FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Alles rund um die Profis
Benutzeravatar
Sheriff
Beiträge: 749
Registriert: Do 21. Sep 2017, 18:13

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54437Beitrag Sheriff
So 24. Jan 2021, 23:21

Tja, in unserem Forum kann man recht gut nachvollziehen, wie sich eine Negativserie auf die Stimmung in einer Mannschaft auswirkt und wie es dann, trotz eigentlich gutem Teamspirit, zu Gereiztheit und Gifteleinen kommt. Zammreissen! Vertragen! @ Zabo: Hierbleiben!
Zuletzt geändert von Sheriff am So 24. Jan 2021, 23:24, insgesamt 1-mal geändert.
Jahnfans gegen Rassismus! Free Lina!

Fussball_Fan
Beiträge: 71
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 16:56

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54438Beitrag Fussball_Fan
So 24. Jan 2021, 23:22

Ganz verstehe ich die Diskussion nicht.

Weil, ...es wurde angesprochen, dass wir zu wenige Tore schießen. Seit 17/18 haben wir min. 50ig Tore geschossen pro Spielzeit. Das bedeutet 1,47 Tore pro Spiel. Aktuell haben wir 21 Tore bei 17 Spieltage. Bedeutet 1,23 Tore. Oder anders... wir müssten jetzt in jeden weiteren Spiel min. 1,76 Tore schießen um zumindest die 50ig zu überschreiten.

Standards, ...wir haben 96 Ecken geschossen und wieviele Tore erziehlt?! Wenn man jetzt noch die direkten und indirekten Freistöße, in guter Position hinzuzählt, wirds erschreckend.

Passmonster waren wir noch nie. Aber es wurden die Pässe mit viel mehr Risiko direkt in die Spitze gespielt jetzte gehts zum Torwart zurück... und dann zumeist Weit und Hoch ins Niemandsland ins Mittelfeld. Die zweiten Bälle werdem nicht mehr so gut festgemacht und Kontertore fallen eigentlich nur noch selten. Passwerte, Zweikampfwerte, Flanken usw sind in etwa gleich. Torschüsse und erfolgreiche Pässe vor dem Torschuss, sind rückläufig, was vermutlich auch mit der Grund ist, warum wir weniger Torchancen haben.

Alles kann mit Fakten, bei einem Vergleich der Spielzeiten ab 17/18, mit Zahlen untermauer werden.

Benutzeravatar
Sheriff
Beiträge: 749
Registriert: Do 21. Sep 2017, 18:13

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54439Beitrag Sheriff
So 24. Jan 2021, 23:38

Grüttner fehlt uns, nämlich ein echter Leitwolf.

Gimbo hat alle meine Sympathien, aber ist er wirklich ein Leitwolf-Kapitän mit dem großen Charisma? Das seh ich nicht. Auch weil er nicht als Spieler herausragt, eigentlich ist er für mich nicht unbedingt immer gesetzt, aber er steht quasi per Kapitänsamt immer in der Startelf, wenn er fit ist, ich seh das als Problem.

Und dann ist es halt so, wir haben schon ein paar Spieler, die technisch richtig stark sind, wie Vrenezi, aber physisch doch ein bisschen zu schwach, und dann gibt es ein Reihe von physisch starken Spielern, die technisch nicht wirklich top sind, Spieler, die sowohl technisch als auch physisch top sind, haben wir kaum. Max könnte man vielleicht nennen, aber ansonsten können wir uns diese Spieler halt nicht leisten, also müssen unsere Spieler, damit wir was reissen können, immer am Limit spielen, und wenn die Form mal nicht ganz stimmt - wie gerade bei Vrenezi, Wekesser und noch ein paar anderen - dann wird es halt schwierig,

So ganz stimmt das nämlich nicht, dass die Liga so wahnsinnig eng ist. da gibt es schon einige Qualitätsunterschiede, und wir sind eben halt nur unteres Mittelfeld, wenns normal läuft, mit Luft nach oben oder unten, wenns sehr gut oder richtig blöd läuft, Allerdings haben wir, rein qualitativ von den Spielern her betrachtet, auch einige Mannschschaften, die wir schon hinter uns lassen können, also im Grunde alle, die hinter uns stehen außer Nürnberg und eben Pauli, die eigentlich mehr Potential haben.

So ist das nun mal, und ich tendiere schon stark zur Meinung derer, die sagen, mit Platz 13 stehen wir nicht so schlecht da - auch wenn ich mir natürlich mehr wünsche und ich mich an keine andere Saison erinnern kann, in der wir, wie bis jetzt, kein Spiel mal dreckig gewannen, aber ziemlich viele dreckig verloren haben
Jahnfans gegen Rassismus! Free Lina!

Benutzeravatar
KLP
Beiträge: 2581
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 18:21
Kontaktdaten:

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54440Beitrag KLP
So 24. Jan 2021, 23:59

Fussball_Fan hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 23:22
[...]

Alles kann mit Fakten, bei einem Vergleich der Spielzeiten ab 17/18, mit Zahlen untermauer werden.
Ja, wir spielen unsere schwächste Saison. Ein bisschen zu großer Aderlass in diesem Jahr, gepaart mit persönlichen Tiefs, wie Stolle, der da nicht mehr rauskommt. Albers usw.

Aber ich kann nicht bei jeder fucking Niederlage schreiben, wir gewinnen kein Spiel mehr. Wir steigen sicher ab. Usw usf. Wieso soll man da vernünftig darauf antworten? Und egal was man schreibt, es wird nicht vernünftig darauf eingegangen und bei jeder Niederlage die gleiche Leier. Bene hat es doch gut beschrieben. Selbst wenn wir 5. wären, würden die üblichen Verdächtigen den Untergang des Abendlandes prophezeien, sobald wir ein Spiel verlieren.

Manche sind nur scheinbar nur Jahnfan, um die selbsterfüllende Prophezeiung, dass wir eh nichts können, erfüllt zu sehen.

Unser Anspruch ist Platz 15, jedes Jahr und so sieht Abstiegskampf nun einmal aus.

Bin ja auch angepisst über unsere Naivität heute. Aber wenn ich was von Abstieg schreibe, wenn wir voll im Soll sind. Was soll das bringen? Wem soll das irgendwas bringen?
Und dann kommt der undifferenzierte Kommentar vom Herbert wieder. Schaut euch die Highlights im Jahn TV an und sagt mir, dass wir nicht eigentlich unentschieden hätten spielen müssen. Und das hätte locker gereicht für den Abstiegskampf. In unserer IV stehen übrigens zwei Spieler, die vorher noch nie 2. Liga gespielt haben. Die hatten 30 Sekunden eine Unachtsamkeit und fangen sich das 2:0. Das 1:0 geht für mich auf Gimbers Kappe. Der steht völlig falsch da beim Freistoß und achtet überhaupt nicht, was der da rechts außen macht. Oder er müsste als erfahrenen Spieler Kennedy richtig ordnen. Ohne diese zwei lächerlichen Gegentoren geht das Unentschieden aus, oder wir gewinnens vielleicht sogar, weil wir ganz anders agieren hätten können.

Das ärgerlich ist, wir hatten die Abwehr das erste Drittel der Saison unter Kontrolle. Sobald wir an der Stellschraube, mehr Chancen erarbeiten gedreht haben, fehlt die Balance. Das wär nicht schlimm, würden wir unsere Chancen verwerten, tun wir aber nicht. Jetzt können wir an der Chancenauswertung arbeiten, um mal paar Spiele zu gewinnen. Oder wir machen wieder hinten dicht, spielen immer auf zu 0 und versuchen uns mit Duselsiegen und Unentschieden über die Saison zu retten.

Im Besten Fall reißen wir den Club einfach am Mittwoch in den Abstiegskampf rein. Die werden mit dem Abstiegskampf viel größere Probleme haben wie wir, denk ich mal.
Jahnfans gegen Rassismus!

Herbert1963
Beiträge: 544
Registriert: So 1. Okt 2017, 15:31

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54441Beitrag Herbert1963
Mo 25. Jan 2021, 08:32

Was ist daran undifferenziert.??

Ok die Möglichkeit von Saller habe ich vergessen. Und sonst.?? Den Schuss von Max B. der 5 Meter übers Tor geht? Den Kopfball von Caliskaner, der eine bessere Rückgabe war.
Genauso wie der Kopfball von Becker`.
Und das unsere Standards nix bringen weiß jeder. Sogar bei Sky zählen sie die Ecken mit. 95 Ecker 1 Tor. Freistöße null Gefahr.
Habe ich Kennedy und Elvedi vorgeworfen.??? Ich war froh das Kennedy von Anfang an gespielt hat.

Was uns noch fehlt sind Leitwölfe auf den Platz. Außer Meyer und Gimber sagt ja keiner was.


Was hast du für ein Spiel gesehen. Die einzigen Möglichkeiten die wir hatten, haben sowohl Max B. und Wekesser im Ansatz versemmelt. Der letzte Ball fehlt absolut.
Dazu die Möglichkeit gleich nach der HZ von Kennedy und Stolze. Sonst war nix, null komma nix.
Unser einziger halbwegs gefährlicher Stürmer sitzt 80 Min auf der Bank. Calisnaker und Becker verstolpern fast jeden Ball. Moritz der mal Ruhe ins spielt bringt, sitzt ebenfalls 90 Min auf
der Bank. Wekesser ist in den letzten Spielen nur ein Unsicherheitsherd. Siehe das 0.1 heute und das 0:1 gegen Sandhausen. Klar das wir nur gegen den Abstieg spielen, aber spielerisch haben wir heute nix zu Wege gebracht. Guck mal unsere Standards an. Da kannst den Ball gleich den Gegner vor die Füße legen.

Und du schreibst dann das Pauli nix angeboten hat, was den Sieg rechtfertig?? Sei froh das wir nur 2 Tore bekommen haben. Und das jammern wegen den Budgets kann ich auch nicht mehr hören. Wir haben mittlerweile 6-7 Mannschaften hinter uns gelassen. Demut und Denkbarkeit ist ok , aber etwas Realitätssinn sollte man auch haben- Und sorry ich habe eher da Gefühl das es in der Mannschaft nicht richtig stimmt.

Hoffen wir das es gegen den Clubbbbbb besser wird.


Schönen S :--( :P :) Sonntag


KLP hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 23:59
Fussball_Fan hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 23:22
[...]

Alles kann mit Fakten, bei einem Vergleich der Spielzeiten ab 17/18, mit Zahlen untermauer werden.
Ja, wir spielen unsere schwächste Saison. Ein bisschen zu großer Aderlass in diesem Jahr, gepaart mit persönlichen Tiefs, wie Stolle, der da nicht mehr rauskommt. Albers usw.

Aber ich kann nicht bei jeder fucking Niederlage schreiben, wir gewinnen kein Spiel mehr. Wir steigen sicher ab. Usw usf. Wieso soll man da vernünftig darauf antworten? Und egal was man schreibt, es wird nicht vernünftig darauf eingegangen und bei jeder Niederlage die gleiche Leier. Bene hat es doch gut beschrieben. Selbst wenn wir 5. wären, würden die üblichen Verdächtigen den Untergang des Abendlandes prophezeien, sobald wir ein Spiel verlieren.

Manche sind nur scheinbar nur Jahnfan, um die selbsterfüllende Prophezeiung, dass wir eh nichts können, erfüllt zu sehen.

Unser Anspruch ist Platz 15, jedes Jahr und so sieht Abstiegskampf nun einmal aus.

Bin ja auch angepisst über unsere Naivität heute. Aber wenn ich was von Abstieg schreibe, wenn wir voll im Soll sind. Was soll das bringen? Wem soll das irgendwas bringen?
Und dann kommt der undifferenzierte Kommentar vom Herbert wieder. Schaut euch die Highlights im Jahn TV an und sagt mir, dass wir nicht eigentlich unentschieden hätten spielen müssen. Und das hätte locker gereicht für den Abstiegskampf. In unserer IV stehen übrigens zwei Spieler, die vorher noch nie 2. Liga gespielt haben. Die hatten 30 Sekunden eine Unachtsamkeit und fangen sich das 2:0. Das 1:0 geht für mich auf Gimbers Kappe. Der steht völlig falsch da beim Freistoß und achtet überhaupt nicht, was der da rechts außen macht. Oder er müsste als erfahrenen Spieler Kennedy richtig ordnen. Ohne diese zwei lächerlichen Gegentoren geht das Unentschieden aus, oder wir gewinnens vielleicht sogar, weil wir ganz anders agieren hätten können.

Das ärgerlich ist, wir hatten die Abwehr das erste Drittel der Saison unter Kontrolle. Sobald wir an der Stellschraube, mehr Chancen erarbeiten gedreht haben, fehlt die Balance. Das wär nicht schlimm, würden wir unsere Chancen verwerten, tun wir aber nicht. Jetzt können wir an der Chancenauswertung arbeiten, um mal paar Spiele zu gewinnen. Oder wir machen wieder hinten dicht, spielen immer auf zu 0 und versuchen uns mit Duselsiegen und Unentschieden über die Saison zu retten.

Im Besten Fall reißen wir den Club einfach am Mittwoch in den Abstiegskampf rein. Die werden mit dem Abstiegskampf viel größere Probleme haben wie wir, denk ich mal.

Benutzeravatar
Bene
Beiträge: 4140
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 17:14

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54442Beitrag Bene
Mo 25. Jan 2021, 09:48

Herbert1963 hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 08:32
Was ist daran undifferenziert.??

Ok die Möglichkeit von Saller habe ich vergessen. Und sonst.?? Den Schuss von Max B. der 5 Meter übers Tor geht? Den Kopfball von Caliskaner, der eine bessere Rückgabe war.
Genauso wie der Kopfball von Becker`.
Herbert, ich glaub mit "undifferenziert" meinte er Deine "Bla Bla"-Bemerkung gegenüber jemanden, der versucht hat, die Lage trotzdem optimistisch zu sehen. Auch wenn Du das "Bla Bla" jetzt beim Zitieren Deines eigenen Beitrags rausgelöscht hast.

Und Du verwechselst Torchancen mit versemmelten Torschüssen.
Ja, der Schuss von Besuschkow und der Kopfball von Caliskaner waren kläglich, aber es waren gute Torchancen. Darum ging es, nachdem Du behauptest hatte, wir hätten in 90 Minuten nur eine Torchance gehabt. Das stimmt halt einfach nicht.
Schau Dir die Zusammenfassung an, die epsilon gestern hier verlinkt hat.

Herbert1963
Beiträge: 544
Registriert: So 1. Okt 2017, 15:31

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54443Beitrag Herbert1963
Mo 25. Jan 2021, 10:27

[
Hallo Bene,

erst mal schön von dir zu lesen. Viell. war das bla bla zu persönlich ok, ja aber ich denke wir sollten auch sehen das Pauli nicht schlechter war, sondern aus meiner Sicht besser und vor allen effizienter und cleverer. Ok wie gesagt den guten Schuss vom Bene.S(noch einer der besten gestern) habe ich vergessen. Dazu der Pfostenschuss. alles andere waren Halbchancen oder einfach kläglich vergeben. Und ich habe das ganze Spiel gesehen und die Aufzeichnung. Und das Spiel war von beiden Seiten eher untere Kost.
Und ich finde ich habe auch meine Änderungsvorschläge (Albers,Moritz usw) mit aufgeführt.

lg Herbert

Und ich hoffe wie jeder das es gegen den Clubbb Punkte gibt.
quote=Bene post_id=54442 time=1611564498 user_id=9]
Herbert1963 hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 08:32
Was ist daran undifferenziert.??

Ok die Möglichkeit von Saller habe ich vergessen. Und sonst.?? Den Schuss von Max B. der 5 Meter übers Tor geht? Den Kopfball von Caliskaner, der eine bessere Rückgabe war.
Genauso wie der Kopfball von Becker`.
Herbert, ich glaub mit "undifferenziert" meinte er Deine "Bla Bla"-Bemerkung gegenüber jemanden, der versucht hat, die Lage trotzdem optimistisch zu sehen. Auch wenn Du das "Bla Bla" jetzt beim Zitieren Deines eigenen Beitrags rausgelöscht hast.

Und Du verwechselst Torchancen mit versemmelten Torschüssen.
Ja, der Schuss von Besuschkow und der Kopfball von Caliskaner waren kläglich, aber es waren gute Torchancen. Darum ging es, nachdem Du behauptest hatte, wir hätten in 90 Minuten nur eine Torchance gehabt. Das stimmt halt einfach nicht.
Schau Dir die Zusammenfassung an, die epsilon gestern hier verlinkt hat.
[/quote]

Fussball_Fan
Beiträge: 71
Registriert: Mo 11. Jan 2021, 16:56

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54444Beitrag Fussball_Fan
Mo 25. Jan 2021, 10:53

KLP hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 23:59
Fussball_Fan hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 23:22
[...]

Alles kann mit Fakten, bei einem Vergleich der Spielzeiten ab 17/18, mit Zahlen untermauer werden.
Ja, wir spielen unsere schwächste Saison. Ein bisschen zu großer Aderlass in diesem Jahr, gepaart mit persönlichen Tiefs, wie Stolle, der da nicht mehr rauskommt. Albers usw.

Aber ich kann nicht bei jeder fucking Niederlage schreiben, wir gewinnen kein Spiel mehr. Wir steigen sicher ab. Usw usf. Wieso soll man da vernünftig darauf antworten? Und egal was man schreibt, es wird nicht vernünftig darauf eingegangen und bei jeder Niederlage die gleiche Leier. Bene hat es doch gut beschrieben. Selbst wenn wir 5. wären, würden die üblichen Verdächtigen den Untergang des Abendlandes prophezeien, sobald wir ein Spiel...
Da ist natürlich was dran.

Menschen gehen unterschiedlich mit Situationen um.
Es gibt Menschen, die machen aus nen Mückenstich nen Abszess und es gibt Menschen die schneiden sich den Finger halb ab und es kommt a bisserl Klebeband drüber... und passt schon.

Meiner Meinung nach braucht man beides sowohl in der Mannschaft wie auch in der Gesellschaft.

Zurück zu uns...
Es ist wichtig im jedem Mannschaftsteil jemanden zu haben der ein Messer zwischen den Zähnen hat und jemanden der eher auch mal ungewöhnliche Wege geht.
Da Grüttner weg ist, fehlt so jemanden im vorderen Drittel, gerade hier wäre es wichtig. Pressing und so... Im MF haben wir Gimber und in der Abwehr... is aktuell keiner mehr der diese Rolle einnimmt, vllt Elvedi teilweise.

Natürlich sind wir im Soll aber auch nur ...gerade so.

Zudem muss man die Schwachstellen, die selbst für uns Laien erkennbar sind, umbedingt abstellen.

HeZi
Beiträge: 362
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:02
Wohnort: Regensburg

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54445Beitrag HeZi
Mo 25. Jan 2021, 15:19

Jeder, Spieler und Trainer sagen, dass der Aufwand, der betrieben wir, zu wenig im Vergleich zum Lohn/Erfolg ist. Genau so ist es.
Aber warum?

Wir haben zwar 20 Punkte, sind rechnerisch im Soll, aber was klar ist, das Manko liegt im Sturm, in der Offensive, in der Durchschlagskraft.
Unsere Stürmer kommen aus unteren Ligen , brauchen einfach Zeit.
Und dann funktionieren sie oder auch nicht.
Dieses Vorgehen ist irgendwie experimentell.

Das ist aus meiner Sicht hochriskant wenn man Saison für Saison darauf hoffen muss, das unterklassige Spieler einschlagen.
Gestern hatte ich immer das Gefühl, dass, wenn einer ein Tor macht, es George ist.
Der alte Haudegen.
Die Neuzugänge sind bislang alle keine Knipser.

Wir haben derzeit einfach keinen richtig guten Zielspieler vorne.
Das Fehlen eines Zielspielers macht allen Vereinen Probleme: siehe Braunschweig, Würzburg, Darmstadt (ohne Dursun),
Manche können es über einen gute Kader kompensieren. Wir nicht.

Wir haben keinen Schäffler, Hofmann, Terstrot.......
Nicht mehr, seit Grüttner weg ist.

Ich hatte immer auf Albers gehofft, aber der hängt zur Zeit auch durch.
Oder dass einer wie Hamadi wieder kommt.

Und noch eine Bemerkung: St. Pauli hätte mit Aufstellungen wie sie im September bis Dezember 2020 hatten, gestern nicht gewonnen.
Der Unterschied waren Burgstaller und die Neuverpflichtungen.

Ich wünsche mir für nächste Saison unter anderem einen guten Zielspieler vorne für den Kader.
Heuer wirds wohl, wenn nicht sehr viel schief läuft, noch reichen mir dem Klassenverbleib.
Aber wie weiter?

Benutzeravatar
onki
Beiträge: 1682
Registriert: Fr 3. Jun 2016, 07:37
Wohnort: Rgbg Southside

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54449Beitrag onki
Di 26. Jan 2021, 07:37

HeZi hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 15:19

Ich hatte immer auf Albers gehofft, aber der hängt zur Zeit auch durch.
Oder dass einer wie Hamadi wieder kommt.
Dazu bedarf es aber Glück und keine Planung oder Zauberkünste eines "richtigen Trainers".
Im Strafraum brandgefährliche Tormaschinen mit wie Hamadi oder Adamyan waren Ausnahme-Talente beim Jahn.
Diese Spieler sind bei uns zu dem geworden was sie sind... Dazu braucht es einfach Glück.
Jeder der etwas anderes behauptet phantasiert sich irgendwelche Geschichtlein zusammen.
Einen fertigen Torjäger in der Qualität Adamyan zu kaufen... dafür haben wir finanziell einfach den Arsch zu weit unten.
Auch wenn der allgemeine Facebook-Wutbürger das nicht wahrhaben möchte...

(Dieses Statement ist nicht auf Dich bezogen, HeZi.)
STAND YOUR GROUND
_____________________________________
Jahnfans gegen Vollidioten!

Benutzeravatar
Hille
Moderator
Beiträge: 1674
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 21:24
Wohnort: Wien 14

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54450Beitrag Hille
Di 26. Jan 2021, 08:29

onki hat geschrieben:
Di 26. Jan 2021, 07:37
HeZi hat geschrieben:
Mo 25. Jan 2021, 15:19

Ich hatte immer auf Albers gehofft, aber der hängt zur Zeit auch durch.
Oder dass einer wie Hamadi wieder kommt.
Dazu bedarf es aber Glück und keine Planung oder Zauberkünste eines "richtigen Trainers".
Im Strafraum brandgefährliche Tormaschinen mit wie Hamadi oder Adamyan waren Ausnahme-Talente beim Jahn.
Diese Spieler sind bei uns zu dem geworden was sie sind... Dazu braucht es einfach Glück.
Jeder der etwas anderes behauptet phantasiert sich irgendwelche Geschichtlein zusammen.
Einen fertigen Torjäger in der Qualität Adamyan zu kaufen... dafür haben wir finanziell einfach den Arsch zu weit unten.
Auch wenn der allgemeine Facebook-Wutbürger das nicht wahrhaben möchte...

(Dieses Statement ist nicht auf Dich bezogen, HeZi.)
Selbst wenn wir uns einen "gestandenen" Torjäger leisten könnten und er tatsächlich auch käme, hat man immer noch das Problem mit dem Gehaltsgefüge. Ich glaube, dass das psychologisch in einer Mannschaft wie unserer kein kleiner Faktor wäre wenn einer signifikant (!) mehr verdienen würde als die anderen. ICh glaube dass sich das bei Teams mit generell höherem Gehaltsgefüge etwas relativiert, aber bei uns wäre das für den einzelnen schon spürbar.

Abgesehen davon: klar, wenn du einen Terodde kaufst, ist die Wahrscheinlichkeit schon hoch, dass er einschlägt. Aber es ist trotzdem kein 100%iger Selbstläufer. Einen Toptransfer anzugehen muss gut überlegt sein und das Risiko, dass man hintenraus nah am finanziellen Ruin entlangschlittert ist groß, wenn dann der Toptransfern nicht einschlägt, sich verletzt, generell nicht in die Mannschaft passt usw.
Ich stehe immer noch hinter unserem Plan, vor allem junge Spieler zu entwickeln. Wir haben viele wichtige Spieler verloren und diejenigen die jetzt da sind/neu sind, sind alle noch recht frisch. Das braucht Zeit, und ich bin einfach nicht bereit, ein seit vier Jahren gut funktionierendes System nach einer Halbserie über den Haufen zu werfen, nur weil Panik ausbricht.

edit: mit "Panik" mein ich jetzt nicht speziell einen von euch. Und das bedeutet auch nicht, dass ich alles super finde. Sondern dass man eher an Stellschrauben drehe sollte, anstatt alles umzuwerfen.
Jahnfans gegen Rassismus! Und Blurt!

Science flies you to the moon, religion flies you into buildings.

Benutzeravatar
DaBeda
Beiträge: 3951
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54451Beitrag DaBeda
Di 26. Jan 2021, 10:22

Facebook mit den angesprochenen dort zu vernehmenden absurden Haßkommentaren usw., Ausnahmen von inhaltlich hochwertigen Kommentaren selbstverständlich ausgenommen, leider überall präsent und das bedauerlicherweise weiterhin rapide zunehmend - muss letztlich jeder für sich entscheiden wie sehr er das wahrnimmt bzw. für sich damit umzugehen pflegt (im Grunde ein "Thema" für sich) - ich persönlich versuche speziell diese Plattform weitestgehend zu meiden, da die inhaltliche Qualität dort nahezu durchgehend nicht nur zu wünschen übrig lässt, sondern auch "das geistige Niveau die Höhe einer gewöhnlichen Bordsteinkante" :wink: zumeist kaum übersteigt!
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------

baluu1709
Beiträge: 13
Registriert: Do 24. Dez 2020, 09:16

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54458Beitrag baluu1709
Di 26. Jan 2021, 14:23

Ich muss ehrlich sagen, ich weiß nicht, wie man gegen Pauli hätte gewinnen sollen. Ich möchte hier auch keine Diskussionen um Personen aufmachen. Meiner Meinung haben wir in den letzten Jahren mit unseren Leihspielern und Transfers sehr viel Glück gehabt. Ich glaube nicht, dass es auf Dauer funktioniert.

Was war der Vorteil mit den Leuten wie Geroge, Grüttner, Geipl und wie sie alle heißen? Diese Spieler kamen aus "unteren Ligen" und hatten die Möglichkeit sich in der Liga ihres Leistungsniveau weiter zu entwickeln und Ihre Qualität anzupassen. Sprich viele sind von der Regionalliga Bayern mit überdurchschnittlichen Spielern wir Thommy, Adamyan in die 3. Liga bis zur 2. Bundesliga durch gegangen. Wir haben in den Jahren davor Glücksgriffe gehabt wie Hamadi - der im zweiten Jahr diese Entwicklung genommen hat - aber es war ein wesentlich größerer Stamm da, der zumindest das Niveau gut spielen konnte.

Zu heute haben wir die Strategie beibehalten. Wir sind aber inzwischen aus meiner Sicht ein Bestandteil der 2. Liga. Holen aber immer noch Spieler wie Becker und Co. aus Liga 4. Ich glaube sogar, dass ein Andre Becker es schaffen kann, aber nicht im ersten Jahr. Aber für viele Neuzugänge ist der Sprung einfach zu groß. Einen Manuel Schäffler bekommst eben nicht, da immer noch der Vorsatz gilt. "Steine statt Beine". Nur glaube ich, muss man mittelfristig das Niveau anheben im Ganzen. Und vielleicht ein Internat oder was weiß ich hinten anstellen. Wir sind vom Etat nicht mehr die Letzten, das muss jedem bewusst sein.

Vielleicht trägt auch die Spielphilosophie mit bei. Im Konzept vom Jahn hieß es mal, das System sei vorgegeben und man sucht danach den Trainer und Spieler. So nun wenn das Konzept nicht zu den Spielern passt oder anders rum, hast keinen Erfolg. Und ich finde diese kleinen Bausteine von allem etwas, bringt uns in diese Situation wo wir sind.

Ich glaube aber auch, dass es sehr knapp wird und vom Tabellenplatz die Entwicklung seit zwei Jahren zurück geht - aber wir werden dieses Jahr die Liga halten, da ich sie nicht so stark sehe wie die letzten beiden Jahre. Aber wir müssen Acht haben vor der kommenden und uns vielleicht in manchen Punkten konkret hinterfragen.

Benutzeravatar
Schoko
Beiträge: 1344
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 10:46

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54459Beitrag Schoko
Di 26. Jan 2021, 14:50

baluu1709 hat geschrieben:
Di 26. Jan 2021, 14:23
Ich muss ehrlich sagen, ich weiß nicht, wie man gegen Pauli hätte gewinnen sollen. Ich möchte hier auch keine Diskussionen um Personen aufmachen. Meiner Meinung haben wir in den letzten Jahren mit unseren Leihspielern und Transfers sehr viel Glück gehabt. Ich glaube nicht, dass es auf Dauer funktioniert. (...)
Schön und gut. Dieses "Bisher hatten wir Glück, aber NÄCHSTES Jahr nicht mehr" lese ich seit vier Jahren. Das Problem ist halt: Erfahrene Spieler garantieren dir auch nicht den Klassenerhalt! Es ist egal, aus welcher Liga die Spieler kommen - sie müssen funktionieren!

Was hat es denn Würzburg gebracht, die vielumjubelten Neuzugänge Arne Feick (244 2.BL-Spiele), Fabian Giefer (30 2.BL- und 46 BL-Spiele), Mitra Lotric (210 Spiele in Sloweniens erster Liga), Ridge Munsy (125 Spiele in der ersten Liga der Schweiz) oder Ewerton (57 2.BL- und 18 BL-Spiele) zu holen?

Haben die das "Niveau angehoben"?

Hinterfragen ist ja immer gut (und wir auch sicher täglich gemacht), aber dieses Konzept funktioniert halt bereits im vierten Jahr. Und ja, auch wenn ich weiß, dass, wenn es eines Tages mal schief geht, es heißen wird: "War ja klar, dass das nicht auf Dauer gutgeht!" - bisher hat halt auch noch keiner bewiesen, dass wir mit erfahrenen Spielern besser fahren würden.

Auch bei anderen Teams wird deutlich: Erfahrung ist nicht wichtig. Wo die Spieler herkommen, ist nicht wichtig. Wichtig ist, dass die Spieler hier ihre Leistung bringen, die uns zum Klassenerhalt führt!

Und wie man gegen St. Pauli gewinnen hätte können? Hinten nicht pennen und vorne die Dinger machen. Unsere Spieler hätten ihre Leistung bringen müssen.

Wenn es heuer schlechter ist als letztes Jahr, dann liegt das nicht an unserem Konzept, sondern einfach daran, dass die Spieler punktuell nicht eingeschlagen haben oder zumindest nicht so, wie wir es erwartet und gebraucht hätten. Dann müssen wir beim nächsten Mal einfach wieder besser hinsehen oder die Spieler besser führen.

baluu1709
Beiträge: 13
Registriert: Do 24. Dez 2020, 09:16

Re: FC St. Pauli vs. SSV Jahn

Beitrag: # 54463Beitrag baluu1709
Di 26. Jan 2021, 16:15

Schoko hat geschrieben:
Di 26. Jan 2021, 14:50
baluu1709 hat geschrieben:
Di 26. Jan 2021, 14:23
Ich muss ehrlich sagen, ich weiß nicht, wie man gegen Pauli hätte gewinnen sollen. Ich möchte hier auch keine Diskussionen um Personen aufmachen. Meiner Meinung haben wir in den letzten Jahren mit unseren Leihspielern und Transfers sehr viel Glück gehabt. Ich glaube nicht, dass es auf Dauer funktioniert. (...)
Schön und gut. Dieses "Bisher hatten wir Glück, aber NÄCHSTES Jahr nicht mehr" lese ich seit vier Jahren. Das Problem ist halt: Erfahrene Spieler garantieren dir auch nicht den Klassenerhalt! Es ist egal, aus welcher Liga die Spieler kommen - sie müssen funktionieren!

Was hat es denn Würzburg gebracht, die vielumjubelten Neuzugänge Arne Feick (244 2.BL-Spiele), Fabian Giefer (30 2.BL- und 46 BL-Spiele), Mitra Lotric (210 Spiele in Sloweniens erster Liga), Ridge Munsy (125 Spiele in der ersten Liga der Schweiz) oder Ewerton (57 2.BL- und 18 BL-Spiele) zu holen?

Haben die das "Niveau angehoben"?

Hinterfragen ist ja immer gut (und wir auch sicher täglich gemacht), aber dieses Konzept funktioniert halt bereits im vierten Jahr. Und ja, auch wenn ich weiß, dass, wenn es eines Tages mal schief geht, es heißen wird: "War ja klar, dass das nicht auf Dauer gutgeht!" - bisher hat halt auch noch keiner bewiesen, dass wir mit erfahrenen Spielern besser fahren würden.

Auch bei anderen Teams wird deutlich: Erfahrung ist nicht wichtig. Wo die Spieler herkommen, ist nicht wichtig. Wichtig ist, dass die Spieler hier ihre Leistung bringen, die uns zum Klassenerhalt führt!

Und wie man gegen St. Pauli gewinnen hätte können? Hinten nicht pennen und vorne die Dinger machen. Unsere Spieler hätten ihre Leistung bringen müssen.

Wenn es heuer schlechter ist als letztes Jahr, dann liegt das nicht an unserem Konzept, sondern einfach daran, dass die Spieler punktuell nicht eingeschlagen haben oder zumindest nicht so, wie wir es erwartet und gebraucht hätten. Dann müssen wir beim nächsten Mal einfach wieder besser hinsehen oder die Spieler besser führen.
Da sind wir nicht so weit auseinander. Ich weiß will das auch nicht auf Glück abstempeln. Vielleicht haben die Transfer einfach auch gepasst. Ich glaube auch, dass unsere aktuellen Transfer passen können. Allerdings glaub ich nicht im ersten Jahr. Ich fordere auch keine Spieler sondern es muss klar sein, was der Weg ist - nur muss ich vielleicht mal den nächsten Weg in der Teamentwicklung gehen und unsere guten Spieler halten zu können. Und vielleicht das in den "Baumaßnahmen" mit berücksichtigen.

Ja Würzburg hat es nichts gebracht - weil es vielleicht auch nicht gepasst hat. Und zu Pauli und gewinnen? Ja wir haben gepennt und das tun wir aber zur Zeit sehr oft und auch das ist eine Frage der Qualität aus meiner Sicht und das vielleicht einige Spieler nicht die Leistung für Liga 2 bringen können aber Ihre persönliche Leistung bringen.

Antworten