Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Alles rund um die Profis
Benutzeravatar
Violence
Moderator
Beiträge: 7778
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 23:44
Wohnort: RGBG'ER

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49874Beitrag Violence
So 22. Sep 2019, 14:29

Willkommen im Abstiegskampf und für Selimbegovic wird es wohl immer knapper...

Ps: scheiss Osten!
STAND YOUR GROUND
Jahnfans gegen Rassismus!

politsai
Beiträge: 156
Registriert: Do 7. Nov 2013, 17:20

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49875Beitrag politsai
So 22. Sep 2019, 14:31

Nicht mal sportlich kann man der braunen Brut Paroli bieten.

Julius170163
Beiträge: 26
Registriert: So 10. Jul 2016, 10:06

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49876Beitrag Julius170163
So 22. Sep 2019, 14:43

Sheriff hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 14:25
Mir fehlen die Worte. Diese erzbiederen Dredener waren eigentlich schlechter als Wiesbaden, kommen einmal gefährlich vors Tor, machen den Ausgleich, und dann noch ein Sonntagsschuss; wir waren nicht schleicht eigentlich, aber nicht konsequent genug, um nach der Führung nachzulegen, da waren ein paar gefährliche Situationen dabei, die dann aber doch nicht gefährlich wurden.

Zur geistigen Armut dieser Dunkeldeutschen, die Wekesser beim Eckball mit Bierbechern bewerfen, fehlen mir die Worte, und dass die jetzt auch noch zufrieden nach Hause gehen, ärgert mich doppelt, der Fußballgott, der schon gegen Stuttgart ein Depp war, war heute ein Volldepp.

Und Selimbegovich: Muss das wirklich sein, Paliacos - ist ja klar, dass ihm noch etwas die Bindung zu den Mitspielern fehlt – zu brüskieren, indem er in ein- und wieder auswechselt? Was hat es gebracht??????
Mit diesem Amateurtrainer ist der Abstieg so sicher wie das Amen in der Kirche...... :--( :--( :--( :--(

Jürgen Herda
Beiträge: 437
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 18:18
Wohnort: Burglengenfeld
Kontaktdaten:

Jahn Regensburg verblödelt drei Punkte in Dresden

Beitrag: # 49877Beitrag Jürgen Herda
So 22. Sep 2019, 14:58

Extrem ärgerliche Niederlage für Jahn Regensburg. Das Spiel nach Pausenführung kontrolliert, unmotiviert aus der Hand gegeben, von den Mentalitätsmonstern nach Rückschlägen nichts zu sehen. #Dynamo verlässt mit 2:1-Sieg den Keller dank Oberpfälzer Mutlosigkeit. https://www.onetz.de/sport/regensburg/j ... 50065.html
--
Jürgen Herda
Medienhaus "Der neue Tag"
Ressortleiter Reportage

Telefon (0961) 85-575
Mobil (0160) 96 91 50 88
Weigelstraße 16
D-92637 Weiden

Benutzeravatar
Schoko
Beiträge: 1309
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 10:46

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49878Beitrag Schoko
So 22. Sep 2019, 15:33

Tja. Das beste Spiel in Dresden seit Jahren, v.a. in der ersten Hälfte. Und trotzdem hauen wir die nicht weg. Unfassbar!

Das von der Spielanlage her wohl beste Spiel der Saison muss nach 45 Minuten höher stehen als 0:1, dann passiert sowas wie im zweiten Durchgang nicht.

Und auch da müssen wir den Sack zu machen! Natürlich dreht Dresden auf, aber mit unserer Chancenverwertung gewinnt man keinen Blumentopf ... Das war von sämtlichen Offensivkräften nichts, das war nur Brechstange ... Wie oft der besser positionierte Mitspieler da übersehen wurde, mein lieber Scholli ... Es fehlt vorne die Cleverness, Palacios wirkt zum Teil noch wie ein Fremdkörper. Die Auswechslung war richtig, er hat ja quasi von Beginn an gespielt. George hätte man genauso raus nehmen müssen. Mensch, der könnte so feine Pässe spielen! Aber nein, lieber halt ich den Ball noch zwei Meter, damit ich ihn auch ja verliere ...

Und auch von Okoroji hab ich langsam genug ... Der ist defensiv so ausrechenbar ...

Puh! Ab dem Sechzehner war das nix! Das müssen wir schleunigst hin bekommen.

Benutzeravatar
Sheriff
Beiträge: 732
Registriert: Do 21. Sep 2017, 18:13

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49879Beitrag Sheriff
So 22. Sep 2019, 16:00

Ein großes Manko von uns ist die Bank, unsere erste Startelf war ja klar besser als die Dresdener, aber Dresden konnte mit den Einwechselungen noch Akzente setzen, wir haben da niemanden, bei dem man denkt, da kommt jetzt noch jemand rein, der richtig aufdreht. Zuviel Mittelmaß in der zweiten Reihe, Derstroff, Schneider, Albers, das tut mir ja leid, weil sie sich ja alle Mühe geben, aber sie haben halt eher Drittliga-Format, wir hätten mal besser einen etwas kleineren Kader, aber mehr Klasse als Masse; und ich halte es nach wie vor für einen Fehler, dass wir Vrenezi abgegeben haben, der ist technisch stärker als jeder Spieler unserer jetzigen Bank und es gab schon das ein oder andere Spiel, in dem er eingewechselt wurde und nochmal für Schwung gesorgt hat.

Selimbegovich macht vom System und von der Spieltaktik her gar nicht viel falsch, und man kann auch nicht sagen, dass die Einstellung nicht stimmt, die Spieler nicht in den Zweikämpfen drin sind, und dennoch: die Mannschaft wirkt doch mutloser als unter AB und auch HH, die ja als Typen ja auch selbstbewusster rüberkamen. Dass wir nicht mutiger auf das 2:0 gegangen sind und das Spiel gegen die Wasserkocher aus Dresden noch verschenkt haben, darf eigentlich nicht passieren.
Jahnfans gegen Rassismus! Free Lina!

Benutzeravatar
zabo
Beiträge: 1843
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 08:11

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49881Beitrag zabo
So 22. Sep 2019, 18:51

Was sagt ihr dazu,schrieb ein Freund

Was mir noch aufgefallen ist, dass die Mannschaft so teilnahmslos die Niederlage hingenommen hat.

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2655
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49882Beitrag epsilon
So 22. Sep 2019, 20:11

PRESSEKONFERENZ nach dem Spiel

VIDEO vom Spiel

Der Reporter sagte beim 2:1:
  • "Da muß er [Okoroji] wie ein Kerl reingehen. ... Das war viel zu harmlos.
Dem kann man nicht widersprechen.

Herbert1963
Beiträge: 525
Registriert: So 1. Okt 2017, 15:31

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49884Beitrag Herbert1963
So 22. Sep 2019, 21:15

So zurück aus Dresden und einfach stinksauer und bedient.

Wie kann wieder mal so eine 2 Hz abliefern?? Mutlos, Ideenlos, kraftlos saftlos, und ohne Kondition??
Wo sind die Typen in der Mannschaft die voraus gehen und die anderen mitreißen.
Mir ist das alles zu brav, und mit sieht auch keine Reaktionen auf den Platz.

Zum Spiel:

1 Hz war ganz ok, und wir hatten schwache Dresdner im Griff. Leider mind. um 1 Tor zu wenig.
Nur George schießt 2 mal aufs Tor. Besuschkow vergibt die größte Möglichkeit gleich am Anfang.
Auch die Abwehr stand sicher.

Zur HZ 2 siehe oben.

Unsere größte Schwachstelle ist leider unser Mittelfeld. Nur auf Zerstörung aus, keine Impulse nach vorne.
Und unsere 6er sind vor allen defensiv nicht am Platz. Bei beiden Toren spaziert der Gegner durchs Mittelfeld
ohne Gegenwehr. In der letzten Saison, hat sich immer Fein, oder Thalhammer hinten reinfallen lassen.
Dazu pennt George beim 1 Tor, und beim 2 Tor geht Okoroji nicht aggressiv zum Mann.

Wobei Okoroji für mich noch einer der besten war, und an den meisten guten Offensiv-Aktionen beteiligt war.
Siehe das Tor von George, die Möglichkeit dafür und der Seitenwechsel auf Grüttner, wo dieser den Ball volley nehmen will.
Wobei sich die Frage stellt, wo ist unser Sturm??? Grüttner Wekesser , Palasios . Dazu keine Torgefahr aus den MF.

Auch unsere Standards werden immer schlechter. Wieso schießt jetzt Wekesser als MS jetzt die Ecken?


Und über MS und die Wechsel, will ich nur sagen, wieso kommt nicht mal Gimber oder Knipping rein, um die Mitte
zu stabilisieren.

Ab heute gibt es keine Ausreden mehr.
Spätestens in Kiel müssen wir mit den Punkten beginnen.

lg Herbert

Benutzeravatar
Schoko
Beiträge: 1309
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 10:46

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49885Beitrag Schoko
So 22. Sep 2019, 21:30

Herbert1963 hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 21:15
So zurück aus Dresden und einfach stinksauer und bedient.

Wie kann wieder mal so eine 2 Hz abliefern?? Mutlos, Ideenlos, kraftlos saftlos, und ohne Kondition??
Wo sind die Typen in der Mannschaft die voraus gehen und die anderen mitreißen.
Mir ist das alles zu brav, und mit sieht auch keine Reaktionen auf den Platz.

Zum Spiel:

1 Hz war ganz ok, und wir hatten schwache Dresdner im Griff. Leider mind. um 1 Tor zu wenig.
Nur George schießt 2 mal aufs Tor. Besuschkow vergibt die größte Möglichkeit gleich am Anfang.
Auch die Abwehr stand sicher.

Zur HZ 2 siehe oben.

Unsere größte Schwachstelle ist leider unser Mittelfeld. Nur auf Zerstörung aus, keine Impulse nach vorne.
Und unsere 6er sind vor allen defensiv nicht am Platz. Bei beiden Toren spaziert der Gegner durchs Mittelfeld
ohne Gegenwehr. In der letzten Saison, hat sich immer Fein, oder Thalhammer hinten reinfallen lassen.
Dazu pennt George beim 1 Tor, und beim 2 Tor geht Okoroji nicht aggressiv zum Mann.

Wobei Okoroji für mich noch einer der besten war, und an den meisten guten Offensiv-Aktionen beteiligt war.
Siehe das Tor von George, die Möglichkeit dafür und der Seitenwechsel auf Grüttner, wo dieser den Ball volley nehmen will.
Wobei sich die Frage stellt, wo ist unser Sturm??? Grüttner Wekesser , Palasios . Dazu keine Torgefahr aus den MF.

Auch unsere Standards werden immer schlechter. Wieso schießt jetzt Wekesser als MS jetzt die Ecken?


Und über MS und die Wechsel, will ich nur sagen, wieso kommt nicht mal Gimber oder Knipping rein, um die Mitte
zu stabilisieren.

Ab heute gibt es keine Ausreden mehr.
Spätestens in Kiel müssen wir mit den Punkten beginnen.

lg Herbert
Puh, das sehe ich ganz anders!

Der schwächste Mannschaftsteil war die Offensive. Das Pressing war auch in der zweiten Hälfte gut, wir haben es geschafft durch schnelles Umschalten fünf-, sechsmal aussichtsreich gefährliche Angriffe zu starten. Das war vor allem das Mittelfeld, das das geliefert hat.

Nur dann? Spielen sich die Offensiven lieber tot als die Überzahlsituationen zu nutzen. Bezeichnend die Situation, in der wir dreimal auf das Tor ballern und der Ball immer wieder zu uns zurück kommt, wir aber weiter kopflos drauf holzen. Anstatt mal die Übersicht zu behalten, will man mit dem Kopf durch die Wand.

Auch mit erstarkten Dresdnern im zweiten Durchgang müssen wir 3:1 gewinnen!

Wie oft wäre auf der anderen Seite ein freier Spieler gewesen, der, mit einem vernünftigen Pass bedient, freien Zug zum Tor gehabt hätte? An drei Situationen kann ich mich mindestens erinnern, wo einfach nur die Seitenverlagerung folgen müsste ...

Und die erste Halbzeit war nicht "ok", das war für mich die beste Saisonleistung. Das war das Pressing, wie es uns letztes Jahr stark macht - nur muss es hier mindestens 2:0 in der Pause stehen ...

Die Chanenverwertung war heute das größte Manko! Und ein Okoroji, den ich erneut schwach gesehen habe. Wenn er defensiv einen Auftrag hat, kann ich den beim besten Willen nicht erkennen ...

Benutzeravatar
onki
Beiträge: 1657
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 07:37
Wohnort: Rgbg Southside

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49886Beitrag onki
Mo 23. Sep 2019, 09:57

politsai hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 14:31
Nicht mal sportlich kann man der braunen Brut Paroli bieten.
Wäre angenehm, wenn wir in diesem Forum wieder zu seriöser Betrachtung und Argumentation zurückkehren.
"Braune Brut", "Scheiss Osten", "die Dunkeldeutschen" und der übliche Ossi/Wessi-BlaBlaBla etc. sind Sub-intelligente Argumente bzw. Pauschalisierungen, die für mich eine Thema-Verfehlung darstellen, wenn es darum geht ein Fußballspiel zu analysieren.

Wir haben das Spiel nicht gesellschaftlich verloren, sondern sportlich.
Es gibt nur 1 Deutschland - als Kurz-Info für diejenigen, die die letzten Jahrzehnte verpennt haben.

Wir haben das Spiel gestern verloren, weil wir (bei zahlreichen Gelegenheiten) im 16er zu blöd waren, den Ball ins Tor zu bringen... Punkt.
Das hat nix mit "Osten" zu tun.
So hätten wir auch gegen eine slowenische Dorf-Mannschaft verloren...
oder gegen den "Norden" oder "Westen".
STAND YOUR GROUND
_____________________________________
Jahnfans gegen Vollidioten!

Benutzeravatar
DaBeda
Beiträge: 3939
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49887Beitrag DaBeda
Mo 23. Sep 2019, 10:28

@onki, du sprichst mir damit aber mal sowas von aus der Seele! Danke dir ausdrücklich für deinen mehr als berechtigten Einwand! :)
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------

Vilshofen
Beiträge: 59
Registriert: Di 24. Okt 2017, 17:42

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49888Beitrag Vilshofen
Mo 23. Sep 2019, 12:09

Die geäußerten Kritiken gehen mir zu weit. Ich habe in Dresden eine spielstarke und kämpferische Mannschaft gesehen. Sie tat mir deshalb einfach leid.
Sie (bzw. der Trainer) hat aus dem Spiel gegen Stuttgart die Lehren gezogen und ist viel aggressiver und offensiver aufgetreten. Siehe die vielen Ballgewinne - auch von dem gescholtenen Chima Okoroji. Natürlich war die zweite Halbzeit schwächer - aber kann das nicht auch daran liegen, dass Dresden leider besser geworden ist? Trotzdem hat der Dresdener Trainer den Sieg als "sehr glücklich" bezeichnet. Kann es nicht auch sein, dass wir in diesem Spiel ganz einfach Pech gehabt haben?
Insgesamt sehe ich seit dem Fürth-Spiel einen stetigen, spielerischen Aufwärtstrend. Das gilt für alle Einzelspieler. Deshalb halte ich die Kritik an Mersad für sehr ungerecht. Klar ist er nicht der große Kommunikator; aber seine Handschrift ist zu erkennen. Das werden die nächsten Spiele (hoffentlich) zeigen.

HeZi
Beiträge: 357
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:02
Wohnort: Regensburg

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49889Beitrag HeZi
Mo 23. Sep 2019, 12:19

Manche Schönrederei geht mir zu weit.
Der Jahn ist heuer klar schwächer als letztes Jahr.
Ich behaupte, dass wir die schwachen Dresdner letzte Saison in alle Einzelteile zerlegt hätten.

Es sieht doch jeder, dass die Mannschaft vor dem gegnerischen Tor viel zu harmlos reagiert.
Letzte Saison hatte ich immer das Gefühl, dass der Jahn bis zum Schluss Tore machen kann.
Und so war es ja oft.
Und diese- harmlos bis zum geht nicht mehr.

Wenn Aufbau heißt, dass die Mannschaft von Jahr zu Jahr schwächer zusammengestellt ist, na dann....

Es muss sich schleunigst was ändern!

Benutzeravatar
Violence
Moderator
Beiträge: 7778
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 23:44
Wohnort: RGBG'ER

Re: Dynamo Dresden vs. SSV Jahn

Beitrag: # 49890Beitrag Violence
Mo 23. Sep 2019, 14:19

onki hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 09:57
politsai hat geschrieben:
So 22. Sep 2019, 14:31
Nicht mal sportlich kann man der braunen Brut Paroli bieten.
Wäre angenehm, wenn wir in diesem Forum wieder zu seriöser Betrachtung und Argumentation zurückkehren.
"Braune Brut", "Scheiss Osten", "die Dunkeldeutschen" und der übliche Ossi/Wessi-BlaBlaBla etc. sind Sub-intelligente Argumente bzw. Pauschalisierungen, die für mich eine Thema-Verfehlung darstellen, wenn es darum geht ein Fußballspiel zu analysieren.

Wir haben das Spiel nicht gesellschaftlich verloren, sondern sportlich.
Es gibt nur 1 Deutschland - als Kurz-Info für diejenigen, die die letzten Jahrzehnte verpennt haben.

Wir haben das Spiel gestern verloren, weil wir (bei zahlreichen Gelegenheiten) im 16er zu blöd waren, den Ball ins Tor zu bringen... Punkt.
Das hat nix mit "Osten" zu tun.
So hätten wir auch gegen eine slowenische Dorf-Mannschaft verloren...
oder gegen den "Norden" oder "Westen".
„Scheiss Osten“ ist gleichzustellen mit „scheiss andere Vereine“. So what? Die scheissen auf „uns“ und ich scheiss auf die. Somit alles gut...
Und frag mal im Osten ob es nur „ein Deutschland“ gibt, ja! Und zwar Ost Deutschland. Immer und immer wieder werden wir auswärts drauf hingewiesen und des kotzt mich an!
STAND YOUR GROUND
Jahnfans gegen Rassismus!

Antworten