Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Alles rund um die Profis
Iarwain
Beiträge: 1316
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 17:30

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 57515Beitrag Iarwain
Fr 28. Mai 2021, 14:59

Ratisbona15 hat geschrieben:
Fr 28. Mai 2021, 14:48
https://www.kicker.de/finale-um-million ... 05/artikel
2. Bundesliga vom Abstieg der Traditionsvereine massiv betroffen
Für die 2. Bundesliga sind von den Abstiegen der Traditionsvereine Bremen und Schalke alle Vereine massiv betroffen. Sie fallen in den beiden 5-Jahreswertungen jeweils um zwei Plätze zurück. Das kostet die Verein, je nach Zugehörigkeit zum Profifußball, zwischen etwa 500.000 bis zu 1,6 Millionen Euro bei der Verteilung der Medienerlöse in der Saison 2021/22. Sollte mit Köln ein dritter Bundesligaklub absteigen, erhöht sich die Mindereinnahme aller anderen Zweitligavereine noch um 50 Prozent.
https://www.kicker.de/hellmann-grosse-s ... 59/artikel

Gleichzeitig wird gejammert, dass keine "großen" Vereine mehr in die Bundesliga kommen...
Jahnfans gegen Rassismus!

* steht für: SSV Jahn Regensburg GmbH & Co. KGaA

Benutzeravatar
KLP
Beiträge: 2795
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 18:21
Kontaktdaten:

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 57516Beitrag KLP
Fr 28. Mai 2021, 15:22

Wir brauchen irgendein System, wie die US-Ligen mit ihrem Draft-System, das irgendwie wieder einen Ausgleich schaffen kann durch gute strategische Entscheidungen.
Eventuell dass Vereine, die nicht in den Top50-100 (international) sind mehr Ausbildungsvergütungen für ihre Spieler erhalten, wenn sie in Top 100 Teams spielen. Irgendwie sowas.
Jahnfans gegen Rassismus!

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2941
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 57526Beitrag epsilon
Fr 28. Mai 2021, 22:19

Ratisbona15 hat geschrieben:
Fr 28. Mai 2021, 14:48
https://www.kicker.de/finale-um-million ... 05/artikel
2. Bundesliga vom Abstieg der Traditionsvereine massiv betroffen
Für die 2. Bundesliga sind von den Abstiegen der Traditionsvereine Bremen und Schalke alle Vereine massiv betroffen. Sie fallen in den beiden 5-Jahreswertungen jeweils um zwei Plätze zurück. Das kostet die Verein, je nach Zugehörigkeit zum Profifußball, zwischen etwa 500.000 bis zu 1,6 Millionen Euro bei der Verteilung der Medienerlöse in der Saison 2021/22. Sollte mit Köln ein dritter Bundesligaklub absteigen, erhöht sich die Mindereinnahme aller anderen Zweitligavereine noch um 50 Prozent.
Das ist einfach nur peinlich, dass das klassische Fußballfachmagazin Kicker einen solchen haarsträubenden Stuss schreibt.
(Da kann @Ratisbona15 nichts dafür. Er hat ja nur korrekt zitiert. :) )

Ich lege mich fest und ihr könnt mich beim Wort nehmen:

Für unseren SSV Jahn ist es - was die Fernsehgeldverteilung 2021/22 angeht - vollkommen egal wer 2020/21 abgestiegen ist bzw.noch absteigen [ggf. Köln] wird. Unser SSV Jahn liegt auf Platz 12 der "Getrennten 5-Jahrestabelle" und auf Platz 30 der "Durchgehenden 5-Jahrestabelle". Und an diesen Plätzen für unseren SSV Jahn würde sich nichts ändern, wenn irgendwelche anderen Vereine mit nicht so ehrwürdiger Tradition - beispielsweise Arminia Bielefeld, SC Freiburg, FC Augsburg - zum Ende dieser Saison abgestiegen wären/absteigen würden. Auch wenn irgendwelche anderen Vereine als die eben genannten Bundesligabsteiger der Saison 2020/21 wären, würde das an den Geldtabellenplätzen 12 bzw. 30 für unseren SSV Jahn nichts ändern.

Nämliches wie für unseren SSV Jahn gilt z.B. auch für Aue, Sandhausen, St. Pauli, d.h. für ihre Platzierungen Ende 2020/21 in den 5-Jahrestabellen ist es irrelevant wer Ende 2020/21 aus der Bundesliga abgestiegen wäre.

Es kann keine Rede davon sein, dass - wie von Kicker behauptet - "alle" Vereine der 2. Bundesliga justament von den Abstiegen der Traditionsvereine Schalke und Werder "massiv" betroffen wären.

Wer mir nachvollziehbar nachweisen kann, dass Obiges von mir Gesagte nicht zutrifft, darf mich zu einer Spende von 50 Euro an eine wohltätige Organisation seiner Wahl verpflichten. :!: :)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gibt schon Einzelfälle, wo die Frage wer absteigt bzw. wer aufsteigt von Relevanz für's Fernsehgeld einiger weniger Dritter ist.

Dazu äußere ich mich in einem Folgebeitrag. Jetzt habe ich dazu keine Zeit.

Kleine Denksportaufgabe:

  • "Für die 2. Bundesliga sind von den Abstiegen der Traditionsvereine Bremen und Schalke alle Vereine massiv betroffen. Sie fallen in den beiden 5-Jahreswertungen jeweils um zwei Plätze zurück."

Wo steckt der logische Fehler?

Vilstaler
Beiträge: 315
Registriert: Do 16. Mai 2019, 07:42

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 57529Beitrag Vilstaler
Sa 29. Mai 2021, 06:38

Das hieße der 18. der Zweitligafernsehtabelle wäre jetzt 20er von 18 Mannschaften. Hört sich tatsächlich kompliziert an.
Impfen schützt und beschützt!

Vilstaler
Beiträge: 315
Registriert: Do 16. Mai 2019, 07:42

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 57530Beitrag Vilstaler
Sa 29. Mai 2021, 07:39

Außerdem hieße das, das keine Mannschaft eine andere überholt oder von einer anderen überholt wird. Darauf wolltest du wahrscheinlich hinaus, Epsilon.
Impfen schützt und beschützt!

Ratisbona15
Beiträge: 418
Registriert: So 4. Mär 2018, 01:46

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 57543Beitrag Ratisbona15
Sa 29. Mai 2021, 22:18

Der Artikel wurde jetzt nochmal aktualisiert, auch wenn es epsilon so schön widerlegt hat.

https://www.kicker.de/finale-um-million ... 05/artikel

Hier werden aber dieselben Thesen vom vorhergehenden Artikel wiederholt
epsilon hat geschrieben:
Fr 28. Mai 2021, 22:19
Kleine Denksportaufgabe:

  • "Für die 2. Bundesliga sind von den Abstiegen der Traditionsvereine Bremen und Schalke alle Vereine massiv betroffen. Sie fallen in den beiden 5-Jahreswertungen jeweils um zwei Plätze zurück."

Wo steckt der logische Fehler?
Ich muss gestehen, dass ich das ganze Prozedere trotz deiner wirklich absolut kenntnisreichen und transparenten Aufschlüsselung immer noch nicht im Detail nachverfolgen kann, epsilon (was natürlich erstmal gegen mich, aber auch nicht unbedingt für die DFL spricht).

Dennoch frage ich mich: Nach der obigen Aussage des Kickers - fallen ALLE Vereine um zwei Plätze zurück? Das kann ja nicht sein... irgendjemand muss ja an diese Stelle rücken. Fallen Schalke und Bremen also jeweils um zwei Plätze zurück, dann müssten ja andere Vereine an ihre Stelle rücken und insgesamt sollten dann nicht alle Clubs der zweiten Liga gleichermaßen betroffen sein.

Ihr seht also: Die Verwirrung ist total.

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2941
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 57545Beitrag epsilon
So 30. Mai 2021, 10:18

Vilstaler hat geschrieben:
Sa 29. Mai 2021, 06:38
Das hieße der 18. der Zweitligafernsehtabelle wäre jetzt 20er von 18 Mannschaften. Hört sich tatsächlich kompliziert an.
Vielen Dank @Vilstaler für deine richtige Ausführung. Ich freue mich, wenn ein Beitrag von mir wahrgenommen wird und ich (vernünftige) Antworten darauf erhalte. :)

Mir fällt zusätzlich noch ein, dass es ja auch Aufsteiger aus der 2. Bundesliga in die 1. Bundesliga gibt, die dann keine Gelder mehr aus dem (fixen) Zweitligatopf der getrennten 5-Jahrestabelle erhalten und dieses Geld wird dann "frei" für alte und neue Zweitligisten.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eine ausführliche Analyse des Kicker-Artikels [neue geänderte Version] erfolgt später, wenn ich mehr Zeit habe.

Auch diese neue Version, auf welche @Ratisbona15 in seinem letzten Post dankenswerterweise hingewiesen hat, ist - zumindest was die Ausführungen zur 2. Bundesliga angeht - grob fehlerhaft.
2. Bundesliga vom Abstieg der Traditionsvereine massiv betroffen

Für die 2. Bundesliga sind von den Abstiegen der Traditionsvereine Bremen und Schalke alle Vereine massiv betroffen. Sie fallen in den beiden 5-Jahreswertungen jeweils um einen, manche gar um zwei Plätze zurück. Das kostet die Vereine, je nach Zugehörigkeit zum Profifußball, zwischen etwa 500.000 bis zu 1,6 Millionen Euro bei der Verteilung der Medienerlöse in der Saison 2021/22.

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2941
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 57546Beitrag epsilon
So 30. Mai 2021, 14:38

Ratisbona15 hat geschrieben:
Sa 29. Mai 2021, 22:18
Der Artikel wurde jetzt nochmal aktualisiert ....

https://www.kicker.de/finale-um-million ... 05/artikel
...
Nochmals besten Dank @Ratisbona15 :) für deine Bemerkungen und den Hinweis auf den aktualisierten Kicker-Artikel, auf den ich mit diesem Post detaillierter eingehe.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Teil A: Kicker-Ausführungen zur 1. Bundesliga
Stuttgart profitiert von den Abstiegen
...
Denn in den beiden 5-Jahreswertungen der DFL ... hat Köln in der abgelaufenen Bundesligasaison drei Plätze gut gemacht. Auch wegen der Abstiege von Schalke 04 und Werder Bremen.
...
Dieser Teil der Kicker-Ausführungen ist in der Grundtendenz sachlich richtig und auch nicht weiter verwunderlich (wobei ich die Detailfragen noch nicht überprüft habe).

Wir vom JahnGround hatten sinngemäß schon vor ziemlich genau zwei Jahren (lange vor dem Kicker-Artikel :mrgreen: ) gegen Saisonende 2018/19 eine entsprechende Fragestellung diskutiert:

Der FC Ingolstadt wäre im Falle eines Nichtabstiegs in der Saison 2018/19 geldpunktemäßig weit vor uns gelegen. Durch den Abstieg der Schanzer haben wir und einige andere Vereine für die Geldverteilung der Folgesaison einen zusätzlichen Platz gewonnen. Dagegen hätte uns ein Abstieg des damals mitgefährdeten SV Sandhausen an Stelle von Ingolstadt keinen entsprechenden Sofortnutzen gebracht, da diese geldpunktemäßig ohnehin hinter uns lagen.

So verhält es sich in diesem Jahr auch in der 1. Bundesliga. Über Vorrückungen in der "getrennten 5-Jahresgeldtabelle" dürfen sich die Vereine freuen, welche geldpunktemäßig deutlich hinter Schalke und/oder Werder liegen. Wären Schalke und Werder drin geblieben und z.B Bielefeld und Union abgestiegen, so hätte es diesen unerwarteten Geldsegen für die fraglichen Vereine so nicht gegeben.

Ihr seht, ein ganz normaler und logisch nachvollziehbarer Vorgang, der nichts mit hintergründigen geheimen Machenschaften zu tun hat.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Teil B: Kicker-Ausführungen zur 2. Bundesliga
2. Bundesliga vom Abstieg der Traditionsvereine massiv betroffen

Für die 2. Bundesliga sind von den Abstiegen der Traditionsvereine Bremen und Schalke alle Vereine massiv betroffen. Sie fallen in den beiden 5-Jahreswertungen jeweils um einen, manche gar um zwei Plätze zurück. Das kostet die Vereine, je nach Zugehörigkeit zum Profifußball, zwischen etwa 500.000 bis zu 1,6 Millionen Euro bei der Verteilung der Medienerlöse in der Saison 2021/22.
Ich bleibe dabei. Das [insbesondere "alle Vereine"] ist lächerlich und blanker Unsinn. Unser SSV Jahn und das Gross der Vereine der 2. Bundesliga ist "von den Abstiegen der Traditionsvereine" was die Geldverteilung für die kommende Saison angeht überhaupt nicht betroffen.

Es sind hier diesbezüglich auch keine "geheimen Machenschaften" des FC Bayern oder DER Bundesligisten oder von Dietmar Hopp oder der DFL oder des DFB verantwortlich zu machen, wie wir gleich sehen werden.

Für einige wenige in den vorderen Regionen der getrennten 5-Jahrestabelle befindlichen Zweitligaspitzenvereine kann es fernsehgeldmäßig von Relevanz sein, wer aus der 1. Bundesliga abgestiegen ist und auch zusätzlich, wer in die 1. Bundesliga aufgestiegen ist. Aber auch das ist - wie wir sehen werden - ein nachvollziehbarer Vorgang, der nichts versteckt Hintergründiges an sich hat.

Wir diskutieren und demonstrieren das an Hand von Beispielen:

Frage: Welche Auswirkungen hätte es, wenn Werder Bremen in der Bundesliga verblieben wäre und statt dessen Arminia Bielefeld, welches deutlich weniger Geldpunkte als Werder hat, abgestiegen wäre.

Antwort: Dann würden alle bisherigen Zweitligisten, welche weniger Geldpunkte als Werder und mehr Geldpunkte als Arminia angesammelt haben in der getrennten 5-Jahrestabelle um einen Platz besser dastehen. Davon betroffen wären z.B. Fortuna Düsseldorf und der HSV. Für das Gross der Zweitligisten der jetzt abgeschlossenen Saison, nämlich genau diejenigen, welche weniger Geldpunkte als Arminia angesammelt haben, änderte sich an der Platzierung nichts. Insbesondere änderte sich dadurch für unseren SSV Jahn, Darmstadt, Heidenheim u.v.a.m. Nullkommanix.

Fazit: Der HSV sollte die Arminia auf Schadenersatz verklagen, weil sie es gewagt hat, durch eine für einen Aufsteiger ordentliche Saison in der Bundesliga zu verbleiben.

Ein anderer Aspekt, den der Kicker nicht erwähnt hat:

Weil der die den Geldtabellen des vergangenen Jahres im hinteren Mittelfeld rangierende SpVgg Fürth aufgestiegen ist und damit auch das Geldfeld von hinten her aufgerollt hat und nicht - wie es sich gehört hätte - der für einen Aufstieg prädestinierteren Fortuna den Vortritt überlassen hat, haben jetzt Vereine wie HSV [noch einen], Darmstadt, Nürnberg, Heidenheim, Paderborn je einen Geldplatz in der getrennten 5-Jahrestabelle verloren. Unser SSV Jahn ist auch hier nicht betroffen - geschweige denn "alle Vereine". Die genannten Vereine sollten gegen die SpVgg wegen unerwarteten Verhaltens eine Sammelklage anstrengen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sagt, mir bitte Bescheid, ob meine Ausführungen bei euch rübergekommen sind oder nicht.

LINK :wink:
Zuletzt geändert von epsilon am So 30. Mai 2021, 18:24, insgesamt 4-mal geändert.

Welti
Beiträge: 953
Registriert: Do 25. Apr 2019, 11:48

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 57547Beitrag Welti
So 30. Mai 2021, 15:11

Schee langsam kapier i des a...
Mei des basst scho! Raus aus dem Strudel!
Ia sads Ia, oba de unsern spuin fia uns :!:
Mia Jubln fia eich :!:

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2941
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 59352Beitrag epsilon
Mo 17. Jan 2022, 21:43

Ich habe die für die kommende Saison 2022/23 relevanten Fernsehgeldpunkte unter Zugrundelegung des momentanen Tabellenstands am 19. Spieltag dieser Saison 2021/22 ermittelt.

Berücksichtigt wurden nur die Vereine, die wir mittelfristig nach Geldpunkten überholen könnten oder solche die uns mittelfristig nach Geldpunkten noch überholen könnten.

........................ Tabellenplätze in den letzten 5 Saisonen .................. Geldpunkte für 2022/23

............ 2021/22 ..... 2020/21 ..... 2019/20 ..... 2018/19 ..... 2017/18

AUE: .......... 17 ............ 12 ............ 07 ............. 14 .......... 16 .................. 87
H96: .......... 12 ............ 13 ............ 06 .......... BL17 ........ BL13 ................ 162
KSC: .......... 10 ............ 06 ............ 15 .......... Liga3 ....... Liga3 ................ 109
KIEL: ......... 13 ............ 03 ............ 11 ............. 06 ........... 03 ................ 160
FCN: .......... 08 ............ 11 ............ 16 .......... BL18 .......... 02 ................. 151
JAHN: ........ 07 ............ 14 ............ 12 ............. 08 .......... 05 ................. 137
  • Für jede Tabellenplatzänderung könnt ihr 5 Punkte hinzuzählen bzw. abziehen.
  • Die Berechnung der Punkte für'n Jahn ergibt sich so:
    (19 - 7)*5 + (19 - 14)*4 + (19 - 12)*3 + (19 - 8 )*2 + (19 - 5)*1 = 137 Punkte
  • Meine Prognose lautet:

    In der Geldtabelle "Getrennte 5 - Jahrestabelle" werden wir wie in der letzten Saison 2020/21 auf Platz 12 landen.

    In der Geldtabelle "Durchgängige 5 - Jahrestabelle" werden wir wie in der letzten Saison 2020/21 auf Platz 30 landen.
  • Dennoch ist auch über den Tellerrand der nächsten Saison hinauszuschauen. Jeder Tabellenplatz ist potentiell geldwichtig, da die heute verdienten Punkte auch über die Saison 2022/23 hinaus (in abgeschwächter Form) Wirkung entfalten können.
  • Der Weg nach oben in die höheren Geldregionen ist langwierig und schwer. Bild
  • Und da die in weiter zurückliegenden Saisonen verdienten Geldpunkte immer weniger in die Berechnung eingehen, ist die Situation ein wenig vergleichbar mit der des Sysiphos.
    Bild

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2941
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 60019Beitrag epsilon
So 1. Mai 2022, 12:28

Ich habe die für die kommende Saison 2022/23 relevanten Fernsehgeldpunkte unter Zugrundelegung des momentanen Tabellenstands am 32. Spieltag dieser Saison 2021/22 ermittelt.

Berücksichtigt wurden nur die Vereine, die wir mittelfristig nach Geldpunkten überholen könnten oder solche die uns mittelfristig nach Geldpunkten noch überholen könnten.

........................ Tabellenplätze in den letzten 5 Saisonen .................. Geldpunkte für 2022/23

............ 2021/22 ..... 2020/21 ..... 2019/20 ..... 2018/19 ..... 2017/18

AUE: .......... 17 ............ 12 ............ 07 ............. 14 .......... 16 .................. 87
DD: ........... 16 .......... Liga3 .......... 18 ............. 12 .......... 14 ................... 37
PAULI: ........ 05 ............ 10 ............ 14 ............. 09 .......... 12 ................. 148
H96: .......... 14 ............ 13 ............ 06 .......... BL17 ........ BL13 ................ 152
KSC: .......... 12 ............ 06 ............ 15 .......... Liga3 ....... Liga3 ................. 99
KIEL: ......... 09 ............ 03 ............ 11 ............. 06 ........... 03 ................ 180
FCN: .......... 06 ............ 11 ............ 16 .......... BL18 .......... 02 ................. 161
JAHN: ........ 11 ............ 14 ............ 12 ............. 08 .......... 05 ................. 117
SVS: .......... 15 ............ 15 ............ 10 ............. 15 .......... 11 .................. 79
  • Für jede Tabellenplatzänderung könnt ihr 5 Punkte hinzuzählen bzw. abziehen.
  • Die Berechnung der Punkte für'n Jahn ergibt sich so:
    (19 - 11)*5 + (19 - 14)*4 + (19 - 12)*3 + (19 - 8 )*2 + (19 - 5)*1 = 117 Punkte
  • Nach momentanem Stand am 32. Spieltag gilt:

    In der Geldtabelle "Getrennte 5 - Jahrestabelle" werden wir wie in der letzten Saison 2020/21 auf Platz 12 landen, gegebenenfalls auch auf Platz 13 zurückfallen.

    Auf Platz 13 würden wir zurückfallen, wenn der KSC am Ende der Saison mindestens 3 Plätze vor uns liegt. Diese Gefahr ist durchaus realistisch :!: . Man sehe sich die Tabelle zum 32. Spieltag an: Platz 9 hat 42 Punkte, Platz 15 hat 38 Punkte.

    Theoretisch könnte uns sogar noch der SV Sandhausen in der Geldtabelle abfangen, z.B. falls Sandhausen am Schluss auf Platz 11 und wir nur auf Platz 15 landeten. Das geht, man sehe sich die derzeitige Tabelle nach dem 32. Spieltag an.

    In der Geldtabelle "Durchgängige 5 - Jahrestabelle" werden wir wie in der letzten Saison 2020/21 auf Platz 30 landen.
  • Es ist auch über den Tellerrand der nächsten Saison hinauszuschauen. Jeder Tabellenplatz ist potentiell geldwichtig, da die heute verdienten Punkte auch über die Saison 2022/23 hinaus (in abgeschwächter Form) Wirkung entfalten können.

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2941
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 60134Beitrag epsilon
Do 26. Mai 2022, 11:49

Die für die kommende Saison 2022/23 relevanten Fernsehgeldpunkte ausgewählter Vereine der 2. Bundesliga:


........................ Tabellenplätze in den letzten 5 Saisonen .................. Geldpunkte für 2022/23

............ 2021/22 ..... 2020/21 ..... 2019/20 ..... 2018/19 ..... 2017/18

EINTRACHT: . Liga3 ......... 17 ......... Liga3 .......... Liga3 ......... 17 .................. 10
PAULI: ........ 05 ............ 10 ............ 14 ............. 09 .......... 12 ................. 148
H96: .......... 11 ............ 13 ............ 06 .......... BL17 ........ BL13 ................ 167
FCK: ....... Liga3 ........ Liga3 ......... Liga3 .......... Liga3 ........ 18 .................... 1
KSC: .......... 12 ............ 06 ............ 15 .......... Liga3 ....... Liga3 ................. 99
KIEL: ......... 09 ............ 03 ............ 11 ............. 06 ........... 03 ................ 180
FCM: ....... Liga3 ........ Liga3 ......... Liga3 ........... 17 ......... Liga3 ................. 4
FCN: .......... 08 ............ 11 ............ 16 .......... BL18 .......... 02 ................. 151
JAHN: ........ 15 ............ 14 ............ 12 ............. 08 .......... 05 .................. 97
HANSA: ...... 13 .......... Liga3 ........ Liga3 .......... Liga3 ....... Liga3 ................ 30
SVS: .......... 14 ............ 15 ............ 10 ............. 15 .......... 11 .................. 84

  1. Die Berechnung der Punkte für'n Jahn ergibt sich so:
    (19 - 15)*5 + (19 - 14)*4 + (19 - 12)*3 .+ (19 - 8 )*2 + (19 - 5)*1 = 97 Punkte
    .
  2. Für die kommende Saison sind wir also auf dem Geldplatz 13 der geldwichtigen "getrennten Fünfjahrestabelle" und haben gegenüber der vergangenen Saison 2021/22 einen Geldtabellenplatz verloren.
    .
  3. Die Aussichten für die übernächste Saison 2023/24 (wenn wir nächste Saison nicht absteigen) den Geldplatz zu verbessern, sind gering.
    .
  4. Die vertändelten 2 Punkte im letzten Spiel der Saison 2018/19 "SSV - SVS 2:2" wirken nach. Wir hätten dann 4 Geldpunkte mehr, lägen also in der fraglichen Geldtabelle vor dem KSC.

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2941
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Verteilung Medienerlöse Spielzeiten 2021/22 bis 2024/25

Beitrag: # 60430Beitrag epsilon
Di 2. Aug 2022, 17:55

Die Fernsehgeldpunkte für die nächste Saison 2023/24 müssen ja bekanntlich in dieser Saison verdient werden (und natürlich gehen auch die vergangenen 4 Saisonen in die Berechnung mit ein).

Das "Startkapital" an Fernsehgeldpunkten (getrennte und gemeinsame 5-Jahrestabelle) für die Saison 2023/24 (resultierend aus den Tabellenplätzen der 4 letzten Saisonen 2018/19, 2019/20, 2020/21 und 2021/22) lautet so:


................. Tabellenplätze in den letzten 4 Saisonen ................ "Startkapital" für 2023/24

............ 2021/22 ..... 2020/21 ..... 2019/20 ..... 2018/19

EINTRACHT: . Liga3 ......... 17 ......... Liga3 .......... Liga3 .................. 6
PAULI: ........ 05 ............ 10 ............ 14 ............. 09 ................. 103
H96: .......... 11 ............ 13 ............ 06 .......... BL17 .................. 96
FCK: ....... Liga3 ........ Liga3 ......... Liga3 .......... Liga3 .................. 0
KSC: .......... 12 ............ 06 ............ 15 .......... Liga3 ................. 75
KIEL: ......... 09 ............ 03 ............ 11 ............. 06 ................. 117
FCM: ....... Liga3 ........ Liga3 ......... Liga3 ........... 17 ................... 2
FCN: .......... 08 ............ 11 ............ 16 .......... BL18 .................. 93
JAHN: ........ 15 ............ 14 ............ 12 ............. 08 .................. 56
HANSA: ...... 13 .......... Liga3 ........ Liga3 .......... Liga3 ................. 24
SVS: .......... 14 ............ 15 ............ 10 ............. 15 .................. 54


  1. Das (bereits verdiente) "Startkapital" an Fernsehgeldpunkten für'n Jahn für die nächste Saison 2023/24 berechnet sich so:
    (19 - 15)*4 + (19 - 14)*3 + (19 - 12)*2 + (19 - 8 )*1 = 56 Punkte
    .
  2. Die endgültige Fernsehgeldpunktezahl am Ende die Saison 2022/23 für'n Jahn ergibt sich so:
    56 + (19 - Tabellenplatz am Saisonende 2022/23) *5
    .
  3. Wir sollten uns also in dieser Saison unbedingt vor dem SV Sandhausen platzieren, sonst überholen sie uns in den genannten beiden Geldtabellen (getrennte und gemeinsame 5-Jahrestabelle).
    .
  4. Sich weiter nach oben in den genannten Geldtabellen zu entwickeln wird (vorerst) schwierig werden. Z.B. müßten wir in dieser Saison den KSC um 4 Tabellenplätze abhängen, um ihn in der Geldtabelle zu überholen. Nürnberg müßte um 8 Plätze abgehängt werde und ein Abhängen von Hannover um 8 Plätze würde einen Gleichstand bei den Geldpunkten bewirken.
    .
  5. Alle in der obigen Tabelle nicht aufgeführten Vereine sind ausser Reichweite und können vom Jahn zum Saisonende in den relevanten Geldtabellen nicht überholt werden.
    .
  6. Steigt einer der Vereine, welcher mehr Startkapital als der Jahn mitbringt ab, so hüpft der (nichtabsteigende) Jahn um einen Geldtabellenplatz nach oben.
    .

Antworten