Interviews mit Christian Keller

Die Verantwortlichen
Welti
Beiträge: 766
Registriert: Do 25. Apr 2019, 11:48

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58762Beitrag Welti
Mo 8. Nov 2021, 18:08

Unser guter Christian Keller hat sich wohl beim Radfahren entschieden dem Fußball treu zu bleiben und steht wohl auch schon mitten in den Vertragsverhandlungen mit dem oder den neuen Arbeitgebern.
Entscheidung noch im November. Geht ja Flott.

Viel Glück und ein gutes Händchen bei der Jobwahl! Hast Dir verdient Christian! Danke nochmal für Alles!!!

https://www.kicker.de/keller-das-ist-ni ... 75/artikel
Ia sads Ia, oba de unsern spuin fia uns :!:

Mia Jubln fia eich :!:

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2823
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58764Beitrag epsilon
Di 9. Nov 2021, 10:55

Welti hat geschrieben:
Mo 8. Nov 2021, 18:08
...
Viel Glück und ein gutes Händchen bei der Jobwahl! Hast Dir verdient Christian! Danke nochmal für Alles!!!

https://www.kicker.de/keller-das-ist-ni ... 75/artikel
Danke @Welti, für die Verlinkung. Deinen Glückwünschen für C. Keller schließe ich mich uneingeschränkt an.
"Dabei waren wir einstimmig der Meinung, dass wir auf eine Lösung mit zwei Geschäftsführern gehen müssen", sagte Keller im Interview mit dem kicker ...
Eine Neuausrichtung, in der Keller für sich keinen Platz mehr sah - auf "nur" einen Bereich wollte oder konnte er sich nicht beschränken. "Das geht nicht ...
Ich lese zum einen:

"einstimmig der Meinung" [also auch Kellers Meinung] ", dass wir auf eine Lösung mit zwei Geschäftsführern gehen müssen, ..."

und zum anderen lese ich:

" ... auf "nur" einen Bereich wollte oder konnte er sich nicht beschränken."

Nach meinem normalem Textverständnis lese ich, dass er eine Lösung für notwendig gehalten hat und dieser mit zugestimmt hat ["einstimmig","müssen"], die er für sich nicht "wollte" oder nicht "konnte".

Ich bin jetzt ein bißchen überfordert, beides (mir als gegenläufig erscheinendes) logisch unter einen Hut zu bekommen ...

Bild Bild Bild

Welti
Beiträge: 766
Registriert: Do 25. Apr 2019, 11:48

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58765Beitrag Welti
Di 9. Nov 2021, 18:01

Lies diesen Absatz nochmal genau durch und es könnte Klick machen.
Ich denke da hat er es verständlich erklärt.

Eine Neuausrichtung, in der Keller für sich keinen Platz mehr sah - auf "nur" einen Bereich wollte oder konnte er sich nicht beschränken. "Das geht nicht, dazu kenne ich mich gut genug. Ich wüsste, dass ich dem anderen reinrede, wenn er seine Aufgabe nicht so ausfüllt, wie es mir gefällt." Und bereits zu diesem Zeitpunkt zog Keller für sich die Konsequenzen: "Also muss ich in dieser Konstellation gehen, alles andere wäre nicht fair."
Ia sads Ia, oba de unsern spuin fia uns :!:

Mia Jubln fia eich :!:

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2823
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58766Beitrag epsilon
Di 9. Nov 2021, 20:19

Welti hat geschrieben:
Di 9. Nov 2021, 18:01
Lies diesen Absatz nochmal genau durch und es könnte Klick machen.
Ich denke da hat er es verständlich erklärt.

Eine Neuausrichtung, in der Keller für sich keinen Platz mehr sah - auf "nur" einen Bereich wollte oder konnte er sich nicht beschränken. "Das geht nicht, dazu kenne ich mich gut genug. Ich wüsste, dass ich dem anderen reinrede, wenn er seine Aufgabe nicht so ausfüllt, wie es mir gefällt." Und bereits zu diesem Zeitpunkt zog Keller für sich die Konsequenzen: "Also muss ich in dieser Konstellation gehen, alles andere wäre nicht fair."
Das hatte ich schon gelesen und auch verstanden, dass er nicht "einen zweiten" neben sich haben möchte bzw. mit "einem zweiten" neben sich nicht kann.

Man darf doch dennoch fragen:
  • a) Warum hat man die so genannte "Neuausrichtung" dann überhaupts gemacht?

    Ist doch alles so nett glaufen mit Herrn Keller in beiden Funktionen in den letzten Jahren:
    • sportlich
    • infrastrukturell
    • finanzielle Sanierung
  • b) Warum hat er der "Lösung mit zwei Geschäftsführern" "im Spätherbst 2019 auf einer jährlichen Strategietagung" dann zugestimmt, wenn er sich auf "nur" "einen Bereich" "nicht beschränken" "wollte"?
    • "Das geht nicht, dazu kenne ich mich gut genug."

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2823
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58769Beitrag epsilon
Mi 10. Nov 2021, 19:54

Ergänzung zu meinem letzten Beitrag vom Di 09. Nov. 20:19 Uhr:

Laut der Darstellung von C. Keller im Kicker-Artikel war erst die Henne und dann das Ei. Bild

Umgekehrt erscheint es viel einleuchtender und logisch nachvollziehbarer, also erst das Ei und dann das Huhn. Bild

Es stand doch schon seit Oktober 2019 [Frühherbst 2019] als Überlegung im Raum, dass C. Keller den Jahn (wenn auch nicht sofort) verlassen wird.
[siehe z.B. diesen Diskussionsstrang im Jahnground-Forum]

Und das Anvisieren einer Zweigeschäftsführerlösung wurde erst danach im "Spätherbst 2019" beschlossen zu einem Zeitpunkt als im engen Führungskreis bereits klar gewesen sein dürfte, dass C. Keller in absehbarer Zeit (wenn auch nicht gleich) den Jahn verlassen wird.

So herum leuchtet die beschlossene Zweigeschäftsführerlösung als angestrebte Lösung nach dem selbst gewünschten Weggang von C. Keller auch als sehr naheliegend ein, zumal man mit Philipp Hausner einen Teil der Nachfolgelösung schon im Hause hatte.

Liebe Jahnground-Freunde, ich hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe.

Für die im kicker stehende Version von Keller (erst Beschluß über "Lösung mit zwei Geschäftsführern" mit der Konsequenz, dass er in dieser "Neuausrichtung für sich keinen Platz mehr sah", was ja dann auch den Beschließenden bewußt gewesen wäre) fehlt mir der Glaube. Einen solchen Beschluß hätte schon Herr Rothammer bei einem bleibewilligen Herrn Keller nicht mitgetragen und ich glaube auch sonst niemand im Führungsgremium.

Warum Herr Keller diese in meinen Augen nicht glaubhafte Darstellung abgegeben hat, darüber kann man nur spekulieren.

Ich kann mir vorstellen, dass er befürchtete, es könnte ihm negativ ausgelegt werden, wenn er frank und frei sagte, dass er ehrgeizig ist und die Zeit gekommen ist, im besten Berufsalter ein neues ihn forderndes spannendes Aufgabenfeld bei dem er nochmal groß rauskommen kann, wahrzunehmen - oder so ähnlich.

Das kennen wir doch, wie manche so genannte Jahn-Fans reagieren, wenn einer es wagt aus freien Stücken den Jahn und das schönste Städtchen mit der höchsten Lebensqualität von ganz Deutschland, nämlich Regensburg, zu verlassen. (Die vom Jahnground-Forum sind natürlich ausgenommen.)

Welti
Beiträge: 766
Registriert: Do 25. Apr 2019, 11:48

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58832Beitrag Welti
Mi 17. Nov 2021, 18:22

Hier ein ganz interressantes Interview mit Christian Keller.
Nähere Einblicke in das Auswahlverfahren zum sportlichen Geschäftsführer Roger Stilz.
Da hat man sich sehr viel Zeit genommen.

https://www.abendblatt.de/podcast/hsv-p ... eller.html
Ia sads Ia, oba de unsern spuin fia uns :!:

Mia Jubln fia eich :!:

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2823
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58837Beitrag epsilon
Mi 17. Nov 2021, 22:32

Welti hat geschrieben:
Mi 17. Nov 2021, 18:22
Hier ein ganz interressantes Interview mit Christian Keller.
Nähere Einblicke in das Auswahlverfahren zum sportlichen Geschäftsführer Roger Stilz.
Da hat man sich sehr viel Zeit genommen.

https://www.abendblatt.de/podcast/hsv-p ... eller.html
Dankeschön @Welti für die Verlinkung des Hamburger-Abendblatt-Artikels über Christian Keller.

Ich sehe, dass im Artikel (beruhend auf einem Abendblatt-Podcast mit C. Keller) davon ausgegangen wird, dass erst das Ei und dann später das Huhn da war Bild. Diese Auffassung hatte ich schon vor genau einer Woche in diesem Thread begründet dargelegt.
Nachdem der frühere Dozent der Universität Heidelberg intern bereits im Januar 2020 verkündet hatte, seinen Ende Oktober 2021 auslaufenden Vertrag nicht mehr zu verlängern, wurde gemeinsam nach einer Nachfolgeregelung gefahndet. Entscheidung Nummer eins: Die Verantwortung Kellers sollte auf mehrere Schultern verteilt werden. Gesucht wurden also ein kaufmännischer und ein sportlicher Geschäftsführer.
Nebenbei: " ... frühere Dozent der Universität Heidelberg ...":
Herr Keller lehrte von 2010 bis 2013 an der SHR-Hochschule Heidelberg.

Iarwain
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 17:30

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58839Beitrag Iarwain
Mi 17. Nov 2021, 23:16

epsilon hat geschrieben:
Mi 17. Nov 2021, 22:32
Welti hat geschrieben:
Mi 17. Nov 2021, 18:22
Hier ein ganz interressantes Interview mit Christian Keller.
Nähere Einblicke in das Auswahlverfahren zum sportlichen Geschäftsführer Roger Stilz.
Da hat man sich sehr viel Zeit genommen.

https://www.abendblatt.de/podcast/hsv-p ... eller.html
Dankeschön @Welti für die Verlinkung des Hamburger-Abendblatt-Artikels über Christian Keller.

Ich sehe, dass im Artikel (beruhend auf einem Abendblatt-Podcast mit C. Keller) davon ausgegangen wird, dass erst das Ei und dann später das Huhn da war Bild. Diese Auffassung hatte ich schon vor genau einer Woche in diesem Thread begründet dargelegt.
Nachdem der frühere Dozent der Universität Heidelberg intern bereits im Januar 2020 verkündet hatte, seinen Ende Oktober 2021 auslaufenden Vertrag nicht mehr zu verlängern, wurde gemeinsam nach einer Nachfolgeregelung gefahndet. Entscheidung Nummer eins: Die Verantwortung Kellers sollte auf mehrere Schultern verteilt werden. Gesucht wurden also ein kaufmännischer und ein sportlicher Geschäftsführer.
Nebenbei: " ... frühere Dozent der Universität Heidelberg ...":
Herr Keller lehrte von 2010 bis 2013 an der SHR-Hochschule Heidelberg.
Es gibt halt "Gebrannte Kinder". Viele Menschen verstehen nicht, wann sie "gut" behandelt werden und da sie bisher eher "schlecht" behandelt wurden, gehen sie immer von einer weiteren schlechten Behandlung aus. Dass CK einfach so geht, ohne an die Nachfolge zu denken, wäre vollkommen gegen alles gewesen, was er vorher propagiert hatte. Seit einem Düsseldorfspiel gab es schon Kontakte zwischen Keller und Stilz. Rückrunde letzte Saison oder Hinrunde diese Saison? Auf jeden Fall weit im Voraus. Im geschäftlichen Sinnen: alles sehr fair abgelaufen, würde ich sagen.
Jahnfans gegen Rassismus!

Ratisbona15
Beiträge: 384
Registriert: So 4. Mär 2018, 01:46

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58842Beitrag Ratisbona15
Do 18. Nov 2021, 01:32

Iarwain hat geschrieben:
Mi 17. Nov 2021, 23:16
Seit einem Düsseldorfspiel gab es schon Kontakte zwischen Keller und Stilz. Rückrunde letzte Saison oder Hinrunde diese Saison? Auf jeden Fall weit im Voraus. Im geschäftlichen Sinnen: alles sehr fair abgelaufen, würde ich sagen.
Muss das Auswärtsspiel in Düsseldorf Mitte September gewesen sein. Würde auch passen, da Düsseldorf nicht weit weg ist von Stilz' bisherigem Arbeitgeber in Belgien. Also war es nicht ganz so weit im Voraus... aber ich würde sagen, im Rahmen. Da "fünfstufige Verfahren" spricht ja eh genug Bände von Kellers klassischer BWL-Assessment-Center-Handhabe.

Auch Kompliment an das Abendblatt-Team... solche Details wie das Gespräch in Düsseldorf und die Party bis 6 Uhr in der Früh lese ich hier zum ersten Mal.

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2823
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58846Beitrag epsilon
Do 18. Nov 2021, 10:34

Iarwain hat geschrieben:
Mi 17. Nov 2021, 23:16
epsilon hat geschrieben:
Mi 17. Nov 2021, 22:32
...
...
Dass CK einfach so geht, ohne an die Nachfolge zu denken, wäre vollkommen gegen alles gewesen, was er vorher propagiert hatte. Seit einem Düsseldorfspiel gab es schon Kontakte zwischen Keller und Stilz. Rückrunde letzte Saison oder Hinrunde diese Saison? Auf jeden Fall weit im Voraus. Im geschäftlichen Sinnen: alles sehr fair abgelaufen, würde ich sagen.
Ja o.k., hatte ich was Gegenteiliges gesagt?

Oder wie hast Du aus meinen "Henne-Ei Beitrag" vom Mi 10. Nov 2021, 19:54 Uhr verstanden?

Rückfragen dazu beantworte ich gerne.

Iarwain
Beiträge: 1107
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 17:30

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58848Beitrag Iarwain
Do 18. Nov 2021, 11:46

epsilon hat geschrieben:
Do 18. Nov 2021, 10:34
Iarwain hat geschrieben:
Mi 17. Nov 2021, 23:16
epsilon hat geschrieben:
Mi 17. Nov 2021, 22:32
...
...
Dass CK einfach so geht, ohne an die Nachfolge zu denken, wäre vollkommen gegen alles gewesen, was er vorher propagiert hatte. Seit einem Düsseldorfspiel gab es schon Kontakte zwischen Keller und Stilz. Rückrunde letzte Saison oder Hinrunde diese Saison? Auf jeden Fall weit im Voraus. Im geschäftlichen Sinnen: alles sehr fair abgelaufen, würde ich sagen.
Ja o.k., hatte ich was Gegenteiliges gesagt?

Oder wie hast Du aus meinen "Henne-Ei Beitrag" vom Mi 10. Nov 2021, 19:54 Uhr verstanden?

Rückfragen dazu beantworte ich gerne.
Nein, hast du nicht. Ich habe deinen Post nur unterstützen wollen.
Jahnfans gegen Rassismus!

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2823
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: Interviews mit Christian Keller

Beitrag: # 58851Beitrag epsilon
Do 18. Nov 2021, 14:00

Iarwain hat geschrieben:
Do 18. Nov 2021, 11:46
...
Ich habe deinen Post nur unterstützen wollen.
Danke alles klar @Iarwain, freut mich. :)

Antworten