Naturwissenschaften

Alles außer Sport

Naturwissenschaften

Beitragvon epsilon » Mi 14. Mär 2018, 17:12

Ich erlaube mir (als einer von vermutlich mehreren auch an diesem Gebiet Interessierten) einen Naturwissenschaften-Thread aufzumachen:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Laut von der OECD festgesetzten Systematik der Wissenschaftszweige unterteilt in die Gebiete:

Mathematik, Informatik, Physik, Chemie, Geowissenschaften, Biologie, Andere Naturwissenschaften

Erwähne das deshalb, weil der Begriff "Naturwissenschaften" nicht ganz einheitlich gehandhabt wird.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Professor Stephen Hawking 1942-2018
[News - University of Camebridge]

"Friends and colleagues from the University of Cambridge have paid tribute to Professor Stephen Hawking, who died on 14 March 2018 at the age of 76."

Professor Stephen Hawking 1942 - 2018
[Video, Cambridge University]

Brief Biographie: http://www.hawking.org.uk/about-stephen.html
Benutzeravatar
epsilon
 
Beiträge: 1395
Registriert: Do 21. Sep 2017, 18:10

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon KLP » Mi 14. Mär 2018, 18:29

Ich habe am Sonntag knapp drei Stunden die Videos vom Terra X Lesch & Co - Youtube angesehen. https://www.youtube.com/channel/UC5E9-r ... HuA/videos

Was ich auch wärmstens empfehlen kann ist "Unser Kosmos: Die Reise geht weiter (auf Amazon- KLP Werbelink)". Wenn mir als Jugendlicher jemand die Zusammenhänge der Naturwissenschaften so erklärt hätte, wär ich wohl jetzt Elon Musk :lol:

Als Informatiker fand ich die Meldung letztes Jahr mit am erstaunlichsten: KI entdeckt Stern mit acht Planeten
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22 ... 12-15.html

Meine Faszination für das Weltall ist schon recht früh dagewesen, weil ich mit meinem ersten Pentium I damals für das SETI-Projekt mitgerechnet habe. Wer es nicht kennt: Da wurden Daten aus dem All mittels Radiosignale aufgezeichnet um außerirdisches Leben zu finden. Um die Signale auszuwerten hätte man aber unbezahlbare Computer benötigt. So haben die Wissenschaftler die Rechenoperationen in kleine Häppchen aufgeteilt und man konnte diese Miniaufgaben mit seinem PC abarbeiten und so der Wissenschaft von zu Hause aus helfen. So ist quasi verteiltes Rechnen salonfähig gemacht worden und in jetzige Public Science Strömungen gemündet.

Durch die Kopplung von KI und den unendlich vielen Daten die täglich durch Teleskope und Messgeräte anfallen wird das Entdeckungstempo von Sternen, Planeten, Strukturen und weiß der Geier vermutlich/hoffentlich enorm steigen.

Passend dazu hat Google heute diesen Algorithmus für die Öffentlichkeit freigegeben: https://www.futurezone.de/science/artic ... ffnet.html

Ich habe damals auch ein Team für Einstein@Home aufgezogen, das teilweise das drittstärkste in Sachen Rechenoperationen war. Die wollten die Gravitationswellen nachweisen. Der Nachweis wurde dann aber von einem anderen Projekt erbracht.

Der Nachweis der Gravitationswellen und des Higgs-Boson waren wohl die letzten großen Nachweise der Naturwissenschaft.
Meine große Hoffnungen liegen jetzt auf dem James-Webb Teleskop. Mit diesem werden wir hoffentlich den ersten Planeten mit Leben finden.
I funk, blog, programmier & rette den Regenwoid fia Eich! :mrgreen:

Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
KLP
 
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 19:21

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon epsilon » Mi 14. Mär 2018, 18:55

@Danke @KLP,

schon gut eine Stunde nach Threaderöffnung ein umfangreicher interessanter informativer Beitrag. :D

Ich lag wohl mit meiner Aussage "mehrere an diesem Gebiet Interessierte" richtig. :)
Benutzeravatar
epsilon
 
Beiträge: 1395
Registriert: Do 21. Sep 2017, 18:10

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon Eigenkapitalist » Fr 16. Mär 2018, 00:21

Erstmal vorweg: Mein Interesse an Naturwissenschaften ist, auch weil ich sehr mit unterschiedlichen transhumanistischen Bewegungen sympathisiere, stark ausgeprägt, aber leider (bisher) nur auf Laienbasis. Ich habe leider was "bodenständiges" studiert, mein kurzes Intermezzo mit einem Physik(doppel)studium konnte ich leider nicht aufrechterhalten, da ich irgendwie plötzlich Nachwuchs bekommen habe. Dann hatte ich meine Seele an eine Bank verkauft und solange die Kiddies meine monetären und Zeitressourcen so absaugen, kann ich mir leider momentan jobmäßig auch keine Experimente erlauben. Hab mich jetzt aber wieder mal an der Uni eingeschrieben und schau mal welche Scheine ich nebenbei machen kann.

Meine Interessen sind denen von KLP nicht unähnlich. Meine Faszination fürs Weltall hatte ich schon als kleines Kind entwickelt, weswegen ich auch schon als 10 jähriger ein kleines Teleskop bekommen hatte. Seti@Home habe ich ebenfalls meine Rechenleistung seit Anbeginn der Flatrate spendiert, weil ich eben gerade das Thema Exoplaneten und die Möglichkeit extraterrestrischen Leben so interessant finde. Wobei ich mich vor allem auch frage wie Leben überhaupt aussehen kann. Muss es auf Kohlenstoff basieren und Wasser als Lösungsmittel haben? Kann es gar auf einer völlig anderen Physik basieren? Könnten selbsterhaltende, komplexitätssteigernde Strukturen in einem Plasma als "Leben" angesehen werden? "Das Buch Weird Life" von David Toomey finde ich da sehr interessant.
Aber nicht nur hier glaube ich an weitere bahnbrechende Erkenntnisse in der Physik. Ich denke da nur an Themen wie das "Wesen" der dunklen Energie und Materie, Quantenrechner und insbesondere die Vereinigung von der Quantenmechanik und Relativitätstheorie.

Für KI habe ich mich auch schon interessiert, lange bevor es cool geworden ist. Wobei ich gestehen muss, dass mich die Fortschritte in den letzten Jahren auch schon sehr begeistert haben. Ich sehe hier auch die Chancen viel größer als die Gefahren. Utopien (ok, für andere sind es vielleicht eher Dystopien) einer Welt, in der menschliche Arbeit nicht mehr notwendig ist, sämtliche Krankheiten (inklusive der Alterungsprozess) geheilt sind, wir kein Energieproblem mehr haben und für unsere Nahrung kein Tier mehr leiden muss, halte ich "zeitnah" (im Sinne von das erleben wir noch) nur mit einer hinreichend starken KI, also einer, die bereits die technologische Singularität überschritten hat, für möglich.
Hier finde ich die Interviews, Präsentationen und Publikationen von Jürgen Schmidhuber sehr interessant.
Eigenkapitalist
 
Beiträge: 140
Registriert: Do 15. Mär 2018, 12:11

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon Iarwain » Di 20. Mär 2018, 13:14

Hier wird's ja schön langsam ganz schön intellektuell... :wink:

Interessantes Video über Pilze:

https://www.youtube.com/watch?v=jBXGFOk5_Rs
Jahnfans gegen Rassismus!
Iarwain
 
Beiträge: 356
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 18:30

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon KLP » Di 20. Mär 2018, 18:16

Am Montag ist „Sudan“ gestorben – er war der letzte Bulle der Nördlichen Breitmaulnashörner. Schon seit Jahren versuchen Experten, die Unterart vor dem Aussterben zu bewahren. Jetzt sind weltweit nur noch zwei weibliche Tiere übrig.
https://utopia.de/letztes-maennliches-n ... dan-83842/

Videobeitrag:
https://www.tagesschau.de/ausland/noerd ... n-101.html

Naja, ist ja egal. Irgendwann kann man ihn sicher Jurassicparkmäßig klonen. Wer muss da schon Artenschutz betreiben?
I funk, blog, programmier & rette den Regenwoid fia Eich! :mrgreen:

Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
KLP
 
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 19:21

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon micklas » Di 20. Mär 2018, 18:43

Hab gerade in B5 gehört, sie wollen jetzt die eingefrorenen Spermien und Eizellender nördlichen Breitmaulnashörner in ein südliches Breitmalnashorn einsetzen, um doch noch die Art zu erhalten.
"Your teeth are offside, your teeth are offside, Luis Suarez your teeth are offside!"

Les supporteurs du Jahn contre le racisme!
Benutzeravatar
micklas
 
Beiträge: 2811
Registriert: Di 11. Jun 2013, 19:42
Wohnort: Absurdistan

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon KLP » Mi 16. Mai 2018, 11:10

Jupitermond Europa: Neue Hinweise auf Wasserfontänen in alten Daten der Galileo-Sonde
Die längst verglühte Jupitersonde Galileo hatte Daten gesammelt, die Wasserfontänen auf dem Eismond Europa nahelegen. Die sind nun so gut wie bestätigt und die Spannung angesichts zweier geplanter Sonden steigt. Sogar ein Lander könnte nun mitfliegen.
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 49252.html

Es ist so geil, was alleine in unserem "kleinen" Sonnensystem noch für unbekannte Phänomene und Erkenntnisse lauern. Nicht auszudenken, was da draußen noch so möglich ist. Schade, dass die Forschung in dem Gebiet nur noch von wenigen Nerds vorangetrieben wird. Eins muss man dem kalten Krieg lassen, da ging es wenigstens in der Astronomie ab :D
I funk, blog, programmier & rette den Regenwoid fia Eich! :mrgreen:

Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
KLP
 
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 19:21

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon Maxvonthane » Mi 16. Mai 2018, 14:45

Ich persönlich find die ganzen Transneptunoiden ganz interessant.
Da gibts eine Latte von Kleinplaneten/Großasteroiden da draußen und noch immer eine Ungleichgewicht im Schwerefeld des Sonnensystems, das die existenz einer Schwerkraftquelle weit draußen nahe legt.
Ergo entweder weitere nennenswerte Planeten, ziemlich viele Kleinstbrocken oder sogar eines brauen Zwergs welcher Ebenfalls um die Sonne kreis.
Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
Maxvonthane
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 15:25
Wohnort: Maxhütte-Haidhof

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon KLP » Mi 16. Mai 2018, 15:17

Maxvonthane hat geschrieben:Ich persönlich find die ganzen Transneptunoiden ganz interessant.
Da gibts eine Latte von Kleinplaneten/Großasteroiden da draußen und noch immer eine Ungleichgewicht im Schwerefeld des Sonnensystems, das die existenz einer Schwerkraftquelle weit draußen nahe legt.
Ergo entweder weitere nennenswerte Planeten, ziemlich viele Kleinstbrocken oder sogar eines brauen Zwergs welcher Ebenfalls um die Sonne kreis.


Und durchaus erstaunlich, warum man den dann trotz der Annahme noch nicht gefunden hat. Liegt aber vermutlich an der schieren Datenmenge, die ausgewertet werden muss. Hier kann man helfen, wenn man möchte: https://www.zooniverse.org/projects/mar ... s-planet-9
I funk, blog, programmier & rette den Regenwoid fia Eich! :mrgreen:

Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
KLP
 
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 19:21

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon KLP » Mi 18. Jul 2018, 18:07

Auf der Suche nach Planet Nine, dem bisher noch unbekannten neunten Planeten unseres Sonnensystems, haben Astronomen zufällig zwölf bisher nicht bekannte Jupiter-Monde gefunden.

https://www.forschung-und-wissen.de/nac ... e-13372580

Da sucht man nach einem Planeten und was findet man? Monde :D

Wir könnten ja um ne Halbe wetten, bis wann Planet 9 gefunden oder eben nicht gefunden wird. Da muss ich wenigstens nicht so viel Tippen wie jetzt bei den ganzen Einladungen zu den Tippkick-Runden :mrgreen:
I funk, blog, programmier & rette den Regenwoid fia Eich! :mrgreen:

Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
KLP
 
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 19:21

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon oichl » Fr 20. Jul 2018, 13:15

Wir hatten einen Planet Nine.

#makeplutogreatagain :--( :mrgreen: :mrgreen:
Jahnfans gegen Rassismus!
oichl
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 16:20

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon KLP » Fr 20. Jul 2018, 15:01

Da gibt es ne gute Rick & Morty Folge zu :mrgreen: Übrigens auch eine sehr geile Serie für Naturwissenschaftler 8)
I funk, blog, programmier & rette den Regenwoid fia Eich! :mrgreen:

Jahnfans gegen Rassismus!
Benutzeravatar
KLP
 
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 19:21

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon Iarwain » Fr 20. Jul 2018, 21:05

KLP hat geschrieben:Da gibt es ne gute Rick & Morty Folge zu :mrgreen: Übrigens auch eine sehr geile Serie für Naturwissenschaftler 8)


Nicht nur eine geile Serie für Naturwissenschaftler*innen. Politik- und Sozialwissenschaftler*innen kommen da auch auf ihre Kosten.
Jahnfans gegen Rassismus!
Iarwain
 
Beiträge: 356
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 18:30

Re: Naturwissenschaften

Beitragvon epsilon » Do 2. Aug 2018, 18:21

Peter Scholze wurde auf dem (alle 4 Jahre stattfindenden) Internationalen Mathematiker-Kongress [ICM] in Rio de Janeiro mit der Fields Medaille ausgezeichnet.
[Link]

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fields Medaille:

Als der schwedische Erfinder und Industrielle Alfred Nobel (1833-1896) die Nobelpreise stiftete, wurde die Mathematik nicht berücksichtigt. Die Gründe dafür sind nicht überliefert, über sie lässt sich nur spekulieren.
...
Man bezeichnet die Fields-Medaille auch als "Nobelpreis" der Mathematik, da es keinen Nobelpreis in Mathematik gibt.


Fields Medaille [DMV = Deutsche Mathematiker Vereinigung]

Fields Medal [IMU = International Mathematical Union]

Fields Medaille [Wikipedia]

Weitere Quelle:
TU Freiberg

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Peter Scholze:

Peter Scholze [Spektrum.de]

Fields Medal winner Peter Scholze [Video]

Fields-Medaille für Peter Scholze. Michael Rapoport gratuliert [Video]

Hier noch ein Artikel in der Mittelbayerischen: Link

Die BILD hat auch was geschrieben - etwas knapper als bei Spektrum.de oder der Mittelbayerischen: Link

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gerd Faltings

Als erster Deutscher hatte Gerd Faltings 1986 auf der ICM-Tagung in Berkeley die Fields Medaille verliehen bekommen.

Hier ein Interview mit Gerd Faltings, der 1986 mit der Fields-Medaille ausgezeichnet worden ist, in der Mittelbayerischen vom Februar 2012:

Interview

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nationenwertung bisheriger Preisträger:

USA [12], Frankreich [10], United Kingdom [7], UdSSR [6], Japan [3], Belgien [2], Deutschland [2], Italien [2],
Australien [1], Finnland [1], Iran [1], Israel [1], Kanada [1], Norwegen [1], Österreich [1], Schweden [1]
Australien/Indien [1], Brasilien/Frankreich [1], Iran/United Kingdom [1], Vietnam/Frankreich [1]

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
epsilon
 
Beiträge: 1395
Registriert: Do 21. Sep 2017, 18:10

Nächste

Zurück zu Katzentisch



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste