Es war einmal...- der Traditionsthread

Alles rund um die Profis

Re: Es war einmal...- der Traditionsthread

Beitragvon epsilon » Mo 30. Apr 2018, 20:04

Hans Jakob [Das Spieljahr 1946/47 beim FC Lichtenfels]

:arrow: Position: Torwart
:arrow: * 16. Juni 1908, + 24. März 1994


Bild

Quelle: Germany's / Deutschlands Nationalmannschaft

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gerd Otto/Wolfgang Otto: Träume, Tränen und Triumphe, Seite 30:
Zunächst folgte Jakob der dringenden Bitte des FC Lichtenfels nur in der Landesliga-Aufstiegsrunde auszuhelfen, dann blieb der Torwart dem Verein jedoch während der ganzen Saison 1946/47 erhalten und erreichte mit den Oberfranken Rang 2.


Konkreteres über einzelne Spiele von Hans Jakob beim FC Lichtenfels (z.B. Spielberichte, Presseberichte) konnte leider nicht ermittelt werden. Es sind ja auch schon gut 70 Jahre seither vergangen. Es fand aber noch ein Spiel einer Auswahlmannschaft Bayerische Landesliga Nord gegen Auswahlmannschaft Bayerische Landesliga Süd statt, über das in der MZ berichtet worden ist.

Mittelbayerische Zeitung, 24. Januar 1947, Seite 5

Kraftprobe der beiden bayerischen Landesliga-Gruppen

Der Internationale Jakob hütet das Nordtor

"Der kommende Sonntag bringt uns ein fußballsportliches Ereignis großer Bedeutung, dessen Schauplatz Regensburg und speziell der Jahnplatz ist. Hier wird um 14:00 Uhr die Auswahlelf von Südbayerns mächtiger Landesliga auf den Vertreter der nordbayerischen Liga treffen."

Nord: Jakob(Lichtenfels), ...

Sued: ..., Nachreiner :!: (Wacker)Bild, Eisenschenk(Jahn), ..., Pesahl(Jahn), ..., Schuller(Jahn); Ersatz: Schmid(Jahn), Popp(Jahn)

Mittelbayerische Zeitung, 28. Januar 1947, Seite 3

Geschlossenere Mannschaftsleistung setzt sich durch

Süd-Innensturm zersprengte Nord-Abwehrriegel

"... Bei Jakob machen sich langsam die Jahre bemerkbar, wie das haltbare 2. Tor zeigte. Kraftvolles Eingreifen und große Sicherheit halbhohen und hohen Bällen gegenüber erinnerten an seine einstige Klasse. ... Herdin nützte Jakobs Schwäche für Flachbälle zum 2:1 Halbzeitstand aus. ..."

Quelle: Bayerische Landesbibliothek Online
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
epsilon
 
Beiträge: 1191
Registriert: Do 21. Sep 2017, 18:10

Re: Es war einmal...- der Traditionsthread

Beitragvon epsilon » Fr 18. Mai 2018, 12:36

Hans Jakob [Ab Sommer 1947 wieder beim SSV Jahn]

:arrow: Position: Torwart
:arrow: * 16. Juni 1908, + 24. März 1994


Bild

Quelle: Germany's / Deutschlands Nationalmannschaft

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hans Jakob: Durch ganz Europa von Tor zu Tor, Olympia Verlag GmbH, Seite 25:
Nach meinem einjährigen Gastspiel in Lichtenfels folgte ich den Wiederholten Bitten meines Stammvereins und so kehrte ich zu Jahn zurück, um auszuhelfen, wenn gerade Not am Mann war.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 08. August 1947, Seite 3

Hoher 9:2 Sieg der Jahn-Elf [Freundschaftsspiel gegen TuSpV Goslar]

"Zum ersten Mal nach der Sommerspielpause stellte sich die Jahn-Elf in folgender Aufstellung vor:"

Jakob, Pietrasch, Eisenschenk, Kneisl, Primbs, Popp, Schuller, Pesahl, Blaimer, Semmler II, Semmler I.

"Gegner war der Vertreter der mitteldeutschen Oberliga, der TuSpV Goslar. ... Jakob hätte das erste Tor verhindern müssen. Er bekam nicht allzuviel zu halten und zeigte, daß er im Stellungsspiel noch immer ein Meister ist."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 14. Oktober 1947, Seite 3

Jahn stieß auf eiserne FC [Haidhof] Abwehr

Jahn überlegener als 3:0 besagt

" ... Das hingebungsvolle Spiel der beiden Aussenläufer Kneisl und Popp sowie Jakobs Umsicht und souveränes Stellungsvermögen im Tor bei den wenigen Haidhofer Vorstößen verdienen gleichermaßen Erwähnung. ...."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Passauer Neue Presse, 21. Oktober 1947, Seite 4

Sportverein Passau bezwingt Jahn und Jakob

Geglückte 3:1 Revanche durch hervorragende Mannschaftsleistung.

"... Ohne Weidenthaler antretend errechnete man der SV-Mannschaft sehr wenig Aussichten gegen die mit Pesahl und Jakob ausgerüstete Jahn-Elf. ..."

"... Auch in der 2. Halbzeit hatte der SV mehr vom Spiel und Hubeny konnte bereits in der 8. Minute die Führung herstellen. ..."
[Hubeny - Mitglied der Jahrhundertelf des SSV Jahn damals noch beim SV Passau.]

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 04. November 1947, Seite 3

Vom 3:1 Jahn-Sieg in Straubing

"... Pesahl schoß den Führungstreffer, doch die mächtig aufkommenden Platzherren konnten durch eine schwache Schiedsrichterentscheidung (der Straubinger Mittelstürmer Wagner hatte Jakob mit dem Ball ins Tor gerempelt) ausgleichen. ..."

Tabelle der Südbayerischen Landesliga nach diesem Spieltag:

    1. RT Regensburg 8 Spiele 25:11 Tore 12:4 Punkte
    2. Jahn Regensburg 7 Spiele 30:8 Tore 11:3 Punkte

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
epsilon
 
Beiträge: 1191
Registriert: Do 21. Sep 2017, 18:10

Re: Es war einmal...- der Traditionsthread

Beitragvon epsilon » So 20. Mai 2018, 22:57

Hans Jakob [1949, Spiele beim SSV Jahn - Alte Liga / AH]

:arrow: Position: Torwart
:arrow: * 16. Juni 1908, + 24. März 1994


Bild

Quelle: Germany's / Deutschlands Nationalmannschaft

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 23. April 1949, Seite 8, Spalte2

Jahns alte Kämpen noch in Schwung

"Die Alte Liga - Mannschaft mit den alten Kämpen wie Hans Jakob, Blau, Reisinger usw. schlug in einem Freundschaftstreffen in Oberviechtach den dortigen Meisterschaftsanwärter der Bezirkskl. 1, Cham, 4:0 und unterlag gegen den Bezirksklassenvertreter, FC Schönsee, knapp 1:2."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 14. Juni 1949, Seite 4, Spalte 4

Jahn AL - Bayern München AL 2:1 (0:1)

"Trotz teilweise mehr oder minder angegrauter Schläfen wurden die immerhin ca. 2000 Zuschauer durch eine Reihe brillianter Kabinettstückchen oftmals begeistert. Namen wie Jakob, ... erinnerten an glanzvolle vergangene Tage des Jahn. Gerne hätte beispielsweise der an Stelle des verhinderten Siemensreiter spielende Reiter dem Altinternationalen Jakob ein Tür'l hineingesetzt, um jedoch immer wieder von der gewohnten Strafraumbeherrschung unseres Jack'l zu kapitulieren."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 21. Juni 1949, Seite 4, Spalte 3

Jahn, alte Liga - Burgkunstadt a.H. 3:1 (2:0)

"Es war mitunter nicht nur unterhaltend, sondern auch recht reizvoll, wie so bekannte Fußballgrößen wie Hans Jakob als Mittelstürmer, Schmiedl im Tor, Reimer, Hertl, Blau als Läufer und Weinzierl und Reisinger noch mit dem Ball eins sind. Viel Beifall gab es für Jakobs drittes Tor, das er in feiner Manier mit gelerntem Kopfstoß in die Maschen schickte."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 16. August 1949, Seite 8, Spalte 3

SpVgg Stadtamhof weihte neuen Platz ein / Alte Liga Jahn blieb Siege

"... Überraschend konnte die SpVgg Stadtamhof durch einen Weitschuß des rechten Läufers Würdinger, indem der Ball seinen Weg in das von Schmiedl verlassene Jahntor nahm, in Führung gehen. Jakob als Halblinker war es dann, der neben Trammer im SpVgg-Tor zum Ausgleich einschoß. ..."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 16. August 1949, Seite 9, Spalten 3 und 4

Wiedersehen mit alten Bekannten/ SSV Jahn - 1. FC Nürnberg 3:3

"Dieser inoffizielle Auftakt am Sonntagabend zur Eröffnung des Jahnstadions zwischen den alten Ligaspielern vom Nürnberger Club und Jahn war eine recht saft- und kraftvolle Angelegenheit und zeitweise konnte die Erinnerung an die früher so hartnäckig durchgeführten Schlachten zwischen diesen beiden Clubs wach werden. ... auch die alte Garnitur der Jahn-Mannschaft erinnerte in vielem an frühere Tage. So stand Jakob zwischen den Pfosten, manchmal wie in senen besten Tagen. Gegen Ende des Spieles zeigte er in einer brenzligen Situation wieder mal internationale Reife. ... Im übrigen haben sich die Alten Herren vom Jahn allerhand zugetraut. Bereits am Samstagabend spieleten sie gegen Stadtamhof und zwei runden sind für ältere Knochen schon viel. ... Karolin schickte bald nach Anpfiff einen Eckball ins Netz, gegen den Hans Jakob nichts bestellen konnte. ... Hilfsbereitschaft von Hans Jakob, der dem angeschossenen Rauscher beistand und dabei sein Tor verließ, kostete den Sieg, denn ein nürnberger nutzte die Gelegenheit und Schiedsrichter Eisinger, der gut pfiff, ließ es hingehen. ..."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 31. Oktober 1949, Seite 3

Jahn Alte Liga - Jahn Res/B 2:3 (2:2)

" Wieder einmal ließ die Alte Liga des Jahn, die mit Jakob in der Sturmmitte antrat, vor unseren Augen eine scheinbar längst in Vergessenheit geratene Zeit erstehen. ... Ein scharfer placierter Flachschuß Reisingers brachte die Alten in Führung, kurz darauf konnte Jakob mit Unterstützung eines sich mit dem Torwart in der Abwehr gegenseitig behindernden Verteidigers auf 2:0 erhöhen. ..."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 07. November 1949, Seite 5, Spalte 4

Jahn Alte Liga - TSV Straubing Alte Liga 9:1 (5:0)

"Das Resultat täuscht über den eigentlichen Spielverlauf hinweg, denn die Gäste waren keineswegs um 8 Tore schlechter und konnten im Feldspiel sich als durchaus ebenbürtiger Gegner erweisen, so daß Hans Jakob oft genug Gelegenheit bekam, sich auszuzeichnen. ..."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 05. Dezember 1949, Seite 6, Spalte 4

SSV Jahn AH - TSV 1927 AH 3:2 (0:0)

"Nach dem Wechsel konnten die Rothosen in einer Drangperiode kurz hintereinander durch Melzl, Reisinger und Jakob drei Treffer erzielen ..."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
epsilon
 
Beiträge: 1191
Registriert: Do 21. Sep 2017, 18:10

Re: Es war einmal...- der Traditionsthread

Beitragvon epsilon » Do 24. Mai 2018, 20:02

Hans Jakob [1950, Letzte Spiele beim SSV Jahn - Alte Liga / Oberliga Reserven]

:arrow: Position: Torwart
:arrow: * 16. Juni 1908, + 24. März 1994


Bild

Quelle: Germany's / Deutschlands Nationalmannschaft

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 09. Januar 1950, Seite 7, Spalte 1

SSV Jahn Alte Liga - SV Schwabelweis 7:2 (5:0)

"Die Altligisten des SSV Jahn, bei denen Jakobdas Tor hütetet, holten gegen die A-Klassen-Elf von Schwabelweis ... aufvdem aufgeweichten Gelände des ehemaligen Postsportplatzes ein bemerkenswertes Ergebnis heraus. ... In den hinteren Reihen leisteten neben dem den Strafraum beherrschenden Jakob, die Spieler Bäuml, Härtl, Wolf und Rauscher ganze Arbeit."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 13. März 1950, Seite 7, Spalte 4

Jahn Oberliga Res. - Schweinfurt Oberliga Res. 4:0 (2:0)

"... Unser alter Jakob, der im letzten Moment einspringen mußte, fiel auch nicht aus der Rolle. Was er machte hatte Hand und Fuß und das 3. Tor ging auf sein Konto. ... Die Tore für Jahn schossen Paulus (2), Jakob und Altmann."
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittelbayerische Zeitung, 10. Mai 1950, Seite 12, Spalte 4

Aus dem Sport - Notizbuch

"Hans Jakob, unser 38-facher Nationalspieler, der auf Grund der Folgen einer während seiner früheren Torwart-Laufbahn erlttenen Kopfverletzung in einer Münchener Klinik liegt, befindet sich auf dem Wege der Besserung. Die Befürchtungen, dass sich ein Blutgerinsel gebildet haben könnte, erwiesen sich glücklicherweise als grundlos. Es handelt sich lediglich um eine neue Gehirnerschütterung, wohl ungefähr die 15., zu deren baldiger Ausheilung wir unserem Jackl alles Gute wünschen."

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
epsilon
 
Beiträge: 1191
Registriert: Do 21. Sep 2017, 18:10

Vorherige

Zurück zu Unsere Fighter



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste