetzt"...und da steht HH sowohl sportlich und auch finanziell besser da als der Jahn. Und ob der Jahn in 5 Jahren HH überholt hat? Wer hätte gedacht, dass jetzt IN eine Klasse hinter uns ist und wir vor 4 Jahren noch gegen deren 2. gespielt haben. Niemand wahrscheinlich. Alles möglich, wer weiß.

Benutzeravatar
DaBeda
Beiträge: 3354
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48095Beitrag DaBeda
Mi 29. Mai 2019, 12:33

So ist es!
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------

Benutzeravatar
Hille
Moderator
Beiträge: 1360
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 21:24
Wohnort: Wien 14

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48105Beitrag Hille
Do 30. Mai 2019, 07:41

Solange die Spieler, die aus "sportlichen Gründen" zu Heidenheim wechseln, das Jahr drauf bei Flyeralarm auf der Bank versauern, ist mir alles recht. :mrgreen:
Jahnfans gegen Rassismus! Und Blurt!

Science flies you to the moon, religion flies you into buildings.

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2159
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48184Beitrag epsilon
Fr 31. Mai 2019, 22:10

Der SSV Ulm 1846 Fußball hat sich die Dienste von Haris Hyseni gesichert.

https://www.ssvulm1846-fussball.de/inde ... 0393769ad1

Benutzeravatar
zabo
Beiträge: 1111
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 08:11

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48290Beitrag zabo
Di 11. Jun 2019, 20:35

Adamyan nicht im Kader von Armenien??????
Aber führen 2 0 in Griechenland


Ratisbona15
Beiträge: 119
Registriert: So 4. Mär 2018, 01:46

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48314Beitrag Ratisbona15
Do 13. Jun 2019, 14:40


Benutzeravatar
Maxvonthane
Beiträge: 2143
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 14:25
Wohnort: Maxhütte-Haidhof

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48318Beitrag Maxvonthane
Do 13. Jun 2019, 21:26

epsilon hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 09:53
Bild FC Giessen: Franz Gerber neuer sportlicher Leiter
Naja für den Aufstieg in die zweite Liga - mit eigenen Mitteln - wirds wohl reichen.
Jahnfans gegen Rassismus!

Benutzeravatar
julistfan
Beiträge: 158
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 07:03
Wohnort: Hannover

Re: Alles zum Thema "ehemalige"

Beitrag: # 48329Beitrag julistfan
Fr 14. Jun 2019, 10:41

Hier ein Interview mit Franz Gerber mit dem Thema Hannover 96 (ohne Bezug zum SSV)

"Ich habe Martin Kind zu 96 geholt"
https://www.sportbuzzer.de/artikel/ich- ... xl-interv/

Wer wissen will, wie geil der Franz so ist und wen er so alles entdeckt und groß raus gebracht hat, kann sich das mal durchlesen. Wer eher auf Bescheidenheit steht, sollte es lassen.

Ich war ja zu seiner Zeit bei uns immer ein großer Fan von ihm. Einige Aussagen zur Einstellung in Giessen und in obigem Interview, lassen mich vermuten, dass FG so gar nicht zu unserer aktuellen Philosophie passen würde und es nie gut gegangen wäre mit Keller als Doppelspitze.
Mit freundlichen Grüßen,
ein Gutmensch

Jahnfans gegen Rassismus!

Antworten