DFB Nationalmannschaft

Europa- und Weltfussball
Benutzeravatar
Schoko
Beiträge: 1423
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 10:46

Re: DFB Nationalmannschaft

Beitrag: # 46322Beitrag Schoko
Fr 8. Mär 2019, 09:15

Das mit der Ankündigung kann man vielleicht so sehen. Obwohl er sich glaube ich ankündigen wollte, nur niemanden erreicht hat. "Kommunikation war da", bestätigt Kovac. Ich denke aber,) tatsächlich, dass das nur eine Ausrede ist. Ob er sich am Vortag ankündigt, wenige Stunden zuvor oder eine Woche vorher, wo ist der Unterschied? Da sucht man schon explizit Angriffspunkte, wenn man sagt: Er hat sich aber nicht angekündigt!!! Hätten sich die drei auf die Ausbootung besser vorbereiten können?

Das mit dem vorher Reden sehe ich nicht so, im Gegenteil. Wie soll denn das aussehen? "Du, Mats, ich überlege, ob ich euch drei vielleicht nicht mehr nominiere. Wie siehst denn du das?"? Nein! Ein Bundestrainer hat Entscheidungen zu treffen, und wenn er den Umbruch durchziehen möchte, dann muss er da die Spieler im Vorfeld nicht befragen. Die würden ihm danb nämlich auch sagen: "Junge, DU bist Bundestrainer!"

Was das Abschiedsspiel betrifft, das wird sich zeigen. Fände ich auch gut, Podolski hat auch eines bekommen - Lahm dagegen meines Wissens nicht. Der Spieler muss es halt auch wollen. Und ganz ehrlich, soll Löw dem Müller da ins Haus fallen? "Du bist nicht mehr dabei - aber willst Du ein Abschiedsspiel?" Das fände ICH wiederum respektlos. DAS wäre ein Abfrühstücken dieser Karriere. Nein, es ist nun die Gelegenheit, Gras über die Sache wachsen zu lassen. Und wenn die Zeit reif ist, wird man sicher darüber reden.


Zusammenfaasend sehe ich immernoch nicht, wo das hätte respektvoller ablaufen können. Ein Karriereende ist immer schmerzhaft, vor allem, wenn man gegangen wird. Ich hab mir Müllers Video auch angesehen, und am Ende, finde ich, ist es genau das, was ihn stört. Dass er mit 29 nicht mehr nominiert wird. Aber das ist keine Respektsache, sondern eine sportliche Entscheidung, die er einfach zu akzeptieren hat. Und eine Entscheidung, die ich sportlich begrüße. Der Umbruch ist nötig.

Benutzeravatar
julistfan
Beiträge: 405
Registriert: Fr 19. Jun 2015, 07:03
Wohnort: Hannover

Re: DFB Nationalmannschaft

Beitrag: # 46326Beitrag julistfan
Fr 8. Mär 2019, 11:51

Schoko hat geschrieben:
Fr 8. Mär 2019, 08:46
Jahn2000 hat geschrieben:
Fr 8. Mär 2019, 06:40
Schoko hat geschrieben:
Do 7. Mär 2019, 21:19
Nach der WM fordern alle einen Umbruch. Hummels zu langsam und der Müller bringt doch schon seit Jahren keine Leistung mehr. Aber das ist halt der Löw, Leistung zählt nicht, stellt nur seine Lieblinge auf.

Jetzt macht Löw tatsächlich, was gefordert wird - und es jammern trotzdem wieder alle. Löw raus!!!1! Wie kann er den Hummels rauswerfen? Und überhaupt, der Müller!

Warum ist das so? Weil keine verdammte Sau sachlich bleiben kann. Die mögen Löw aus irgendeinem Grund nicht - und deswegen ist grundsätzlich alles Kacke.

Ein Wort noch zu den Bayern: Meine Fresse, immer dieses Mimimi ... Wenn sie wenigstens nicht im Glashaus sitzen würden, wäre es ja nur nervig. Aber beim FCB ist es so schlichtweg nur peinlich ... Was war denn mit dem Kovac vor einem Jahr, z. B.?

...
Es geht um das Wie und nicht um das Ob! Und Thomas Müller hat nicht umsonst 100 Länderspiele gemacht, da wäre etwas mehr Respekt in der Tat angesagt gewesen.
Und was ist falsch am Wie? Löw ist nach München geflogen und hat es den Spielern persönlich gesagt. Was hätte er anders machen sollen, um es "respektvoller" zu gestalten? Blumen mitbringen?
Vorweg: Ich finde den Umbruch in der Nationalmannschaft gut. Es ist doch sehr überheblich, dass Spieler meinen irgendeinen Anspruch auf einen Platz in der Nationalmannschaft zu haben und zuerst höflich gefragt werden müssen, wenn man nicht mehr mit ihnen plant. Egal wie oft sie Weltmeister geworden sind.
Ich glaube dennoch man hätte diese Situation mit weniger Drama gestalten können. In der Arbeitswelt passiert das doch genauso: Wenn ein Unternehmen einen Mitarbeiter los werden will, wird diesem die Kündigung nahe gelegt. Der Mitarbeiter kündigt von selbst und alle haben ihr Gesicht gewahrt.
Warum denn mit Müller, Hummels und Boateng genauso? Löw teilt den Spielern mit, dass er nicht mehr mit ihnen plant und lässt ihnen die Wahl: Pressekonferenz, bei der die Spieler ihren Rücktritt bekanntgeben um jungen Talenten den Weg frei zu machen, Löw bedankt sich ganz artig für die vielen Jahre und großen Leistungen. Kein Schwein würde daraus ein Drama machen.

Warum auch immer wird aber ein medienwirksamer Rauswurf zelebriert.

Aber wer weiß? Vielleicht hat Löw den Spielern die Alternative vorgeschlagen, diese wollten aber lieber das große Drama um Löw eins rein zu drücken?
Mit freundlichen Grüßen,
ein Gutmensch

Jahnfans gegen Rassismus!

Benutzeravatar
Schoko
Beiträge: 1423
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 10:46

Re: DFB Nationalmannschaft

Beitrag: # 46327Beitrag Schoko
Fr 8. Mär 2019, 13:02

Hmm. Das fände ich aber auch nicht gut. Dann hast Du einen eingeschnappten Spieler dabei, der aus dem "freiwilligen Rückzug" in der Öffentlichkeit eine Art Erpressung macht - und schon hast Du als Bundesjogi wieder die braune Masse am Dampfen. Wer granteln will, grantelt.

:--(

HeZi
Beiträge: 455
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:02
Wohnort: Regensburg

Re: DFB Nationalmannschaft

Beitrag: # 46711Beitrag HeZi
Di 26. Mär 2019, 13:37

Rassismus im Stadion
Kristian Stemmler
Hannover. In Zeiten des allgemeinen Rechtsrucks ist zu begrüßen, dass der Rassismus in Fußballstadien zum Thema wird. Einigen medialen Wirbel gab es da nach dem Länderspiel BRD gegen Serbien am Mittwoch in Wolfsburg. Ausgelöst hatte ihn der freie Journalist André Voigt, der für den Streamingdienst Dazn Spiele der US-Basketballliga NBA kommentiert und privat mit seiner Familie im Stadion gewesen war. In einem Facebook-Video schilderte er, wie drei Männer in der Reihe hinter ihm ausdauernd die Nationalspieler Leroy Sané (als »Neger« und »Bimbo«) und Ilkay Gündogan (als »Türken«) beschimpft hatten – nur er habe etwas dagegen gesagt.

Der Chef des Deutschen Fußballbundes (DFB), Reinhard Grindel, beeilte sich mit der Absichtserklärung, die drei Typen, die »unsere Nationalspieler auf diese widerliche Weise beleidigt haben«, anzuzeigen und Stadionverbote gegen sie zu verhängen. Unter dem öffentlichen Druck meldeten sich die Männer am Freitag bei der Polizei, wie der NDR berichtete. Ermittlungen wegen Verdachts der Volksverhetzung seien eingeleitet.

Im eine Autostunde von Wolfsburg entfernten Hannover befasste sich am Freitag eine Podiumsdiskussion mit dem Thema Rassismus im Stadion. Für Unruhe hatten im Vorfeld anonyme Mails und Anrufe gesorgt, in denen Störungen der Veranstaltung angedroht wurden, wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ) berichtete. Auslöser war offenbar, dass ein Vertreter der linken Initiative »Hannover rechts außen« zur Diskussion eingeladen war. Zu den angedrohten Störungen kam es dann nicht. Mit lautstarken Protesten wurde lediglich der Redebeitrag eines AfD-Kommunalpolitikers übertönt.

In der Diskussion machte der Vertreter von »Hannover rechts außen«, der zu seiner Sicherheit anonym bleiben wollte, auf rechte Tendenzen in der Fanszene von Hannover 96 aufmerksam. »Offizielle des Vereins und der Polizei wollen keinen Rechtsruck in der Kurve sehen und verdrängen das Problem«, sagte er laut HAZ. Vor kurzem sei eine linke Ultra-Gruppe von rechten Fans aus der Kurve verdrängt worden, ohne dass es dagegen Widerstand gegeben hätte: »Weil das physische Gewaltpotential der Rechten viel höher ist.« Ewald Lienen, früherer 96-Trainer und heute Technischer Direktor beim FC St. Pauli, erklärte: »Wir können nicht alles der Polizei überlassen und müssen mehr Zivilcourage zeigen, wenn wir etwas beobachten

Benutzeravatar
epsilon
Beiträge: 2975
Registriert: Do 21. Sep 2017, 17:10

Re: DFB Nationalmannschaft

Beitrag: # 55723Beitrag epsilon
Di 9. Mär 2021, 16:31

Seit fast zwei Jahren, kein Beitrag mehr in diesem Thread. :mrgreen:

Und der Yogi hört auf nach der EM.

Und keine alte Bild juckt`s. :mrgreen:

Benutzeravatar
DaBeda
Beiträge: 3960
Registriert: Do 21. Sep 2017, 19:20
Wohnort: Nähe Landshut

Re: DFB Nationalmannschaft

Beitrag: # 55725Beitrag DaBeda
Di 9. Mär 2021, 16:47

Seine Entscheidung hat mich nicht überrascht, auch nicht der Zeitpunkt.
Und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird es nach seiner Ära auch weitergehen mit Spielen der deutschen Nationalmannschaft... :wink:
Finde seine Entscheidung gut und ist absolut zu respektieren!
Schön hier zu sein!

JAHNFANS GEGEN RASSISMUS !!

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt!" Mahatma Gandhi (1869-1948)
--------
Das ist Heimat :arrow: 48° 59′ 27.08″ N, 12° 6′ 26.06″ E
--------

Benutzeravatar
zabo
Beiträge: 2017
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 08:11

Re: DFB Nationalmannschaft

Beitrag: # 55740Beitrag zabo
Mi 10. Mär 2021, 12:17

und gefühlt wird es zunächst Kuntz

HeZi
Beiträge: 455
Registriert: So 29. Jan 2017, 14:02
Wohnort: Regensburg

Re: DFB Nationalmannschaft

Beitrag: # 55742Beitrag HeZi
Mi 10. Mär 2021, 14:09

Mir ist das piepegal. Ich schau mir das nationale Gebolze schon jahrelang nicht mehr an.



Welti
Beiträge: 980
Registriert: Do 25. Apr 2019, 11:48

Re: DFB Nationalmannschaft

Beitrag: # 60358Beitrag Welti
Do 21. Jul 2022, 19:35

Servus, "Uns Uwe"
Machs guad...
Mei des basst scho! Raus aus dem Strudel!
Ia sads Ia, oba de unsern spuin fia uns :!:
Mia Jubln fia eich :!:

Antworten